Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

ZUR PERSON: JACQUES OFFENBACH

Alexander Graf LambsdorffAUF EIN WORT MIT JACQUES OFFENBACH. KÖLNER OFFENBACH-GESELLSCHAFT KURATIERT GANZJÄHRIGE REIHE MIT PODIUMSDISKUSSIONEN UND VORTRÄGEN ZU PERSON UND WERK JACQUES OFFENBACHS IM JUBILÄUMSJAHR

Köln, 17. Januar 2019. Zum 200. Geburtstag des gebürtigen Kölners Jacques Offenbach erweisen die Spielpläne in ganz Europa dem Komponisten allerorten ihre Ehre. Seine Heimatstadt und die Kölner Offenbach- Gesellschaft haben das Jubiläumsjahr mit einer großen Offenbachiade des Gürzenich-Orchesters eröffnet und mit einem überbordenden Festkalender bestückt. Doch was steht hinter der Person und dem Werk Offenbachs? Was können wir heute daraus schöpfen?

Ein Großteil des Werks von Jacques Offenbach schlummert noch unentdeckt in den Archiven, seine musikalische Tiefe, Vielseitigkeit und Schärfe, sein Esprit und Witz sind bisher jenseits des Scheinwerferlichts der bekannten Melodien verborgen geblieben. Wer ahnt beim Namen Jacques Offenbach schon etwas von hochromantischen Orchesterklängen und innigen synagogalen Gesängen?

Eine der Hauptaufgaben des Offenbach-Jahres in Köln und Region ist es, Jacques Offenbach als vielschichtigen Komponisten und gleichzeitig als Europäer, Instrumentalisten, Unterhaltungsunternehmer, Feministen sowie als Musikgenie mit jüdischen Wurzeln aus einer religiösen Familie begreifbar zu machen und somit dem Ausdrucksreichtum seines Gesamtwerks Rechnung zu tragen.

Gemeinsam mit WDR3 und weiteren Partnern wie dem Kölnischen Stadtmuseum, der Synagogen-Gemeinde Köln, dem Katholischen Bildungswerk Köln, der Kölnischen Gesellschaft für Christlich Jüdische Zusammenarbeit, dem Historischen Archiv der Stadt Köln oder der MiQua kuratiert die Kölner Offenbach- Gesellschaft von Januar bis in den Herbst 2019 eine Reihe von Podiumsdiskussionen und Vorträgen. Offenbachs Lebensthemen als europäischer Grenzgänger, die Rolle der emanzipierten Frauen in Offenbachs Werken, das Jüdische in der Musik, Maschinen auf der Bühne, die Ambivalenz zwischen Ernst und Leichtigkeit, Satire und Lachen stehen dabei im Mittelpunkt. Hochkarätige Diskutanten und Vortragende aus Politik, Musikleben, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft entschlüsseln die Botschaft des Multitalents Offenbach an Gesellschaft und Kultur heute und morgen.

Die Kölner Offenbach-Gesellschaft zieht im Offenbach-Jahr 2019 in Köln und Region während des gesamten Jubiläumsjahres in derzeit über 125 Veranstaltungen große Linien zu neuen Aspekten rund um den Musiker, Weltbürger und gebürtigen Kölner Jacques Offenbach. Zugleich vernetzt sie unterschiedlichste Akteure bis in die Stadtgesellschaft hinein und weit über die Grenzen Kölns hinaus.

Stephan Grunewald rheingold institutWDR3 ist Medienpartner des Offenbach-Jahres und wird den Großteil der Wortveranstaltungen im Rahmen der seiner Reihe „Kulturpolitisches Forum“ übertragen.

13. Juni 2019, 19.00, Sancta-Clara-Keller
Offenbachs Kölner Wurzeln: Zwischen Aufarbeitung und Verdrängung. Der Kölner Jacques Offenbach und seine Rezeption - eine historische Bilanz.
Podiumsdiskussion der Kölner Offenbach-Gesellschaft und dem WDR3, mit unter anderem Dr. Mario Kramp, Kölnisches Stadtmuseum, und Andrea Zschunke, WDR.

18. Juni 2019, 19.00 Uhr WDR Kleiner Sendesaal
„Katholische Perspektive auf den Humor“
Vortrag mit Rainer Maria Kardinal Woelki. Mitschnitt WDR 3 Forum

AUSBLICK AUF DIE ZWEITE JAHRESHÄLFTE

16. Oktober, 19.00 Uhr, Kleiner Sendesaal WDR
Duell der Rheinnixen - Die ambivalente Beziehung zwischen Richard Wagner und Jacques Offenbach

Fotos:
Alexander_Graf_Lambsdorff
Stephan Grünewald_rheingold institut
Quelle: Public Cologne GmbH

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

Dr. Ursula Löffler tritt Amt als Vizepräsidentin für Wirtschafts- und Personalverwaltung der TH Köln an

dienstbeginnAm 1. August ist Dienstbeginn.

Im Januar hatte die Hochschulwahlversammlung der TH Köln Dr. Ursula Löffler zur neuen Vizepräsidentin für Wirtschafts- und Personalverwaltung gewählt; Anfang Juli hatte Staatssekretärin Annette Storsberg im Ministeri...


weiterlesen...

Märchenaufführung 2019 - Die weiße Schlange

EurythmieMaerchenauffuehrung2019Das Märchen der Brüder Grimm verbindet das Motiv des aus dem einfachen Volk stammenden Märchenhelden, der durch das Lösen scheinbar unlösbarer Aufgaben die Hand einer Königstochter gewinnt. Denn die Voraussetzung, um die Prüfungen zu bestehen, erw...


weiterlesen...

Fantasy - Album „Casanova“ erscheint am 06.09.2019

kasanovaZwei Jahre mussten Fantasy-Fans auf ein neues Studio-Album ihrer Idole warten – nun steht der Veröffentlichungstermin des zehnten Longplayers der „Könige des Discofox“ fest. „Casanova“, so der Titel des neuen Werkes, das ab dem 13. September übera...


weiterlesen...

Erneut Tiertransporter gestoppt und Tiere dramatisch verendet!

tiertransportMit Sicherheit haben Sie auch schon durch die Medien mitbekommen, dass in diesen Tagen immer wieder Tiertransporter von der Polizei gestoppt werden und sich dramatische Szenen abbilden. So stoppte die Autobahnpolizei Feucht auch vergangenen Freita...


weiterlesen...

Bauen für Bildung wird weiter forciert - Stadt Köln stellt in diesem Jahr 176,3 Millionen Euro für den Schulbau bereit

stadt Koeln LogoTrotz Niedrigzinspolitik, Fachkräftemangel, Vergabehemmnissen und äußerst angespannter Marktlage im Bausektor forciert die Stadtverwaltung den Schulbau in Köln weiter. Um dem Sanierungsstau entgegenzuwirken, stellt die städtische Gebäudewirtschaft...


weiterlesen...

Köln Termine

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat August 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2 3 4
week 32 5 6 7 8 9 10 11
week 33 12 13 14 15 16 17 18
week 34 19 20 21 22 23 24 25
week 35 26 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok