das Kultur und Nachrichtenmagazin

Monatskalender

uni versum.png 

ParallelUNIversum?! Köln und seine Universität seit 1919

Dienstag, 8. Oktober 2019
10:00-16:30 Uhr

Als iCal-Datei herunterladen

   

Eine Ausstellung des Historischen Archivs, Heumarkt 14 der Stadt Köln, 08.05. - 10.11.2019

Im Jahr 2019 feiert die neue Universität zu Köln ihr 100-jähriges Gründungsjubiläum. Diesem Anlass widmet das Historische Archiv der Stadt Köln seine diesjährige Ausstellung mit dem Titel „ParallelUNIversum?! Köln und seine Universität seit 1919", die vom 8. Mai 2019 bis zum 10. November 2019 am Heumarkt gezeigt wird.

Nach der Schließung der bereits im Mittelalter gegründeten „alten" Universität im 18. Jh. durch Napoleon, verlor Köln zunächst seinen Status als Universitätsstadt und wichtiges Bildungszentrum Europas. Ein Umstand der die Kölnerinnen und Kölner sehr betroffen machte und sich bis nach dem Ersten Weltkrieg auch nicht änderte. 1919 genehmigte das preußische Staatsministerium den Plan der Stadt Köln, ihre wissenschaftlichen Einrichtungen zu einer Universität auszubauen und am 29. Mai 1919 unterzeichnete Oberbürgermeister Konrad Adenauer den Staatsvertrag mit Preußen über die Neugründung der Universität.

Besonders an der „neuen" Universität ist, dass sie auf die Initiative der Bürgerinnen und Bürger zurückgeht und als städtische Gründung bis in die 50er Jahre hinein durch den Oberbürgermeister und die Stadt verwaltet wurde. Erst im Jahr 1954 übergab Köln die Universität in die Trägerschaft des Landes NRW. Heute prägt die Universität mit ihren über 50.000 Studierenden zwangsläufig das Stadtbild und das gesellschaftliche Miteinander in Köln. In welcher Beziehung stehen also Stadt und Universität bzw. Einwohner und Studierende?

Vor dem Hintergrund dieser Frage möchte die Ausstellung besonders das Verhältnis von Stadt und Universität in den Blick nehmen und neben der Darstellung der historischen Entwicklung, zusätzliche ausgewählte Schwerpunkte der gemeinsamen Stadt- und Universitätsgeschichte thematisieren. So werden unter anderem die ersten Studentinnen in Köln, die Protestbewegungen der 1968er Jahre und die Bedeutung der medizinischen Fakultät, eigene Themenblöcke im Ausstellungskonzept einnehmen.

Wie gewohnt wird die Ausstellung durch ein umfangreiches Vortrags- und Führungsprogramm begleitet.

 

 

Ort 

Historischen Archiv der Stadt Köln

Heumarkt 14
50677 Köln
Deutschland NRW
0221-22124455
http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/kultur/historisches-archiv 

Anfahrt und Karte (klicke auf Symbol)

Veranstaltungsort:  Beschreibung Anfahrt Info mehr...
andere: Köln Szene
mehr aus: Köln
weitere von:
Historischen Archiv der Stadt Köln

Teilen

 

 zum Kalender

 

You have no rights to post comments

Datenbank von lebeART

weitere Beiträge

Musik / Film

Friedensinitiative „Reinhard Mey und Freunde“ knackt bei Youtube viral die Millionengrenze.

Reinhard Mey und Freunde„Meine Mom war aktiv in der Friedensbewegung, ich werde es ihr am Grab vorspielen, ... ganz leise !“

„Habe gerade Tränen in den Augen“

„Was für ein gewaltiges Lied. Nachdenken und Gänsehaut vorprogrammiert..“

„Wow..hier sitzt ein 44jähriger und ha...


weiterlesen...

Einklang macht süchtig: Barbershop-Schnupperkurs beim WDR

WDR Chor0657 2 300dpi c WDR.Christian PalmWDR Rundfunkchor mit Barbershop-Songs zum Mitsingen am 16. November 2020. Swingende A-cappella-Hits und Barbershop-Evergreens bei WDR „Sing Mit!“ - nicht nur für Polecats

(Köln, 10.11.2020) Bevor es richtig Winter wird, dürfen wir noch einmal die ...


weiterlesen...

ALICE COOPER enthüllt die erste Single "Rock & Roll" aus seinem kommenden Album "Detroit Stories"

alice cooperALICE COOPER enthüllt die erste Single "Rock & Roll" aus seinem kommenden Album "Detroit Stories" - gespickt mit einem phänomenalen Detroit-Line-Up: Steve Hunter (Detroit), Johnny Bee (Detroit Wheels), Paul Randolph und "Ehren-Detroiter" Joe Bonam...


weiterlesen...

NEPTUNICA, LANNÉ & MICANO - SCREAM

Cover Neptunica LANNÉ  Micano   ScreamSeit mittlerweile mehr als vier Jahren mischt Neptunica (aka Maximilian Bohnet) die internationale Musikszene gewaltig auf. Weltweit über 50 Mio. Streams, mehr als 40 Mio. YouTube-Views, Features in den beliebtesten Playlisten mit Tracks wie "Pose...


weiterlesen...

Solidarische Online-Galerie für Kunst- und Kulturschaffende Der Kulturgenerator startet

ihcWx A 400x400Köln, 17. November 2020. Die Kunst- und Kulturszene ist durch die Beschränkungen der Corona-Maßnahmen existenziell bedroht. Deswegen haben Akteur*innen aus dem Kölner Kulturrat, dem Niehler Freiheit e.V. und dem Kunstzentrum Wachsfabrik seit dem e...


weiterlesen...

weitere Informationen

Kunst und Kultur in Köln

06.12.20 - 28.12.20 Ausstellung "Viola Yeşiltaç - Die Landvermesserin II" KUNSTHAFEN Köln

kunsthafen AusstellungDies ist die zweite Ausstellung, in der Reihe Die Landvermesserin von Viola Yeşiltaç. Die erste wurde 2019 in NYC gezeigt.

Viola Yeşiltaç ist bekannt für Ihre Tinte-Malereien, welche auf Rückseiten von Kunstleder entstehen. Die Malereien teilen si...


weiterlesen...

Reise-Abenteuer durch die Jahrtausende

rem mannheimAuf Eiszeit-Safari und zu Besuch beim Pharao – Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim locken 2021 mit außergewöhnlichen Reisezielen

Die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim (rem) stellen ihr Ausstellungsprogramm 2021 unter das Motto „Reisen“. Die Präsentatio...


weiterlesen...

Die Zukunft der Arbeitswelt: Vorträge über Erfolge in HR mit virtuellen Online-Assessment Formaten

e2454Personalfachleuten, die die Zukunft der Arbeitswelt im Blick haben und erfolgreiches Rüstzeug für ihre HR-Arbeit in der Corona-Krise sammeln möchten, bietet Aon's Assessment Solutions (eh. cut-e) aktuell verschiedene hochkarätige Vorträge und Vera...


weiterlesen...

AVAION „Love Again“ 13. November 2020

Cover Avaion Love AgainAVAION schärft seine künstlerische Identität weiterhin mit einer ehrlichen und puristischen Betrachtung, die seine Studiogeschicklichkeit zu dem macht, was er als eine "reine Form meines musikalischen Charakters" beschreibt. Mit seiner neuesten Si...


weiterlesen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.