Interview mit der Künstlerin Ingreed Poikarkov-Martinez

Im Rahmen des lebeART Kulturförderprogramms präsentiert die Galerie Graf Adolf im zweiten Jahr die offenen Ausstellungswochen.

Im April 2011 werden 3wochen 18künstler ihre Arbeiten präsentieren.

Wir stellen Ihnen im Rahmen dieser Veranstaltung die Künstler im Einzelnen vor:

Ingreed Poiarkov-Martinez

igreed_martinezWarum machst du Kunst?
Ganz einfach, ich mache Kunst, weil ich damit alle meine Gefühle ins Ausdruck bringen kann!  Schon als Kind habe ich gemalt und später wählte ich die Kunst als Hauptpriorität in meinem Leben. Kunst ein Teil meines Lebens und mein Lebensbegleiter.

Du bist mehrmals zwischen Mexiko-City und Köln hin- und hergezogen. Wie verlief deine künstlerische Entwicklung?
Ich wurde in Mexiko-City geboren. Als ich 9 Jahre alt war zog meine Familie nach Deutschland. So habe ich meine Jugend in Köln verbracht. 1997 siedelte ich zurück nach Mexiko, wo ich ein Geschäft in der Tourismus-Branche geführt habe. Gleichzeitig habe ich Malerei bei dem Antonio-Atelier in Mexiko-City studiert. 2010 kam ich wieder zurück nach Köln.

Also hast du die Malerei in Mexiko studiert, was unverkennbar ist. Welche Malweise liegt dir am meisten?
Als Kunstrichtung habe ich den Expressionismus ausgewählt, was meinem Charakter und Lebensposition am besten entspricht.

Welche Techniken, Arbeitsmittel und Formate zeichnen deine Arbeiten aus?
Meine Gemälde entstehen mit Acrylfarben, Pastell, Tempera und Öl. Ich verwende dabei  Formate von 60 x 60 cm bis 120x 120 cm.

Welche Themen und Motive behandelst du in deinen Werken?
Das ist verschieden. Was immer besteht ist, dass ich jedes Thema in einer Groteske ausdrücke. Die Themen sind fast immer bezogen auf zwischenmenschliche  Verhältnisse und gegenwärtige soziale Situation der Gesellschaft.

Was ist das Charakteristische an deiner Kunst?
Meine Bilder sind wie mein Leben, bunt gemischt. Sie sind geprägt von Leidenschaft und Anmut, Freude und Lässigkeit, und sie sind voller Kontraste.

Sie haben die Möglichkeit Arbeiten von Ingreed Poikarkov-Martinez in der Zeit vom 09.04.2011 - 30.04.2011 in Galerie-Graf-Adolf zu betrachten.

Weitere Informationen: Offene Ausstellungswochen 2011 in der Galerie-Graf-Adolf

galerielogo200
 
Graf-Adolf-Str. 18-20
51065 Köln-Mülheim
0221 / 259 19 86
0176 / 240 83 750
info@galerie-graf-adolf.de
www.galerie-graf-adolf.de


 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Kunst und Kultur in Köln

14.- 15.06.2024 Ausstellung "Mit Kiemen


kiemen zaehneDie Kölner Haie sind auf dem Eis zuhause. Die Kölner Künstlerin Nina Marxen vom ATELIER „aufgemalt“ hat u.a. diese Unterwasserlebewesen mit Öl auf die Leinwand gebracht. Wir laden Sie daher herzlich zur Ausstellung in der Galerie Smend am 14./15. ...


weiterlesen...

CircusDanceFestival beste „Junge


koelner kulturpreisStück „Mein Vater war König David“ Kulturereignis des Jahres 2023

Köln, 14. Mai 2024. Das Stück „Mein Vater war König David“, eine Koproduktion vom ANALOG Theater, ORANGERIE Theater im Volksgarten, dem NS-Dokumentationszentrum Köln und der studi...


weiterlesen...

1LIVE etabliert erfolgreich neues


1LIVE AB24 Captain Danger Timo Grau  klAm 10. und 11. Mai stand Bochum für ein Wochenende Kopf. 1LIVE hisste seine Segel im Bermuda3eck und brachte bestes Musikprogramm in die coolsten Venues der Stadt. Bei schönstem Frühlingswetter feierten tausende Hörer:innen in Bochum Stars wie&nbs...


weiterlesen...

Am 20. Mai wird der Tag des Biergartens


Tag des Biergartens 20. MaiKöln, 16. Mai 2024 – Die Biergartenkultur im Rheinland bietet eine Menge idyllischer Biergärten in ländlichen und in städtischen Gebieten. „Biergärten stehen für Lebensfreude und viele wunderbare Begegnungen“, sagt Thomas Deloy, Geschäftsleitung M...


weiterlesen...

Mit Meisterwerken von Manet, Monet &


240514 Sonderbierdeckel WRM quer Foto P.Brohl honorarfreiKöln, 14. Mai 2024 – Im Wallraf-Richartz-Museum bietet eine Sonderausstellung einen faszinierenden Einblick in die Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts.

„1863 - Paris - 1874: Revolution in der Kunst“, so der Name der Sonderschau, die den spannende...


weiterlesen...

07.06. – 16.06.2024 Ausstellung


1715150750Ein Projekt inspiriert durch die vom 07. Juni bis 16. Juni 2024 in Ladenburg stattfindenden Baden-Württembergischen Literaturtage. 

Ist es möglich, große Gefühle in reduzierter Form Bild werden zu lassen, sie sozusagen zu komprimieren, ohne dass s...


weiterlesen...
@2022 lebeART / MC-proMedia
toTop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.