„Lust auf Wald“: Öffentliche Ringvorlesung an der Alanus Hochschule

Ringvorlesung Lust auf Wald Foto Julia WedelWälder sind wahre Allroundtalente und bieten nicht nur zahlreichen Lebewesen eine Heimat, sondern produzieren unsere wichtigste Ressource: Luft zum Atmen. Dennoch verlangen wir unseren Wäldern viel ab: Sie sollen Klimaretter sein, liefern nachhaltige Materialien und bilden Rückzugsorte bedrohter Biodiversität, dienen Freizeit und Sport. Unter dem Titel „Lust auf Wald“ widmet die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft diesem von uns Menschen ebenso geliebten wie bedrohten Lebensraum ab Montag, 10. Oktober, eine öffentliche Ringvorlesung.

„In elf Veranstaltungen ziehen wir alle Register unserer Fachbereiche und beleuchten das Thema Wald aus den unterschiedlichsten, auch überraschenden Perspektiven – ökologisch, wirtschaftlich, philosophisch, kunstwissenschaftlich, architektonisch, therapeutisch und pädagogisch“, erklärt Maurice Saß, Juniorprofessor für Kunstgeschichte. Als Mitinitiator der Ringvorlesung nimmt er zum Auftakt die Teilnehmer:innen mit auf einen „Waldspaziergang durch die Kunstgeschichte“, in der Wälder, Forste, Haine und Gehölze seit jeher romantische Sehnsuchtsorte und Schauplätze zahlloser Kunstwerke, Romane oder Filmszenen waren.

Im Fokus der weiteren Veranstaltungen wird unter anderem die drängende Frage stehen, wie wir die Wälder in Zeiten des Klimawandels auch für künftige Generationen bewahren können. Als Koordinator des neu gegründeten Green Office an der Alanus Hochschule wird Ruben Greif beispielsweise mit Vertretern der Tropenwaldstiftung OroVerde über Entwaldungsfreies Wirtschaften diskutieren. Ein besonderes Highlight ist außerdem die Vorführung des Dokumentarfilms „Der wilde Wald“ über das bahnbrechende Vorzeigeprojekt Nationalpark Bayerischer Wald, der aktuell von einem einstigen Wirtschaftswald zu einem Refugium der Artenvielfalt heranwächst. Im Anschluss spricht Philosophie-Professor Martin Booms mit Regisseurin Lisa Eder darüber, warum wir mehr wilde Natur brauchen. Atmosphärisch wird es dann bei der Veranstaltung „Von Baumgöttern bis zum Friedwald: Wo findet meine Seele Heimat“ in der Bonner Lutherkirche mit geistlich-musikalischen Impulsen von Pfarrer Joachim Gerhardt, Förster Manfred Hören und Johannes Rapp, Cellist des Beethoven Orchester Bonn. Abgerundet wird das Programm durch eine Walderkundung mit Forstwirt Arne Wollgarten, der Wissenswertes über den Zustand des Waldes erklärt und seine Geheimnisse verrät.

Die Vorlesungen sind öffentlich und finden in der Regel an der Alanus Hochschule auf Campus II – Villestraße und an einem Termin an der Universität Bonn statt. Außerdem sind eine geistlich-musikalische Darbietung in der Lutherkirche in Bonn und ein Waldspaziergang durch den Kottenforst Teil der Veranstaltungsreihe. Kooperationspartner der Ringvorlesung ist der General-Anzeiger Bonn.

Aktuelle Informationen zur Ringvorlesung unter: www.alanus.edu/wald
Foto Copyright: Julia Wedel

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Musik / Film

Jubiläums-Hörspiel aus dem Hause


sherlock holmesLondon, Würmsee, überall… Titanias Sherlock löst den Fall!

Wäre das nicht Ende des vorletzten Jahrhunderts ein richtig schöner Reklamespruch gewesen? Dies war auch die Ära des legendären Sherlock Holmes, des größten Detektivs jener Tage, ach, was...


weiterlesen...

Verlängerung AUSSTELLUNG: Robin Minard


chundua 2048x1333Bonn, 29. November 2022 - Die Beethovenstiftung Bonn hat gemeinsam mit dem Museum Koenig beschlossen, die große Klanginstallation Chundua — Froschträume des Bonner Stadtklangkünstlers 2022 Robin Minard im Hörsaal des Museum Koenig Bonn bis Ende Ja...


weiterlesen...

Sebastian Krenz "The Voice of Germany"


SK WIAMW uai 720x720Im November 2022 schlossen sich für SEBASTIAN KRENZ gleich zwei Kreise: Zum einen erschien seine neue Single "WONDERS IN A MAD WORLD", eine zutiefst bewegende Ballade, die er für die größte Liebe seines Lebens, seine Tochter Matilda, geschrieben h...


weiterlesen...

Gesprächskreis für pflegende Angehörige


Malteser LogoKölner Malteser bieten einmal im Monat Möglichkeit zum Austausch

Köln, 21.11.2022. Die Malteser in der Stadt Köln bieten pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz einmal im Monat die Möglichkeit zum Austausch.  Der Gesprächskreis findet in de...


weiterlesen...

SeiLeise – Street Art / Interview mit


sei leise regina nussbaumDer Kölner Künstler Tim Ossege sprüht seit über 10 Jahren mit Farbe seine Botschaften. Inzwischen setzt er mit seiner Kunst auch international unter dem Label SeiLeise neue Maßstäbe in der Street Art. Mit seinen poetisch-emotionalen Werken macht e...


weiterlesen...

20.12.2022 sinnan Trauer-Treff U45


sinnan Trauer Treff U 45Der Verlust eines nahestehenden Menschen ist ein großer Einschnitt im Leben der Angehörigen und Freunde. Die Kölner Malteser bieten für Erwachsene bis 45 Jahre eine Trauergruppe, in der die Betroffenen Halt finden können. Treffpunkt ist jeden drit...


weiterlesen...
@2022 lebeART / MC-proMedia
toTop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.