Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Flora Cash treibt uns Tränen in die Augen: "Missing Home" OUT NOW!

flora cashDas Indie/Folk Duo Flora Cash, melden sich mit „Missing Home“ zurück & knüpfen auf melancholischer Ebene an ihre Vorgänger-Songs an.

Cole Randall & Shpresa Lleshaj lernten sich einst bei Soundcloud kennen – sofort machte es Klick zwischen den beiden und das nicht nur auf musikalischer Ebene.
Doch vorerst stand das Glück unter keinem guten Stern, doch der Amerikaner & die Schwedin meisterten auch die Hürden einer Fernbeziehung inklusiver Visa-Problem.
Seitdem haben sie ihr privates Glück mit der Hochzeit besiegelt und machen es sich als Flora Cash zur Aufgabe, die Vielfalt von zwischenmenschlichen Beziehungen in all ihren Facetten zu erforschen und mit Hilfe von Musik zu kommunizieren.

“Got a lot of hunger and got a lot of big dreams and even though I'm mining gold I'm missing home somehow”

Nach einigen von der Kritik hochgelobten EPs und (Mini-)Alben in den vergangenen Jahren landete das Duo im Sommer 2018 mit der Single „You’re Somebody Else“ einen richtigen Hit.

Das Forbes Magazin adelte den Track, der mehr als fünfzig Millionen Streams verzeichnet, als „brillant“. In den USA erreichte der zauberhaft softe Folkpop-Midtempo-Song die Top 3 der Alternative Radio Charts, dreimal Platz eins bei Triple A Radio, war einer der meist-shazamten Alternative-Songs des vergangenen Jahres und in einem „Fox Sports Thanksgiving Feature“ zu hören.

All das & noch viel mehr machen Flora Cash zu einem wahren Power-Couple, dass mit ihrem bittersüßen Sound den Geist der heutigen Zeit trifft.
Das beweisen sie auch dieses Mal auf ein Neues: „Missing Home“ handelt von dem altbekannten Heimweh-Gefühl, welches einen immer wieder einholt, wenn man von ‚zuhause‘ entfernt & mit keinem Geld der Welt aufzuhalten ist.

Quelle: www.sonymusic.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

Köln Termine

fuhrwerkswaage.jpg
Freitag, 29.Mai 10:00 - 18:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

CAAL 202.JPG
Freitag, 29.Mai 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

fuhrwerkswaage.jpg
Samstag, 30.Mai 10:00 - 18:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

devilfree.jpg
Samstag, 30.Mai 19:00 - Uhr
Sympathy for The Devil - Kein Tanz-Kein Club-Nur Hören!

fuhrwerkswaage.jpg
Sonntag, 31.Mai 10:00 - 18:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

fuhrwerkswaage.jpg
Montag, 01.Jun 14:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

fuhrwerkswaage.jpg
Dienstag, 02.Jun 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

CAAL 202.JPG
Dienstag, 02.Jun 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

fuhrwerkswaage.jpg
Mittwoch, 03.Jun 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

CAAL 202.JPG
Mittwoch, 03.Jun 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

Video

Preview zur Ausstellung "Neue Rahmenbedingungen"Video Kunst und Kultur
webtitelbild02

„Eigentlich wächst alles organistisch. Genauso wie ein Baum,
wachsen auch eine Meinung, eine Firm...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Radio Edition Podcast


PopUp MP3 Player (New Window)

Anzeige

 

Kommentare

Monats Kalender

Letzter Monat Mai 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3
week 19 4 5 6 7 8 9 10
week 20 11 12 13 14 15 16 17
week 21 18 19 20 21 22 23 24
week 22 25 26 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.