Tor zum digitalen Europa: 15 Jahre IMI

BVA LogoSeit 15 Jahren erleichtert das Binnenmarkt-Informationssystem IMI die Zusammenarbeit von Behörden in der EU. Beim Europäischen Berufsausweis oder der Überprüfung öffentlicher Urkunden wie polizeilichen Führungszeugnissen ist IMI bereits stark gefragt – und wächst weiter. In Deutschland wird IMI vom Bundesverwaltungsamt (BVA) koordiniert. 

IMI hilft Sprachbarrieren zu überwinden. Das „Internal Market Information System“ ist in 23 Amtssprachen der EU verfügbar und macht so die Kommunikation in der eigenen Landessprache möglich. Nationale, regionale und lokale Behörden aus den EU-Staaten treten seit 2008 über das mehrsprachige Online-Tool in Kontakt und tauschen Informationen aus, die sie für die Bearbeitung von Verwaltungsvorgängen benötigen. 

Die Kooperation von Behörden innerhalb der EU vereinfachen – mit diesem Ziel entwickelte die Europäische Kommission das System IMI. Seitdem nimmt die Nutzung stetig zu. Anfangs wurden 30 Anfragen pro Monat gestellt, inzwischen werden im Durchschnitt rund 9.000 Recherchen monatlich verzeichnet. Insgesamt haben sich mehr als 12.500 europäische Behörden in IMI registriert. Zugleich wird das System weiterentwickelt und auf neue Rechtsbereiche des Binnenmarktes ausgeweitet.

Am häufigsten sind Anfragen zu Berufsqualifikationen. Denn IMI ermöglicht deren schnelle Überprüfung, wenn Berufstätige ihrem Beruf im Ausland nachgehen möchten – etwa als Krankenschwester in Dänemark oder als Lehrer in Schottland. Wenn die Behörde im Ausland Rückfragen zur deutschen Berufsqualifikation oder zur Echtheit eines vorgelegten Dokuments hat, kann sie eine direkte Anfrage an die deutschen Amtskollegen senden und innerhalb kurzer Zeit eine Antwort erhalten. Die Betroffenen selbst müssen sich so nicht mit den Formalitäten herumschlagen. 

Vorteile hat IMI auch bei der Niederlassung von Unternehmen im Ausland. Ob eine Firma in einem anderen Mitgliedstaat rechtmäßig niedergelassen ist, ob dem Gewerberegisterauszug vertraut werden kann oder ob ein Insolvenzverfahren gegen ein Unternehmen besteht, kann über IMI angefragt bzw. bestätigt werden. 

In Deutschland stellte der Aufbau von IMI aufgrund des föderalen Staatsaufbaus eine große Herausforderung dar. Denn auf Bundes- und Landesebene sowie auf kommunaler Ebene ist eine Vielzahl unterschiedlicher Behörden einzubinden. Mittlerweile sind bundesweit über 5.600 Behörden in IMI registriert. Auf Bundesebene wird das IMI-System deshalb durch eine Nationale IMI-Koordinatorin betreut, die sogenannte NIMIC. Diese Funktion wird seit Inbetriebnahme des IMI-Systems im Jahre 2008 im Bundesverwaltungsamt wahrgenommen, dem zentralen Dienstleister des Bundes.

Weitere Infos

Europäische Kommission: „Binnenmarkt-Informationssystem“ https://ec.europa.eu/internal_market/imi-net/about/index_de.htm
Bundesverwaltungsamt: „Nationale IMI-Koordinatorin (NIMIC)“ https://www.bva.bund.de/SharedDocs/Aufgaben/DE/N/nimic.html

Quelle: www.bundesverwaltungsamt.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku

TH Köln für gute Arbeits- und


TH KölnDie Europäische Kommission hat der TH Köln zum vierten Mal in Folge die Auszeichnung „HR Excellence in Research“ verliehen. Diese bescheinigt der Hochschule, sich für transparente Rekrutierungsprozesse und ein bestmögliches Arbeitsumfeld von Wisse...


weiterlesen...

Strukturwandel im Rheinischen Revier:


TH KölnUm den Strukturwandel im Rheinischen Revier zwischen Aachen, Mönchengladbach und Köln/Bonn aktiv mitzugestalten, haben sechs Hochschulen für Angewandte Wissenschaften aus Nordrhein-Westfalen sich in der Transferallianz Rheinisches Revier (TARR) zu...


weiterlesen...

Hörspiel-Sammelbox Dracula vs.


vCD Cover Dracula Vs. Frankenstein Hoerspielbox 1 Folgen 1 4Dies ist eine wahre Geschichte, und sie enthält alles, was eine packende Story braucht: Sex, Crime und jede Menge Knoblauch.
Dracula vs. Frankenstein – Duell der Giganten (4-CD-Box; Digital- und CD-VÖ 15.03.2024) Folgenreich/Universal Music Famil...


weiterlesen...

Aktionswochen des Malteser Hausnotrufs


Dirk Breuer Bürgermeister Stadt Hürth und Norbert Gräfen 1.Vorsitzender Seniorenbeirat Stadt Hürth Zweiter und Erster von rechts stellten mit Vertretern der Malteser die PlPulheim, 21.02.2024. Ein Sturz, ein plötzlicher Schwächeanfall oder Schlimmeres – mit dem Alter steigt die Sorge vor den kleinen oder großen Notfällen im Alltag. Der Malteser Hausnotruf ist per Knopfdruck rund um die Uhr erreichbar und hilft, wenn...


weiterlesen...

25.02.2024 Oskar Holweck - Leben und


Foto  Sabine HafnerPetra Oelschlägel im Gespräch mit Christiane Mewes-Holweck über Oskar Holweck und sein Werk.

Wie kaum ein anderer Künstler hat Oskar Holweck (1924 St. Ingbert, Saarland – 2007 ebenda) die Kunst aus Papier vorangetrieben und ihr zu einem eigenen Pr...


weiterlesen...

03.03. - 24.03.2024 Ulrike Reinker "The


russians love childrenSeit 2022 beschäftigt sich Ulrike Reinker intensiv mit dem Überfall Russlands auf die Ukraine. Ihr wurde schnell bewusst, dass die einfachen Menschen in diesem geopolitischen Konflikt die eigentlichen Opfer sind. So entstand die Idee für ihr aktue...


weiterlesen...
@2022 lebeART / MC-proMedia
toTop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.