Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Zauberhafte Premiere „Looking at the Stars“ in Köln mit Regisseur Alexandre Peralta aus Brasilien!

looking at the stars premiereDie Premiere von „Looking at the Stars“ verzauberte gestern, am 27. Januar, das Kölner Publikum im Odeon! Ehrengast war Regisseur Alexandre Peralta, der zusammen mit seiner Ehefrau und Koproduzentin Thais Peralta aus Brasilien angereist ist. In seiner wunderschönen inklusiven Tanz-Doku zeigen blinde Primaballerinen, dass alles möglich ist: In der weltweit einzigartigen Ballettschule „Associação Fernanda Bianchini“ im Herzen von São Paulo überwinden die Tänzerinnnen ihre Ängste in der Dunkelheit und meistern sogar komplizierteste Pirouetten und Hebefiguren. Ein bewegender Film, der seine Zuschauer ermutigt nach den Sternen zu greifen, egal welche gesellschaftlichen Widerstände es gibt.

LOOKING AT THE STARS
Brasilien 2016 / Dokumentarfilm / 89 Minuten / Regie: Alexandre Peralta / ab 0 Jahren freigegeben

Ab 13. Februar startet „Looking at the Stars“ barrierefrei in mehr als 25 Kinos. Audiodeskription und Untertitel für Gehörlose werden für alle Filmvorführungen über die App GRETA zur Verfügung gestellt.

Quelle: https://stars.wfilm.de/

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Video

VIDEO - Die Gruppe 2von3 & Band in Charlottas ModewarengeschäftVideo Musik
2von3band

Im September öffnete Charlottas Modeladen auf der Aachener Straße am Abend seine Türen. Neben dem...


weiterlesen

Monats Kalender

Letzter Monat Oktober 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 40 1 2 3 4
week 41 5 6 7 8 9 10 11
week 42 12 13 14 15 16 17 18
week 43 19 20 21 22 23 24 25
week 44 26 27 28 29 30 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.