das Kultur und Nachrichtenmagazin

Monatskalender

uni versum.png 

ParallelUNIversum?! Köln und seine Universität seit 1919

Mittwoch, 9. Oktober 2019
10:00-19:30 Uhr

Als iCal-Datei herunterladen

   

Eine Ausstellung des Historischen Archivs, Heumarkt 14 der Stadt Köln, 08.05. - 10.11.2019

Im Jahr 2019 feiert die neue Universität zu Köln ihr 100-jähriges Gründungsjubiläum. Diesem Anlass widmet das Historische Archiv der Stadt Köln seine diesjährige Ausstellung mit dem Titel „ParallelUNIversum?! Köln und seine Universität seit 1919", die vom 8. Mai 2019 bis zum 10. November 2019 am Heumarkt gezeigt wird.

Nach der Schließung der bereits im Mittelalter gegründeten „alten" Universität im 18. Jh. durch Napoleon, verlor Köln zunächst seinen Status als Universitätsstadt und wichtiges Bildungszentrum Europas. Ein Umstand der die Kölnerinnen und Kölner sehr betroffen machte und sich bis nach dem Ersten Weltkrieg auch nicht änderte. 1919 genehmigte das preußische Staatsministerium den Plan der Stadt Köln, ihre wissenschaftlichen Einrichtungen zu einer Universität auszubauen und am 29. Mai 1919 unterzeichnete Oberbürgermeister Konrad Adenauer den Staatsvertrag mit Preußen über die Neugründung der Universität.

Besonders an der „neuen" Universität ist, dass sie auf die Initiative der Bürgerinnen und Bürger zurückgeht und als städtische Gründung bis in die 50er Jahre hinein durch den Oberbürgermeister und die Stadt verwaltet wurde. Erst im Jahr 1954 übergab Köln die Universität in die Trägerschaft des Landes NRW. Heute prägt die Universität mit ihren über 50.000 Studierenden zwangsläufig das Stadtbild und das gesellschaftliche Miteinander in Köln. In welcher Beziehung stehen also Stadt und Universität bzw. Einwohner und Studierende?

Vor dem Hintergrund dieser Frage möchte die Ausstellung besonders das Verhältnis von Stadt und Universität in den Blick nehmen und neben der Darstellung der historischen Entwicklung, zusätzliche ausgewählte Schwerpunkte der gemeinsamen Stadt- und Universitätsgeschichte thematisieren. So werden unter anderem die ersten Studentinnen in Köln, die Protestbewegungen der 1968er Jahre und die Bedeutung der medizinischen Fakultät, eigene Themenblöcke im Ausstellungskonzept einnehmen.

Wie gewohnt wird die Ausstellung durch ein umfangreiches Vortrags- und Führungsprogramm begleitet.

 

Ort 

Historischen Archiv der Stadt Köln

Heumarkt 14
50677 Köln
Deutschland NRW
0221-22124455
http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/kultur/historisches-archiv 

Anfahrt und Karte (klicke auf Symbol)

Veranstaltungsort:  Beschreibung Anfahrt Info mehr...
andere: Köln Szene
mehr aus: Köln
weitere von:
Historischen Archiv der Stadt Köln

Teilen

 

 zum Kalender

 

You have no rights to post comments

Datenbank von lebeART

weitere Beiträge

Musik / Film

MIKE CANDYS & LE SHUUK - RAPTOR

Cover Mike Candys  Le Shuuk   RaptorIm Jahr 2019 haben sich MIKE CANDYS & LE SHUUK zusammengetan und heraus kam der Club Banger "Something Like That”.Ein Jahr später ist das Dream Team wieder vereint mit RAPTOR. Der Track baut sich mit einer Marimba Melody auf und mündet in einem Dr...


weiterlesen...

DAVE202 & BATEZ Eisbär

Cover Dave202  BATEZ   EisbärAlles ist weiß. Überall ist es kalt. Dein Atem kondensiert, dein Hunger steigt. Dein Pelzmantel ist so weiß wie das Eis, das dich umgibt, und du musst dich nur darum kümmern, etwas zu essen zu finden, um die eisigen Tage zu überstehen. Wo du lebst...


weiterlesen...

06.12.20 - 28.12.20 Ausstellung "Viola Yeşiltaç - Die Landvermesserin II" KUNSTHAFEN Köln

kunsthafen AusstellungDies ist die zweite Ausstellung, in der Reihe Die Landvermesserin von Viola Yeşiltaç. Die erste wurde 2019 in NYC gezeigt.

Viola Yeşiltaç ist bekannt für Ihre Tinte-Malereien, welche auf Rückseiten von Kunstleder entstehen. Die Malereien teilen si...


weiterlesen...

Vor G20-Gipfel: Regierungen dürfen sich nicht von Saudi-Arabiens vermeintlichen Reformen täuschen lassen

amnesty logoBERLIN, 18.11.2020 – Am kommenden Wochenende ist Saudi-Arabien Gastgeber des virtuellen G20-Gipfels. Amnesty International fordert, dass die Staats- und Regierungschefs der G20 die saudischen Behörden für ihren scheinheiligen Umgang mit Frauenrech...


weiterlesen...

zamus strahlt aus

zamusAuch das zamus kann im November / Dezember kein reguläres Live-Konzertprogramm veranstalten, hat aber seinem Publikum und den Künstler*innen trotzdem einiges zu bieten:

Bis 15. November (Bewerbungsschluss!):
zamus: advanced
das neue Förderprogram...


weiterlesen...

weitere Informationen

Nachrichten und Doku in Köln

Corona-Virus: Inzidenzzahl liegt bei 174,3

stadt Koeln LogoAktuell sind 2.811 Kölnerinnen und Kölner mit dem Corona-Virus infiziert

Zur aktuellen Lage: Mit Stand heute, Sonntag, 15. November 2020, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 15.515 (Vortag: 15.232) bestätigten Corona-Virus-Fall. Di...


weiterlesen...

Gaffel am Dom: Außerhausmannskost zum Vorbestellen und als Take away - Bei vier Haxen gibt‘s ein 5 Liter Partyfässchen mit vier Gläsern dazu

Reibekuchen Heinz im Gaffel am Dom  Ben Hammer Verwenung honorarfreiKöln, 18. November 2020 – Beste Brauhausküche für zu Hause gibt es jetzt im Gaffel am Dom. Als Take away sind Grünkohl mit Mettwurst oder Kartoffelsuppe wahlweise mit Wursteinlage im Angebot. Der Verkauf erfolgt zum sofortigen Mitnehmen im Eingang...


weiterlesen...

TH Köln – Themen und Termine vom 30. November bis 6. Dezember 2020

TH KölnMontag, 30. November 2020
„Die Bildertür von St. Maria im Kapitol – neueste Forschung zur Farbfassung und zur Objektbiografie“
TH Köln, Online-Vorlesung, 18.00 bis 19.30 Uhr

Das Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft der TH Köln...


weiterlesen...

08.12.2020 Kommunale Radentscheide - von Aachen lernen? (Online-Gespräch)

eine Stunde„Jeden Dienstag 19 Uhr - eine Stunde Baukultur“ #533 (Online-Gespräch)

In mehr als 30 Städten Deutschlands nehmen Bürgerinnen und Bürger neuerdings die Verkehrswende selbst in die Hand. Mithilfe von Bürgerbegehren verpflichten sie Städte dazu, für...


weiterlesen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.