Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

14.05.- 15.05.2021 Call for Papers

csm AGIK 2020 KuTh 32ef032f70Symposium „Kunsttherapie & Diversität: Zeitaktuelle Perspektiven“ Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft und Arbeitsgruppe AGIK (Arbeitsgruppe für inter- und transkulturelle Kunsttherapie)

Rassismus, Antisemitismus, Migration, Rechtspopulismus und Verfolgung - gegenwärtig tritt eine Vielzahl unterschiedlicher soziokultureller Themen und Positionen in den Fokus der inter- und transkulturellen Kunsttherapie -, von denen wir alle betroffen sind. Es gilt einerseits eine sensible Wahrnehmung und Haltung gegenüber diskriminierenden Ideologien zu entwickeln und sich andererseits aktiv mit Fragen des alltäglichen Rassismus auseinanderzusetzten, der uns im Rahmen des jeweiligen Arbeitsfeldes begegnen kann. Bei der Vorbereitung der Tagung fiel uns auf, dass kaum kunsttherapeutische Veröffentlichungen zu diesen Themen erschienen sind oder kunsttherapeutische Diskussionsplattformen zur Auseinandersetzung mit dem Thema existieren. Deshalb ist es uns innerhalb des Symposiums ein Anliegen, die für die kunsttherapeutische Praxis relevanten Themenkomplexe im Kontext der Diversität der Kulturen zur Kenntnis und Diskussion zu bringen und die Möglichkeiten der Kunsttherapie im Umgang mit Diskriminierung zu erörtern.
Das zweitägige Symposium möchte über Vorträge, Workshops und Diskussionsforen auf eine Auseinandersetzung mit komplexen und gesellschaftlich relevanten, zeitaktuellen Themen eingehen. Dabei sollen die für die Kunsttherapie wesentlichen Inhalte der Themenkomplexe: „Rassismus, Antisemitismus, Migration, Rechtspopulismus und Verfolgung herausgearbeitet und konkretisiert werden.

Wir suchen Positionen aus dem Bereich der Kunsttherapie mit z. B.Kunsttherapeut*innen,
die in schulischen, klinischen oder sozialen Projekten und Berufen tätig sind, wie auch den interdisziplinären Dialog mit anderen künstlerischen Therapeut*innen, Sozialwissenschaftler*innen, Sozialarbeiter*innen, Pädagog*innen oder Psycholog*innen.“

Bitte reichen Sie uns Ihre Vorschläge bis zum 15.10.2020 ein an: AGIKTagung@alanus.edu

Titel und Abstract und Kurz-Vita, sollten insgesamt 2100 Zeichen inkl. Leerzeichen nicht
überschreiten. Vorschlag für die Aufteilung: 800 Zeichen Kurzvita und 1300 Zeichen für Abstract mit Titel.

Keyvortrag (60 Minuten)
Kurzvortrag (20 Minuten)
Workshop (60 Minuten)
Performance (ca.10 Minuten)

Wann
09.09.2020 - 15.10.2020

Kontakt
Fachbereich Künstlerische Therapien und Therapiewissenschaft
Telefon: 02222 9321 1400

Ort
Alanus Hochschule
Campus I und Campus II
53347 Alfter

Weitere Informationen unter: https://www.alanus.edu

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Kunst und Kultur

28.10.2021 Halloween im Museum

Halloween im MuseumHereinspaziert in die Welt des Gruselns und Grauens: An Halloween ist im Museum einiges los, und es kommt Leben in die Ausstellungsstücke! Das kleine Villa-Gespenst spukt fröhlich durch die Räume und hat nichts als Schabernack im Kopf. Nur Kinder ...


weiterlesen...

It‘s CheapArt time…

cheapart Fabrik 45Liebe Freunde...große Vorfreude auf die CheapArt...wird dieses Jahr anders, aber gut !

Endlich ist es soweit....wir haben die CheapArt organisiert...der Ticketverkauf geht am 16.10.2021 um 11:00 Uhr online.

Die Informationen zur diesjährigen Cheap...


weiterlesen...

Granada: Neues Album Out Now!

stellaDrei Jahre hat es gedauert, aber nun ist es so weit: Mit „unter Umständen“ erblickt das dritte Album von Granada das Licht der Welt! Das letzte Jahr wurde für schöpferische Experimente und einer damit einhergehenden stilistischen Erweiterung genut...


weiterlesen...

Kunstgenuss – Kunst, Kaffee & Kuchen

Sigrid Ernst Fuchs führt durch die Ausstellung Jonathan Callan   Andreas My Foto ArnoldNach einer Führung mit der Kunsthistorikerin Sigrid Ernst-Fuchs durch unsere aktuelle Ausstellung haben Sie bei Kaffee und Kuchen im historischen Grünen Salon die Möglichkeit zum Gedankenaustausch und zwanglosen Gespräch.

Abbildung: Sigrid Ernst-F...


weiterlesen...

14.11.2021 - 30.01.2022 Ausstellung Dorissa Lem "COLOUR & SOUND"

A7R01159Musik ist eine Hauptinspirationsquelle im Kunstschaffen von Dorissa Lem. Die großformatigen neuen Bilder "Colour & Sound" resultieren aus der Zusammenarbeit der Künstlerin mit dem Kontrabassisten Jonas Gerigk. Ihre Werkreihe "Exorcism" wurde inspi...


weiterlesen...

Köln Termine

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 19.Okt 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 20.Okt 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 21.Okt 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 22.Okt 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 23.Okt 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 24.Okt 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 26.Okt 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 27.Okt 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 28.Okt 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 29.Okt 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

Werbung

Monats Kalender

Letzter Monat Oktober 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 39 1 2 3
week 40 4 5 6 7 8 9 10
week 41 11 12 13 14 15 16 17
week 42 18 19 20 21 22 23 24
week 43 25 26 27 28 29 30 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.