Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Solaranlage für die lokale Wirtschaft - Forschungskonsortium will Stromversorgung in ländlichen Gebieten in Afrika verbessern

TH KölnEin Großteil der Menschen in Subsahara-Afrika hat keinen Zugang zu Strom. Darüber hinaus ist die Wasser- und Ernährungssicherheit kritisch. Mit einem Pilotprojekt in Niger will die TH Köln zusammen mit internationalen Partnern zeigen, dass eine Solaranlage nicht nur die Wasser-, Strom- und Nahrungsversorgung verbessert, sondern auch die ländliche Wirtschaft stärkt und für einheimische Investoren ein lohnendes Geschäftsmodell ist.

„In Niger haben nach Angaben der dortigen Stromversorgungsbehörde nur 25 Prozent der Bevölkerung Zugang zu Strom. In den ländlichen Gebieten, in denen rund 84 Prozent der Menschen leben, beträgt der Anteil sogar nur acht Prozent“, erläutert Prof. Dr. Ramchandra Bhandari vom Institut für Technologie und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen (ITT) der TH Köln. Um insbesondere den ländlichen Raum zu fördern, plant ein Konsortium aus afrikanischen und deutschen Hochschulen sowie aus Privatunternehmen im Rahmen eines Pilotprojekts auf dem Gelände einer Dorfschule in der Region Dosso eine Solaranlage zu errichten.

Die bis zu 200 Quadratmeter große Solaranlage wird zwischen 15 und 20 Kilowatt erzeugen. Mit dem erzeugten Strom soll eine Grundwasserpumpe mit Trinkwasseraufbereitung betrieben werden, was zusammen mit neuen Bewässerungskonzepten die lokale Landwirtschaft fördert. Darüber hinaus werden die Menschen vor Ort die Möglichkeit haben, Strom für ihre Unternehmen zu beziehen und neue Geschäftsideen zu entwickeln. Denkbar sind etwa die Batterievermietung für Dorfbewohner, die Nutzung von Kühlhäusern für Agrarprodukte, die Aufladung mobiler Geräte oder der Betrieb eines E-Mopeds als Taxi- und Lieferdienst. Nicht zuletzt sollen auch die Häuser des Dorfes mit Energie versorgt werden.

„Nach der Installation bewirtschaftet ein einheimischer Unternehmer die Solaranlage. Wir möchten zeigen, dass Stromerzeugung nicht nur den Ort voranbringt, sondern auch ein lohnendes Geschäftsmodell ist. Wenn deutlich wird, dass sich mit unserem Konzept Geld verdienen lässt, motiviert dies hoffentlich Investoren, auch anderswo im Land Solaranlagen zu errichten und zu betreiben“, sagt Bhandari.

Als Standort haben die Projektpartner eine Sekundarschule gewählt, da es diese in den vielen Dörfern des Landes gibt, sodass das Solarprojekt an möglichst vielen Orten umgesetzt werden könnte. „Dieser Standort hat zudem den Vorteil, dass die Kinder frühzeitig mit den Erneuerbaren Energien in Kontakt kommen und ein Bewusstsein für nachhaltiges Denken entwickeln. Darüber hinaus sind sie unsere Multiplikatoren in die Dorfgemeinschaft hinein, damit möglichst viele Menschen von dem Projekt hören und eigene Geschäftsideen entwickeln“, so Bhandari.

Um die Forschungsaktivitäten zu Erneuerbaren Energien vor Ort zu unterstützen ist im Rahmen des Projektes auch die Einrichtung von Laboren zu hybriden Energiesystemen und grünem Wasserstoff an der Abdou Moumouni University of Niamey geplant. Diese sollen mit Simulationsmodulen für Photovoltaik, Windturbinen, Batteriespeicher und einer Fachbibliothek sowie mit einem solarbetriebenen alkalischen Elektrolyseur für die Wasserstoffproduktion ausgestattet sein.

Das Projekt RE-TO-DOSSO wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Maßnahme „CLIENT II – Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen“ über drei Jahre mit insgesamt 2,6 Millionen Euro gefördert. Das Institut für Technologie und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen der TH Köln fungiert als Konsortialführer. Wissenschaftspartner sind das Zentrum für Entwicklungsforschung der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, das Institut für Umwelt und Menschliche Sicherheit der Universität der Vereinten Nationen, das Forschungszentrum Jülich, die Technische Universität München, die Abdou Moumouni University of Niamey (Niger), die Université des Sciences des Techniques et des Technologies de Bamako (Mali) und die Pan African University - Institute for Water and Energy Sciences (Algerien). Industriepartner sind die Wertsicht GmbH, die Yandalux Solar GmbH und die Foyer-Tech Pvt. Ltd. (Niger). Der Projektträger Jülich betreut das Vorhaben.

Die TH Köln zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie bietet Studierenden sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Arbeits- und Forschungsumfeld in den Sozial-, Kultur-, Gesellschafts-, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Zurzeit sind mehr als 26.000 Studierende in rund 100 Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin und Wegbereiterin.

Quelle: www.th-koeln.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Musik / Film

Silbermond veröffentlichen die Single "Ein anderer Sommer" & die vierte Folge der Wäbshow

silbermond coverMit ihrer neuen Single „Ein anderer Sommer” machen SILBERMOND erneut, was in dieser außergewöhnlichen Zeit vielleicht entscheidend sein kann: sie platzieren einen Hoffnungsschimmer und begleiten uns auf unbekanntem Terrain.

Songzeilen wie „Maske a...


weiterlesen...

TOM GREGORY HEAVEN IN A WORLD SO COLD VÖ 18.9.2020

Cover Tom Gregory   Heaven In A World So ColdKaltstart in die Musikbranche: 2017 veröffentlichte Tom Gregory seine Debütsingle RUN TO YOU (Airplay Peak #26 / 25 Mio. Streams). Der Song schaffte es auf Anhieb in die Top 30 der deutschen Airplay Charts und wurde einer der meistgespielten Radio...


weiterlesen...

Birkett Hall – ein außergewöhnliches Duo

birkett hallDie Musik des kanadischen Duos Birkett Hall ist kraftvoll, lyrisch, stimmlich stark, mit viel Energie gespielt und kommt aus den Wurzeln des Blues, Folk, Jazz, Rock, World Beat, Indie und Singer/Songwriter, hier und da gespickt mit ein bisschen Ps...


weiterlesen...

Angriff auf die Meinungsfreiheit: Südtiroler Landesrat verklagt Umweltinstitut München und Buchautor Alexander Schiebel wegen Kritik an hohem Pestizideinsatz

umweltProzessstart am 15. September am Landesgericht in Bozen. Es drohen Haft- und Geldstrafen nebst Schadenersatzforderungen in Millionenhöhe. Anklage ist haltloser Einschüchterungsversuch gegen Pestizid-Kritiker in Südtirol. Im Apfelanbau der Region w...


weiterlesen...

Erstmalig fürs Heimkino: Kommissar Wallander mit Kenneth Branagh (Staffeln 1 - 4; Download + DVD)

Cover Kommissar Wallander“In was für einer Welt leben wir bloß, in der sich ein 15-jähriges Mädchen selbst verbrennt?” – Kommissar Kurt Wallander in Die falsche Fährte

Den schwedischen Kommissar Kurt Wallander kann man nicht nur unter Krimifreunden schon geradezu als Lege...


weiterlesen...

Köln Termine

gaffel wiesn.jpg
Dienstag, 22.Sep 11:00 - Uhr
„O‘zapft is“ mit Gaffel Wiess

maxi.jpg
Dienstag, 22.Sep 19:00 - Uhr
MAXI GSTETTENBAUER - Next Level Preview

landmann ausstellung.jpg
Mittwoch, 23.Sep 10:00 - 22:00 Uhr
Ausstellung "An der Frau" LANDMANN-31

gaffel wiesn.jpg
Mittwoch, 23.Sep 11:00 - Uhr
„O‘zapft is“ mit Gaffel Wiess

stoppok.jpg
Mittwoch, 23.Sep 19:00 - Uhr
STOPPOK & BAND - Jubel-Tour 2020

landmann ausstellung.jpg
Donnerstag, 24.Sep 10:00 - 22:00 Uhr
Ausstellung "An der Frau" LANDMANN-31

gaffel wiesn.jpg
Donnerstag, 24.Sep 11:00 - Uhr
„O‘zapft is“ mit Gaffel Wiess

scalz.jpg
Donnerstag, 24.Sep 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Peter Szalc Isolation - Retrospektive II"

ladys night.jpg
Donnerstag, 24.Sep 18:00 - Uhr
"Ladies Night"

landmann ausstellung.jpg
Freitag, 25.Sep 10:00 - 22:00 Uhr
Ausstellung "An der Frau" LANDMANN-31

Werbung

Monats Kalender

Letzter Monat September 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 36 1 2 3 4 5 6
week 37 7 8 9 10 11 12 13
week 38 14 15 16 17 18 19 20
week 39 21 22 23 24 25 26 27
week 40 28 29 30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.