Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

22.09.– 04.10.2020 lab.Bode Abschlussprojekt - Kunstmuseum Villa Zanders

labbodeMit Abschlusspräsentation in den Kabinetträumen des Kunstmuseum Villa Zanders

Im Rahmen ihres zweijährigen Volontariates mit dem Schwerpunkt Bildung und Vermittlung entwickelte Anna Arnold ein interaktives Kartenset mit dem Titel Papier-gestalten. Das Kartenset ist ein fester Bestandteil des Vermittlungsprogramm zur Sammlungspräsentation NEU AUFGESTELLT und kann im Rahmen eines Workshops – oder auch im Alleingang – von Ihnen ausprobiert werden. Dank der Förderung durch lab.Bode – Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen kann es kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Eine Workshop-Gebühr fällt lediglich dann an, wenn Sie eine Begleitung durch unsere Mitarbeiter*innen buchen möchten. (Gebühr 4,- € inkl. Eintritt, Workshop und Material)
Das 11-teilige Kartenset besteht aus insgesamt acht Kreativkarten mit Aufgaben und Impulsen, die unterschiedliche Zugänge zu ausgewählten Kunstwerken der Sammlungspräsentation NEU AUFGESTELLT liefern. Dabei liegt ein besonderes Augenmerk auf dem partizipativen und selbstständigen Entdecken der Ausstellungsinhalte, ohne dass es im Vorfeld einer Führung durch einen Fachexperten oder eine Fachexpertin bedarf. Das Kartenset möchte dazu anregen, Fragen zu stellen, Techniken zu hinterfragen, genauer hinzuschauen und selbst kreativ zu werden. Außerdem möchte es Offenheit und Toleranz gegenüber dem alltäglich verwendeten Werk- und Wertstoff Papier schaffen und ein Bewusstsein dafür entwickeln, wie vielfältig anwendbar und variabel dieses doch ist.

Eine Fragenkarte soll auf verbaler, reflektiver Ebene ebenfalls neue Zugänge zu zeitgenössischer und moderner Kunst geschaffen und Denkanstöße gegeben werden können – auf einer sogenannten Kritzelkarte können diese notiert werden.

Das Kartenset kann alleine oder in einer Gruppe angewendet werden und verfolgt keine strenge Reihenfolge: Es soll den Schöpfergeist anregen und Individualität fördern, aber auch Neugierde und Fantasie wecken, dazu motivieren, ausschließlich mit Papier zu arbeiten – und somit können durch das explorative Machen unter Verwendung des Kartensets neue „Papier-gestalten“ entstehen. Konzipiert wurde es vorrangig für Schüler*innen ab Klassenstufe 4, genauso kann es aber auch von Individualbesucher*innen jeden Alters genutzt und ausprobiert werden.

Schüler*innen der 7a, Q2 und EPH des Gymnasium Odenthal hatten bereits die Möglichkeit während eines jeweils dreistündigen Workshops das Kartenset unter Anleitung von Anna Arnold kennenzulernen und damit zu arbeiten.
Die Ergebnisse der drei Workshops werden im Rahmen einer kleinen Abschlusspräsentation in den Kabinetträumen des Kunstmuseum Villa Zanders vom 22.09. – 04.10.2020 zu sehen sein. Sie bilden nicht nur den Abschluss des lab.Bode Projekts, sondern auch das Ende des Volontariates von Anna Arnold.

Emma, 17: „Mir hat der Workshop heute super gut gefallen, da ich das Medium Papier nochmal ganz neu kennengelernt und dessen Vielfalt schätzen gelernt habe. Außerdem ist das Kartenset eine tolle Möglichkeit, die ausgestellten Kunstwerke auf eine ganz intensive und kreative Art und Weise zu entdecken, da man sie auf sich wirken lässt und im Anschluss versucht – mit Hilfe der Fragenkarte – die Techniken und Prozesse nachzuempfinden. So wird ein Museumsbesuch und Ausstellungsgang noch viel lebhafter und interaktiver.“
lab.Bode – Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen wird durch die Kulturstiftung des Bundes und die Staatlichen Museen zu Berlin gefördert.

www.villa-zanders.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku

Karriere-Event im Deutschen Fußballmuseum: StartUpStudio Ruhr macht Unternehmertum für Leistungssportlerinnen und -sportler greifbar

StartUpStudioRuhr Profilbild Blau 11 2018Das StartUpStudio Ruhr findet am 02. November 2020 im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund statt. Das Karriere-Event bietet Leistungsund Spitzensportlerinnen und -sportlern bereits zum dritten Mal fundierte und unterhaltsame Einblicke in die Untern...


weiterlesen...

TENSNAKE - L.A. VÖ: 16.10.2020

cover 2117832Der deutsche Produzent und DJ Marco Niemerski, besser bekannt als Tensnake, genießt den Ruf eines versierten Künstlers, der selbstbewusst im Untergrund sitzt und sich sein Ansehen bewahrt, während er gleichzeitig Crossover-Hits veröffentlicht. Mit...


weiterlesen...

Köln im Spitzenfeld der smartesten Städte Deutschlands

stadt Koeln LogoStadt belegt Platz 3 des "Bitkom Smart City Index 2020"

Im diesjährigen Smart City Index des Branchenverbands Bitkom erreicht Köln den dritten Platz und liegt damit nur knapp hinter Hamburg und München. Gegenüber dem vergangenen Jahr hat sich Köln...


weiterlesen...

„Wir sind ein Teil der Lösung, nicht das Problem“: IG Gastro-Kampagne erreicht über Social Media bereits 100.000 Menschen

trustyourlocalKöln, 13. Oktober 2020 – Unter dem Claim „Wir sind ein Teil der Lösung, nicht das Problem.“ läuft derzeit eine Aktion der IG Gastro.

Die Interessenvertretung der Kölner Gastronomen möchte mit der kombinierten Social Media- und Plakat-Kampagne auf ...


weiterlesen...

DFG-VK Gruppe Köln begrüßt Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrags im Januar 2021 und unterstützt Zivilen Ungehorsam gegen Übungen mit Atombomben

meinung sagenKöln, 25.10.2020. Die Kölner Gruppe der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen e. V. (DFG-VK) begrüßt, dass der Atomwaffenverbotsvertrag am 22.1.2021 in Kraft tritt. Wie die Vereinten Nationen bekannt gaben, wurde der ...


weiterlesen...

Werbung

Monats Kalender

Letzter Monat Oktober 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 40 1 2 3 4
week 41 5 6 7 8 9 10 11
week 42 12 13 14 15 16 17 18
week 43 19 20 21 22 23 24 25
week 44 26 27 28 29 30 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.