Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Fünf neue Professoren an der Alanus Hochschule

Ernennungen Alanus Hochschule 2013 014 17Der Senat der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn begrüßte in der gestrigen Sitzung fünf neue Professoren. Marcelo da Veiga, Rektor der Hochschule, überreichte Ernennungsurkunden an Michael Reisch, der im Fachbereich Bildende Kunst eine Professur für Fotografie und digitale Medien antritt, an Sascha Liebermann, der zum Professor für Bildung und gesellschaftlichen Wandel ernannt wurde, und an Silja Graupe. Sie tritt im Fachbereich Wirtschaft eine Professur für Ökonomie und Philosophie an. Weiterhin freuten sich über ihre Ernennung zwei Juniorprofessoren: Sven Kluge erhielt eine Juniorprofessur für Erziehungswissenschaft, Markus Michael Zech für Fachdidaktik und Geschichte. Beide werden künftig im Fachbereich Bildungswissenschaft lehren und forschen.
 
Michael Reisch hat Fotografie und Bildhauerei an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam studiert und sein Studium 1991 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Bernd Becher fortgesetzt. Im Jahr 2004 hatte er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, seit 2012 lehrt er an der Alanus Hochschule. Reisch kann auf zahlreiche nationale und internationale Ausstellungen zurückblicken. Arbeiten von ihm befinden sich unter anderem in den Sammlungen des Los Angeles County Museum of Art, USA, und der National Gallery of Scotland in Edinburgh.
 
Sascha Liebermann hat Philosophie, Soziologie und Psychoanalyse an der J. W. Goethe Universität in Frankfurt am Main studiert und wurde dort 2001 in Soziologie promoviert. Er hat als wissenschaftlicher Mitarbeiter und wissenschaftlicher Assistent an der Universität Dortmund im Forschungsbereich Arbeitssoziologie gearbeitet und an der Ruhr-Universität Bochum zuletzt als Projektleiter im Forschungsbereich Politische Soziologie. Von 2011 bis 2013 war er als Gastwissenschaftler an der ETH Zürich. An der Alanus Hochschule wird er die Forschungsstelle „Bildung und gesellschaftlicher Wandel“ des Fachbereichs Bildungswissenschaft leiten. Einer der Schwerpunkte der Forschungsstelle ist die Idee und Diskussion um das Bedingungslose Grundeinkommen.
 
Silja Graupe hat Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin sowie Management und Philosophie an der Sophia Universität in Tokio (Japan) studiert. Von 2001 bis 2005 hat sie zur „Methodologie der Wirtschaftswissenschaften im Licht japanischer Philosophie“ an der TU Berlin promoviert. Anschließend war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am philosophischen Seminar der Universität zu Köln mit dem Schwerpunkt Interkulturelle Philosophie. Als Stipendiatin der Fritz Thyssen Stiftung hat sie sich von 2006 bis 2009 mit dem Thema „Wissen und Innovation in japanischen Unternehmen“ auseinandergesetzt. In den Jahren 2007 und 2008 war Graupe zudem als Gastwissenschaftlerin an der Catholic University of America in Washington D.C. (USA) und der Hitotsubashi Universität in Tokio (Japan). Seit 2009 hatte Graupe an der Alanus Hochschule eine Juniorprofessur für „Philosophie und Wirtschaft“ inne.
 
Der Erziehungswissenschaftler Sven Kluge hat in Münster studiert und 2007 an der Universität Duisburg-Essen in Allgemeiner Pädagogik promoviert. Kluge war an unterschiedlichen Hochschulen als Lehrbeauftragter tätig; seit dem Jahr 2009 hatte er zudem eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Duisburg-Essen inne. Er gehört zum Herausgeberkreis des im Peter Lang Verlag erscheinenden „Jahrbuchs für Pädagogik“. Seine Arbeiten sind zweifach ausgezeichnet worden, 2008 erhielt er den Promotionspreis der Universität Duisburg-Essen, 2012 den Nachwuchspreis der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft.
 
Markus Michael Zech studierte an der Ludwig-Maximilian Universität in München Deutsch, Geschichte und Sozialkunde für das Lehramt an Gymnasien. Nach dem 2. Staatsexamen arbeitete er ab 1986 in diesen Fächern als Oberstufenlehrer. Er war 1990 einer der Begründer des Südbayerischen Seminars für Waldorfpädagogik und ist seitdem national und international in der Lehrerbildung tätig. Seit 1998 gehört er dem Beirat der Pädagogischen Forschungsstelle des Bundes der Freien Waldorfschulen an und ist seit 2006 einer der leitenden Mitarbeiter am Lehrerseminars für Waldorfpädagogik in Kassel. 2012 wurde er an der Georg August Universität in Göttingen im Bereich Geschichtsdidaktik zum Dr. phil. promoviert. Bis heute arbeitet er auch als Geschichtslehrer an der Freien Waldorfschule Kassel.

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Alanus University of Arts and Social Sciences
Villestr. 3
53347 Alfter
http://www.alanus.edu

Studieren an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft:
Bildende Kunst: Bildhauerei/Malerei, Schauspiel, Eurythmie, Kunsttherapie, Architektur, Lehramt Kunst, Pädagogik, Heilpädagogik, Kindheitspädagogik, BWL

v.l.n.r.:  Sven Kluge, Sascha Liebermann, Silja Graupe, Markus Michael Zech, Marcelo da Veiga, Michael Reisch

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Köln Termine

Video

VIDEO - penumatic sculptures von Franz Bahr - "Spider" eine sculpture entsteht.Video Kunst und Kultur
franz_bahr

Dies ist eine Filmdokumentation über die Entstehung einer pneumatic sculpture. Sie werden Zeuge, ...


weiterlesen

Monats Kalender

Letzter Monat August 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2 3 4 5 6 7
week 32 8 9 10 11 12 13 14
week 33 15 16 17 18 19 20 21
week 34 22 23 24 25 26 27 28
week 35 29 30 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.