das Kultur und Nachrichtenmagazin

Monatskalender

uni versum.png 

ParallelUNIversum?! Köln und seine Universität seit 1919

Donnerstag, 24. Oktober 2019
10:00-16:30 Uhr

Als iCal-Datei herunterladen

   

Eine Ausstellung des Historischen Archivs, Heumarkt 14 der Stadt Köln, 08.05. - 10.11.2019

Im Jahr 2019 feiert die neue Universität zu Köln ihr 100-jähriges Gründungsjubiläum. Diesem Anlass widmet das Historische Archiv der Stadt Köln seine diesjährige Ausstellung mit dem Titel „ParallelUNIversum?! Köln und seine Universität seit 1919", die vom 8. Mai 2019 bis zum 10. November 2019 am Heumarkt gezeigt wird.

Nach der Schließung der bereits im Mittelalter gegründeten „alten" Universität im 18. Jh. durch Napoleon, verlor Köln zunächst seinen Status als Universitätsstadt und wichtiges Bildungszentrum Europas. Ein Umstand der die Kölnerinnen und Kölner sehr betroffen machte und sich bis nach dem Ersten Weltkrieg auch nicht änderte. 1919 genehmigte das preußische Staatsministerium den Plan der Stadt Köln, ihre wissenschaftlichen Einrichtungen zu einer Universität auszubauen und am 29. Mai 1919 unterzeichnete Oberbürgermeister Konrad Adenauer den Staatsvertrag mit Preußen über die Neugründung der Universität.

Besonders an der „neuen" Universität ist, dass sie auf die Initiative der Bürgerinnen und Bürger zurückgeht und als städtische Gründung bis in die 50er Jahre hinein durch den Oberbürgermeister und die Stadt verwaltet wurde. Erst im Jahr 1954 übergab Köln die Universität in die Trägerschaft des Landes NRW. Heute prägt die Universität mit ihren über 50.000 Studierenden zwangsläufig das Stadtbild und das gesellschaftliche Miteinander in Köln. In welcher Beziehung stehen also Stadt und Universität bzw. Einwohner und Studierende?

Vor dem Hintergrund dieser Frage möchte die Ausstellung besonders das Verhältnis von Stadt und Universität in den Blick nehmen und neben der Darstellung der historischen Entwicklung, zusätzliche ausgewählte Schwerpunkte der gemeinsamen Stadt- und Universitätsgeschichte thematisieren. So werden unter anderem die ersten Studentinnen in Köln, die Protestbewegungen der 1968er Jahre und die Bedeutung der medizinischen Fakultät, eigene Themenblöcke im Ausstellungskonzept einnehmen.

Wie gewohnt wird die Ausstellung durch ein umfangreiches Vortrags- und Führungsprogramm begleitet.

 

 

Ort 

Historischen Archiv der Stadt Köln

Heumarkt 14
50677 Köln
Deutschland NRW
0221-22124455
http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/kultur/historisches-archiv 

Anfahrt und Karte (klicke auf Symbol)

Veranstaltungsort:  Beschreibung Anfahrt Info mehr...
andere: Kunst und Kultur, Köln Szene
mehr aus: Köln
weitere von:
Historischen Archiv der Stadt Köln

Teilen

 

 zum Kalender

 

You have no rights to post comments

Datenbank von lebeART

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

Corona-Virus: 146 Erkrankte in Köln

stadt Koeln LogoQuarantäne-Pflicht für Reiserückkehrer – kostenloses Testangebot am Flughafen

Zur aktuellen Lage: Mit Stand, Dienstag, 28. Juli 2020, 15 Uhr, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 2.915. bestätigten Corona-Virus-Fall. Die Inzidenzzah...


weiterlesen...

14.08.2020 Escht Kabarett-Show auf dem Grill

EK banner3Da wir nach den aktuellen Corona-Regeln nur maximal 100 Plätze anbieten können (Sonst 240 Plätze) kostet der Eintritt 10 Euro(sonst 5 Euro) pro Person. Bitte bei der Reservierung beachten:

Beispiel: Ihr schreibt eine Reservierungsmail: Ich hätte g...


weiterlesen...

Mülheim Illustriert- eine virtuelle Ausstellung

muelheim illustriertKünstler*innen: Jahangir Dermani, Jens Emde, Gizem Güvendağ, Claus Daniel Herrmann; Jan Michaelis, Matter Messer, Bastian Bremer, Raven Rusch, Noam Weiner, Tristan Wilder
Konzept: Eva Liedtjens, Gestaltung und Umsetzung Virtuelle Ausstellung: Raven...


weiterlesen...

LALALA« ela. feat Ali As

lalalaDie neue Single aus ihrem Debütalbum „Liebe & Krieg“ out now

ihre Singles „Ehrlich kompliziert”, „Liebe & Krieg“ und die Anstandslos & Durchgeknallt-Kollaboration „Irgendwann“ wurden und werden millionenfach bei Spotify getreamt, ihr Sony Music-De...


weiterlesen...

HEINZ ZOLPER zum 70. Geburtstag aus der Sammlung Michael Horbach

heinz zolper Michael horbach StiftungHeinz Zolper - Der Künstler als Hofnarr

Die Welt aus den Augen des Kölner Malers Heinz Zolper zu sehen und zu erleben, ist wie eine Reise ins Wunderland zu unternehmen. Surreale – aber nicht irreale – Welten tun sich auf. Die unterschiedlichsten, ...


weiterlesen...

weitere Informationen

Gesundheit und Bildung in Köln

Neue bundesweite Ausbildung zum MTA-L: Theorie online, Praxis direkt im Labor

RBZ LogoMit der neuen Ausbildung „MTA-L-2.0“ für Medizinisch-technische Labor-Assistenten geht das RBZ Rheinisches Bildungszentrum Köln ab Oktober bundesweit innovative Wege. Die Theorie lernen angehende MTA im Online-Unterricht mit den RBZ-Dozenten. Eine...


weiterlesen...

TH Köln – Themen und Termine vom 13. August 2020

TH KölnDie Zentrale Studienberatung (ZSB) der TH Köln bietet am Donnerstag, den 13. August 2020 von 15.00 bis 20.00 Uhr eine „LastMinute“-Studienberatung an. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ZSB informieren über alle Themen rund um ein Studium an der...


weiterlesen...

Alfons Hasenknopf & Band

hasenknopfBei all den Missständen, all dem Gegeneinander und der Verzweiflung und Unsicherheit, die momentan in der Welt herrschen, sendet Alfons Hasenknopf mit seinem Titel „Hand In Hand – Earthpeople“ eine Botschaft des Für- und Miteinanders: es geht um d...


weiterlesen...

Neues Kölner Unternehmen mit individuell gestaltbaren Gürteln - Hingucker für die Hüfte

DEINGÜRTELeuC Bernd SondergeldKöln, 5. August 2020. Für Bernd Sondergeld vom Deko- und Kostümladen "Jot Jelunge" in der Kölner Innenstadt war klar: Die Coronakrise lässt sich mit Zusammenhalt am besten meistern. Die Idee für einen individuell gestaltbaren Gürtel war geboren un...


weiterlesen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.