Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Syrien: Angekündigte Einschränkung des Abschiebungsstopps verletzt Völkerrecht

amnesty logoInnenminister von CDU/CSU und SPD haben sich laut Medienberichten darauf geeinigt, schwere Straftäter nach Syrien abzuschieben. Damit würde Deutschland gegen nationales und internationales Recht verstoßen.

BERLIN, 5.12.2019 – Zu den heute bekannt gewordenen Plänen der aktuell tagenden Innenministerkonferenz sagt Markus N. Beeko, Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland:
„Sollten die Innenminister Menschen – egal ob Straftäter oder nicht – nach Syrien abschieben, wäre dies ein Rechtsbruch mit Ansage. Deutsches Recht und internationale Abkommen, wie die Europäische Menschenrechtskonvention, verbieten es, jemanden in ein Land abzuschieben, wo ihm Gefahr für Leib und Leben oder Folter drohen.

Syrien ist auch nach rund acht Jahren Konflikt mit hunderttausenden Toten kein sicheres Land. Selbst in Gebieten, die außerhalb von Kampfzonen liegen, drohen weiter willkürliche Festnahmen, Verschwindenlassen, Folter und Misshandlungen. Abschiebungen nach Syrien sind deshalb ohne Ausnahme rechtswidrig.“

AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND e.V.

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

Köln Termine

Video

VIDEO Pierre Pihl - laptapping und feetbass Gitarrist Video Musik
pierrephilgk

Helena Katsiavara von Köln-InSight.TV traf Pierre Phil, den spannenden jungen Mann, der latapping...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Radio Edition Podcast


PopUp MP3 Player (New Window)

Anzeige

 

Kommentare

Monats Kalender

Letzter Monat Januar 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5
week 2 6 7 8 9 10 11 12
week 3 13 14 15 16 17 18 19
week 4 20 21 22 23 24 25 26
week 5 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok