Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

KENICHI & THE SUN - IF LOVED - 02.10.2020

IF LOVED   02.10.2020IF LOVED feiert das Leben, die bedingungslose Liebe und die Freiheit. Während sich Kenichi & The Sun mit uns in den ersten Single Releases ihres kommenden Albums „White Fire“ in die dunkle Nacht der Seele hinunterschraubte, so steigt sie nun hinauf - leicht, frei, mit dem Leben tanzend. Die Schatten sind abgeworfen, die Luft glitzert. Der Track ist sinnlich, streckenweise psychedelisch und führt uns mit Dub Bass, betörenden Streichern und allerlei juicy Synthesizer Schwurbelei durch einen Wachtraum. Der Track ist eine Anrufung, die Lebensfreude leuchtet golden und die Botschaft ist klar. Sci-Fi Gospel nennt Katrin Hahner ihre Musik, eine Botschaft der Liebe, für und vielleicht auch aus der Zukunft.

IF LOVED ist eine Aufforderung Menschen zu fördern, lieber ihre Stärken zu betonen, anstatt fortwährend die Schwächen hervorzuheben. Suche lieber nach Gemeinsamkeiten als nach Unterschieden. Auch mit Dir selbst. Schau nicht auf dich selbst herunter. Liebe und Vertrauen holt das Beste aus uns heraus. „If loved man will amount to much / If loved woman will amount to much“ Jeder weiß, daß es oft nur einen einzigen Menschen im Leben braucht, der bedingungslos an einen glaubt, so daß man sich zutraut, seinen Weg zu gehen. „Here we are alive/ fiercely full of trust“ Sei dieser eine Mensch im Leben vieler! 

KENICHI & THE SUN zelebriert mit dem Album WHITE FIRE das Leben, das sich durch Schmerz, Finsternis und Unsicherheit seinen Weg bahnt und sich strahlend aus der Asche erhebt.

„White Fire“ ist ein Konzept-Album für eine revolutionäre, aufgewühlte Epoche. Der Klimawandel, die Black Lives Matter-Proteste, die Debatten um Gender, Ungleichheit, Künstliche Intelligenz oder digitale und reale Diktatur signalisieren, dass fundamentales Umdenken notwendig ist. Es ist möglich, dass der Mensch die Bühne räumen muss. Irgendwann sprechen vielleicht nicht mehr die Menschen, sondern Bäume, radioaktiv strahlende Insektenschwärme oder auch Cyborgs. In genau dieses Spannungsfeld dringt „White Fire“ vor.

Die Sonne mag die Lebensenergie spenden, doch die Ausstrahlung ist die des Mondes, der Nacht, des Traumes. Natürlich reiht sich KENICHI & THE SUN in eine Banshee-Geisterlinie, einen Pop-Hexen-Orden ein, der von Hildegard von Bingen bis zu Kate Bush, Nico und Siouxsie über Björk zu Fever Ray und FKA twigs reicht, die Millionen von Nerds queere Spiritualität und Magie in die Wohnzimmer bringen.

Katrin Hahner zeigt sich verantwortlich für Musik, Text und Produktion. In der letzten Phase der 3-jährigen Produktionszeit verbanden die Beiträge von internationalen Musikern wie Earl Harvin (Tindersticks), Stellan Veloce (Peaches, Godmother), Otis Sandsjö (Y-Otis), Arne Augustin (Dendemann) und Renaud Gabriel Pion (Atonalist), die mit Robbie Moore (u.a. Florence And The Machine, Babyshambles, Peaches) im Impression Recordings Studio in Berlin aufgenommen und gemischt wurden, das analoge mit dem digitalen und vervollständigten ein modernes, avantgardistisches Album.

Quelle: Knittel-PR.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Video

Kunstfilmbiennale 2009 Eröffnung und KurzinterviewsVideo Kunst und Kultur
insight_logo_50

 

Nach fünf Tagen endete am 1. November die Kunstfilmbiennale 2009. In Köln und Bonn wurden rund...


weiterlesen

Monats Kalender

Letzter Monat November 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1
week 45 2 3 4 5 6 7 8
week 46 9 10 11 12 13 14 15
week 47 16 17 18 19 20 21 22
week 48 23 24 25 26 27 28 29
week 49 30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.