Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Der Widerstand gegen Peking findet auch in Köln statt

chinafest cologne frageIn Hongkong wird der mutige Kampf für die Freiheit weiter geführt.

Ich fühle mich bestätigt und motiviert, weiterhin über die Propaganda aus Peking aufzuklären.

Seit meinem zweiten Heimkehrversuch 2002 weise ich darauf hin, dass die Kommunistische Partei Chinas die Wurzel allen Übels ist.

Denn das kommunistische Regime hat nicht nur den Menschen ihr Recht in der sogenannten Volksrepublik China geraubt, sondern ist auch dabei, das Gleiche in Hongkong und in der Republik China auf der Insel Taiwan zu realisieren.

Sogar in Deutschland hat das KP-Regime immer mehr Einfluss. Als mir das bewusst wurde, wehrte ich mich im Rahmen meiner Möglichkeit. Beispielsweise bot ich Gegeninterviews an, wenn in deutschen Medien Propaganda aus Peking verbreitet wurde.

2014 erfuhr ich durch einen rotchinesischen Bericht http://www.china-botschaft.de/chn/sgyw/t1204999.htm unter der Überschrift „Botschafter Shi Mingde wurde vom Deutschlandfunk interviewt“ : „Deutschlandfunk hat am Sonntag in der goldenen Sendezeit um 8 und um 11 Uhr zweimal das 25 minütige Interview mit dem Botschafter Shi Mingde ausgestrahlt. 

In der VR China muss man lügen, um ein Botschafter zu werden, wie in der ehemaligen DDR. Dieser Berufslügner darf in Deutschland überall für ein totalitäres Terrorregime propagieren. Ich aber möchte seinen Gegnern, die in meinem Heimatland verfolgt und sogar umgebracht werden, meine Stimme verleihen. Bedauerlicherweise ist es mir bis heute nicht gelungen, Gegeninterviews zu geben.

Damit kann ich leben, weil ich mein Bestes getan habe, einem Terrorregime entgegenzuwirken, das mindestens 80 Millionen Menschen umgebracht hat und noch weiter den systematischen Organraub betreibt. Die universellen Grundwerte zu verteidigen, ist eigentlich die Pflicht jedes deutschen Mediums und Bürgers, nicht wahr?!

Nun hat die Protestbewegung in Hongkong den Deutschlandfunk dazu gebracht, mich zu interviewen: https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2019/09/01/kaempfen_fuer_die_freiheit_studenten_und_schueler_streiken_drk_20190901_2345_8889e47e.mp3

Ich drücke den Hongkongern die Daumen und wünsche, dass Hongkonger auch das Bewusstsein der Deutschen für die Komplizen des Bösen in Deutschland aufwecken könnten. In Deutschland wird die kleine SED-Diktatur überwunden und aufgearbeitet, während der große Bruderstaat der SED-Diktatur Deutschland unterwandert, nicht nur mit den sogenannten "Konfuzius-Instituten", sondern auch mit den KP-Konzernen wie z.B. Huawei und den Partnerschaften in allen Bereichen und auf allen Ebenen.

Das „Chinafest“ in Köln, der Partnerschaft von Peking, gehört auch zu den Propagandaveranstaltungen, mit denen die Kommunistische Partei Chinas unter dem Deckelmantel Kultur seine Verbrechen vertuschen will.

Text: XU Pei / http://xu-pei.bluribbon.de/willkommen-welcome/

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

You have no rights to post comments

   Anzeige

 

Video

VIDEO - Interview mit Heinz-Jürgen Wojke über das Interkulturelle Jugendkunstfestival Köln-MülheimVideo Kunst und Kultur
interkulturelles_jugend_kunstfestival_koeln_muelheim_2010

Unter dem Motto „Wir sind Mülheim“ fand in diesem Jahr zum vierten Mal das Interkulturelle Jugend...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Radio Edition Podcast


PopUp MP3 Player (New Window)

Anzeige

 

Kommentare

Monats Kalender

Letzter Monat November 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3
week 45 4 5 6 7 8 9 10
week 46 11 12 13 14 15 16 17
week 47 18 19 20 21 22 23 24
week 48 25 26 27 28 29 30

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok