Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Wochenkalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

uni versum.png 

ParallelUNIversum?! Köln und seine Universität seit 1919

Sonntag, 22. September 2019
10:00-16:30 Uhr

Als iCal-Datei herunterladen

   

Eine Ausstellung des Historischen Archivs, Heumarkt 14 der Stadt Köln, 08.05. - 10.11.2019

Im Jahr 2019 feiert die neue Universität zu Köln ihr 100-jähriges Gründungsjubiläum. Diesem Anlass widmet das Historische Archiv der Stadt Köln seine diesjährige Ausstellung mit dem Titel „ParallelUNIversum?! Köln und seine Universität seit 1919", die vom 8. Mai 2019 bis zum 10. November 2019 am Heumarkt gezeigt wird.

Nach der Schließung der bereits im Mittelalter gegründeten „alten" Universität im 18. Jh. durch Napoleon, verlor Köln zunächst seinen Status als Universitätsstadt und wichtiges Bildungszentrum Europas. Ein Umstand der die Kölnerinnen und Kölner sehr betroffen machte und sich bis nach dem Ersten Weltkrieg auch nicht änderte. 1919 genehmigte das preußische Staatsministerium den Plan der Stadt Köln, ihre wissenschaftlichen Einrichtungen zu einer Universität auszubauen und am 29. Mai 1919 unterzeichnete Oberbürgermeister Konrad Adenauer den Staatsvertrag mit Preußen über die Neugründung der Universität.

Besonders an der „neuen" Universität ist, dass sie auf die Initiative der Bürgerinnen und Bürger zurückgeht und als städtische Gründung bis in die 50er Jahre hinein durch den Oberbürgermeister und die Stadt verwaltet wurde. Erst im Jahr 1954 übergab Köln die Universität in die Trägerschaft des Landes NRW. Heute prägt die Universität mit ihren über 50.000 Studierenden zwangsläufig das Stadtbild und das gesellschaftliche Miteinander in Köln. In welcher Beziehung stehen also Stadt und Universität bzw. Einwohner und Studierende?

Vor dem Hintergrund dieser Frage möchte die Ausstellung besonders das Verhältnis von Stadt und Universität in den Blick nehmen und neben der Darstellung der historischen Entwicklung, zusätzliche ausgewählte Schwerpunkte der gemeinsamen Stadt- und Universitätsgeschichte thematisieren. So werden unter anderem die ersten Studentinnen in Köln, die Protestbewegungen der 1968er Jahre und die Bedeutung der medizinischen Fakultät, eigene Themenblöcke im Ausstellungskonzept einnehmen.

Wie gewohnt wird die Ausstellung durch ein umfangreiches Vortrags- und Führungsprogramm begleitet.

 

 

Ort 

Historischen Archiv der Stadt Köln

Heumarkt 14
50677 Köln
Deutschland NRW
0221-22124455
http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/kultur/historisches-archiv 

Anfahrt und Karte (klicke auf Symbol)

Veranstaltungsort:  Beschreibung Anfahrt Info mehr...
andere: Köln Szene
mehr aus: Köln
weitere von:
Historischen Archiv der Stadt Köln

Teilen

 

 zum Kalender

 

You have no rights to post comments

Datenbank von lebeART

Zurück

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Kolumne und Fiktion

Angela Merkel - ein Lügensystem made by Stalin?

AngelastalinChinesisch ist eine Symbolsprache, in deren Schriftzeichen die traditionelle Weltanschauung abgebildet und überliefert wird. Kein größerer Schaden kann einer Nation zugefügt werden, als wenn man ihr ihre Sprache nimmt. Dadurch wird die Nation entw...


weiterlesen...

17.11. und 24.11.2019 Öffentliche Führung durch die Ausstellung "KUNST ist immer eine Behauptung

Gernot Bubenik  VG BILD KUNST Bonn 2019„KUNST ist immer eine Behauptung“ – so lautet die Lieblingsantwort von Hartmut Kraft auf die Frage, was denn Kunst nun eigentlich sei. Eine Kunstsammlung kann dagegen ganz pragmatisch als eine Ansammlung von Werken nach kunsthistorischen Gesichtsp...


weiterlesen...

Stadt baut und betreibt Gebäude klimafreundlich - Stadtweit 33 Prozent CO2 gespart – Beispielhafter Schulneubau Ossietzkystraße

pk klimaschutz bauen 04Der frisch bezogene Neubau der Carl-von-Ossietzky-Gesamtschule in Köln-Longerich ist ein besonders gelungenes Beispiel für Klimafreundlichkeit in Betrieb, Sanierung und Bau städtischer Objekte. Für rund 50 Millionen Euro ist ein dreigeschossiger N...


weiterlesen...

Hohe Konzertpreise halten zwei von drei Deutschen vom Ticket-Kauf ab

Groupon LogoAktuelle Groupon-Studie unter mehr als 1000 Befragten beleuchtet Entwicklungen im Live-Geschäft

• 64 Prozent würden ein Konzert aufgrund des zu hohen Preises nicht besuchen
• 79 Prozent filmen oder fotografieren während eines Live-Events, 45 Prozen...


weiterlesen...

CBC-Förderpreis für verbesserte Darstellungsmethode bei 3D-Anwendungen

cbc foerderpreisEine verbesserte Methode zur Darstellung semi-transparenter Objekte in Echtzeitanwendungen hat Fabian Friederichs entwickelt, Absolvent des Bachelorstudiengangs Medieninformatik und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Advanced Media Institute am Cam...


weiterlesen...

Köln Termine

Nachbarschaftsflyer NEU.001.jpeg
Sonntag, 17.Nov 15:00 - Uhr
Nachbarschaftstreff Köln-Mülheim

cache_68068060.jpg
Sonntag, 17.Nov 19:30 - Uhr
"Ladies Crime Night" Benefizlesung zu Gunsten der LOBBY für Mädchen

sissi.jpg
Dienstag, 19.Nov 16:00 - 19:00 Uhr
Ausstellung "Sissi Farassat - Sequence“

sissi.jpg
Mittwoch, 20.Nov 16:00 - 19:00 Uhr
Ausstellung "Sissi Farassat - Sequence“

Flyer.jpg
Mittwoch, 20.Nov 16:00 - 20:00 Uhr
Ausstellung "LA FIESTA DE LOS M UERTOS"

sissi.jpg
Donnerstag, 21.Nov 16:00 - 19:00 Uhr
Ausstellung "Sissi Farassat - Sequence“

Flyer.jpg
Donnerstag, 21.Nov 16:00 - 20:00 Uhr
Ausstellung "LA FIESTA DE LOS M UERTOS"

sissi.jpg
Freitag, 22.Nov 16:00 - 19:00 Uhr
Ausstellung "Sissi Farassat - Sequence“

Flyer.jpg
Freitag, 22.Nov 16:00 - 20:00 Uhr
Ausstellung "LA FIESTA DE LOS M UERTOS"

sissi.jpg
Samstag, 23.Nov 11:00 - 15:00 Uhr
Ausstellung "Sissi Farassat - Sequence“

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat November 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3
week 45 4 5 6 7 8 9 10
week 46 11 12 13 14 15 16 17
week 47 18 19 20 21 22 23 24
week 48 25 26 27 28 29 30

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok