das Kultur und Nachrichtenmagazin

75 Jahre Atombombenangriffe auf Hiroshima und Nagasaki – die US-Atomwaffen aus Deutschland müssen abgezogen werden!

meinung sagenDurch die Abwürfe der amerikanischen Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki 1945 am Ende des 2. Weltkriegs verloren mehr als 200 000 Menschen ihr Leben, ungezählte Japaner ertrugen lebenslange gesundheitliche Folgen, verloren ihre  Angehörigen und ihr Zuhause. 

Russland, Großbritannien, Frankreich, Indien, Pakistan, China, Israel, Nordkorea sind ebenfalls im Besitz von Atomwaffen. Die mehr als 4000 Atomwaffentests haben die Erde gefährdet, die Testbereiche unbewohnbar gemacht, viele Menschen Leben und Gesundheit gekostet. Der Abbau des erforderlichen Urans und das weltweit nicht gelöste Problem der sicheren Endlagerung bedrohen die Menschheit. 

Der INF-Vertrag zwischen Rußland und den USA  wurde vor kurzem gekündigt, die 2021 fällige Verlängerung des New START Vertrags ist ungewiß. 

2017 beschlossen 122 Staaten den  Atomwaffenverbotsvertrag TPNW, Deutschland war nicht darunter. Der Vertrag wurde inzwischen von 40 Staaten ratifiziert, darunter aus Europa nur Österreich und der Vatikan. Er tritt nach Ratifizierung durch den 50. Staat in Kraft. 

Auf dem deutschen Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz – nur 15o km von Köln entfernt – sind 20 US-Nuklearwaffen stationiert.  Bundeswehrsoldaten üben mit  deutschen Kampfflugzeugen den Einsatz. Da die USA die Atombomben auf den neuesten Stand bringen, plant Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer die Anschaffung "modernisierter" Kampfflugzeuge, die für die Zivilbevölkerung benachbarter Länder die Drohung tausendfachen Mordes bedeuten. Sowohl die Pläne zur Anschaffung der neuer Kampfflugzeuge für die Bundeswehr als auch die Stationierung der US-Atomwaffen in Deutschland werden von der großen Mehrheit der Bevölkerung abgelehnt und sind mittlerweile auch in der Regierungskoalition offen umstritten. Wir setzen uns dafür ein, dass die US-Atomwaffen aus Deutschland schnellstmöglich abgezogen werden und die BRD dem Atomwaffenverbotsvertrag beitritt, um die Entspannung der internationalen Beziehungen, Völkerfreundschaft und den Frieden zu stärken. 

Wir laden ein zu der Kundgebung

75 Jahre Hiroshima und Nagasaki mahnen
Für ein UN-Atomwaffenverbot
Donnerstag, 6. August 2020
17.00 Uhr auf dem Roncalliplatz am Kölner Dom.

Redner:

Andreas Zumach, Journalist und Publizist

  • Henriette Reker, Oberbürgermeisterin Stadt Köln

Heribert Graab , SJ, Pax Christi

  • Kathi Müller , DFG-VK, Teilnehmerin an UN-Delegation 2019

Pfarrer Hans Mörtter, Luther Kirche, Südstadt

  • Kai Fiedler, Greenpeace – Köln

Rolf Mützenich , MdB, schriftl. Grußwort

Am Mittwoch, 5. 8.2020 um 19.00 Uhr wird im Filmforum/Museum Ludwig der Film
The Man who saved the World/Der Mann, der die Welt rettete

Im September 1983 stufte der sowjetische Offizier Stanislaw Petrow einen gemeldeten amerikanischen Raketenangriff als Fehlalarm ein und verhinderte damit ein nukleares Inferno.

Programm:
Nie wieder Hiroshima u Na 1.seite 2020 6
Nie wieder Hiroshima u Na 2.seite 2020 6

Quelle: Arbeitskreis Hiroshima-Nagasaki im Kölner Friedensforum

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Musik / Film

Neue Vanessa Mai Single & Video zu "Sommerwind" OUT NOW

foto credit anelia janevaIm September 2020 weht ein frischer Sommerwind im Hause Mai – und beschert uns unverhofft eine großartige, neue Single: in ihrem ersten neuen Song seit ihrem jüngsten Erfolgsalbum „Für Immer“, erzählt Vanessa die zeitlose Geschichte einer schicksa...


weiterlesen...

China: Europäische Überwachungstechnologie kann zu Menschenrechtsverletzungen beitragen

amnesty logoEin neuer Amnesty-Bericht dokumentiert die folgenreichen Lücken der EU-Exportkontrolle beim Handel mit militärisch oder zivil nutzbaren sogenannten Dual-Use-Gütern. Amnesty International fordert die EU auf, im Zuge der aktuellen Reform einen besse...


weiterlesen...

Chima meldet sich nach musikalischer Auszeit mit einem Knall zurück: "Keine Liebe" OUT NOW!

chimaChima meldet sich nach einer musikalischen Auszeit mit einem Knall zurück: "Keine Liebe" weckt den Wunsch nach Freiheit, Mut, Kontrollverlust und Vertrauen in die eigene Stärke.

Verkörpert werden diese Sehnsüchte im Song durch „die eine“ Frau, die...


weiterlesen...

Aufbruch Fahrrad – NRW wählt die Verkehrswende

aufbruch FahrradKöln, 09.09.2020 - Schon vor den NRW-Kommunalwahlen am 13. September haben die Menschen in NRW für das Fahrrad gestimmt: Mehr als 325.000 Menschen haben in den letzten Monaten ihre Stimmen für eine neue und umweltfreundliche Verkehrspolitik gegebe...


weiterlesen...

Marillions MARK KELLY kündigt Debüt seines neuen Solo-Projektes "Marathon" mit erster Single "Amelia" an

marc kellys“Seit jeher sehnt sich die Menschheit nach der Fähigkeit zu fliegen, angefangen beim Erreichen von Höhen, weiter bis zum Überqueren von Kontinenten, dann Ozeanen, der Umrundung der Welt, bis hin zum Aufbrechen ins All und ersten Versuchen mit dem ...


weiterlesen...

weitere Informationen

Soziales und Leben

Mein Tier ist entlaufen – was tun? Tipps für die Suche nach Ihrem vermissten Tier

TASSOEin lauter Knall, eine spannende Geruchsspur oder eine offene Tür – es gibt viele Gründe warum Haustiere entlaufen. Jährlich werden etwa 77.000 Katzen und 39.000 Hunde, die bei TASSO registriert sind, vermisst gemeldet. Für Tierhalter ist das eine...


weiterlesen...

FABICH & REVELLE FEEL THE VIBE

Cover Fabich  Revelle   Feel the Vibe KopieDer renommierte Produzent Fabich hat sich mit dem aufstrebenden Künstler Revelle für ihren neuen Track "Feel The Vibe" zusammengetan.
Fabich, der seine Fans bereits durch sein downtempo Future-Funk und Neo-Soul-Stil fesselt, vertieft nun zusammen m...


weiterlesen...

26.09.2020 – 03.01.2021 Russische Avantgarde im Museum Ludwig – Original und Fälschung

russische Avantgarde Museum LudwigImmer mehr Museen öffnen sich nach langer Tabuisierung für einen transparenten Umgang mit Fälschungen, tauschen Erkenntnisse aus und entscheiden sich – falls notwendig – , Werke aus der Sammlung abzuschreiben. Mit einer Studioausstellung zur Russi...


weiterlesen...

„Eine intensive performative Begegnung“ Studierende der Alanus Hochschule zeigen Fotografien zum Thema Wald im Kottenforst

Alanus Hochschule FeralcJudith Matthelé Carmen PeterIm Rahmen einer Kooperation zwischen dem Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft und der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn ist ab Mittwoch, 23. September, eine Fotografie-Ausstellung im Bonner Kottenforst zu sehen. Unter dem...


weiterlesen...
landmann ausstellung.jpg
Dienstag, 22.Sep 10:00 - 22:00 Uhr
Ausstellung "An der Frau" LANDMANN-31

gaffel wiesn.jpg
Dienstag, 22.Sep 11:00 - Uhr
„O‘zapft is“ mit Gaffel Wiess

maxi.jpg
Dienstag, 22.Sep 19:00 - Uhr
MAXI GSTETTENBAUER - Next Level Preview

landmann ausstellung.jpg
Mittwoch, 23.Sep 10:00 - 22:00 Uhr
Ausstellung "An der Frau" LANDMANN-31

gaffel wiesn.jpg
Mittwoch, 23.Sep 11:00 - Uhr
„O‘zapft is“ mit Gaffel Wiess

stoppok.jpg
Mittwoch, 23.Sep 19:00 - Uhr
STOPPOK & BAND - Jubel-Tour 2020

landmann ausstellung.jpg
Donnerstag, 24.Sep 10:00 - 22:00 Uhr
Ausstellung "An der Frau" LANDMANN-31

gaffel wiesn.jpg
Donnerstag, 24.Sep 11:00 - Uhr
„O‘zapft is“ mit Gaffel Wiess

scalz.jpg
Donnerstag, 24.Sep 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Peter Szalc Isolation - Retrospektive II"

ladys night.jpg
Donnerstag, 24.Sep 18:00 - Uhr
"Ladies Night"

lebeART Video

MUSIKVIDEO - Julien Falk covert Closer to the Egde in KölnVideo Musik
Julien_falk_closer_to_the_edge

Musikvideo zu dem Coversong "30 Seconds To Mars - Closer To The Edge" aufgezeichnet in Köln

Was z...


weiterlesen

Werbung

lebeART Kalender

Letzter Monat September 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 36 1 2 3 4 5 6
week 37 7 8 9 10 11 12 13
week 38 14 15 16 17 18 19 20
week 39 21 22 23 24 25 26 27
week 40 28 29 30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.