Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Sachbeschädigung am Brunnen Ebertplatz - Waschmittel im Wasser verursacht Sondereinsatz mit Reinigung

stadt Koeln LogoEin oder mehrere bislang unbekannte Verursacher haben in der Nacht auf Montag, 12. August 2019, Waschmittel in den Wasserkreislauf des Ebertplatz-Brunnens eingebracht. Als die Brunnenanlage am Morgen um 10 Uhr in Betrieb ging, erzeugte dies eine große Menge Schaum auf dem Platz. Die städtische Gebäudewirtschaft musste den Brunnenbetrieb daraufhin unverzüglich einstellen und die etwa 120.000 Liter Wasser, die sich in dem Pumpenkreislauf befinden, ablassen.

Mit dem Ordnungsamt sperrte die Gebäudewirtschaft den Bereich per Flatterband ab und alarmierte die Feuerwehr. Das Umweltamt stufte den Stoff als unbedenklich ein, so dass die Feuerwehr den oberen Brunnenbereich und die unterirdische Brunnenkammer abspritzen und das eingebrachte Wasser ablassen konnte. Derzeit wird der Brunnen komplett entleert und gespült. Voraussichtlich am morgigen Dienstag, 13. August 2019, wird der Brunnen im Laufe des Tages vorsichtig wieder in Betrieb genommen, um zu testen, ob das Waschmittel rückstandslos entfernt werden konnte. Gegebenenfalls muss der Brunnen erneut abgestellt werden.

Die Gebäudewirtschaft der Stadt Köln hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Die unfreiwillige Brunnenbetriebspause wird genutzt, um die regelmäßig notwendige Reinigung der unterirdischen Pumpenanlage vorzuziehen. Eine solche Reinigung kostet – ohne Zwischenfälle wie diese – rund 1.500 Euro. Die Höhe der Kosten für die Sondereinsätze der städtischen Dienststellen kann nicht beziffert werden.

Da sich die Pumpen innerhalb der Brunnenkammer befinden, muss das Wasser für jede Untersuchung komplett abgelassen und die Kammer hinterher wieder geflutet werden. An den Wänden und auf dem Boden der Kammer bildet sich durch die starke öffentliche Nutzung nach einer gewissen Zeit eine rund 15 bis 20 Zentimeter hohe Schlammschicht. Zudem sammeln sich kleinere Müllpartikel an. Und auch der durch das Wasser gebundene Staub und Sand sowie Blätter, Papierreste und vereinzelt Plastikteile müssen entfernt werden. Die Hitze der letzten Tage hat dazu beigetragen, dass sich im Umfeld des Brunnens ein Vielfaches an trockenen Blättern, Gras und kleineren Ästen ansammeln konnte.

Nach Ablassen des Wassers wird der Schlamm von einem Saugwagen entfernt, danach erfolgen Restarbeiten am Brunnen selbst. Anschließend wird die Brunnenkammer wieder mit rund 120.000 Litern Wasser befüllt.

Quelle: Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Jürgen Müllenberg / https://www.stadt-koeln.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

Jeck im Sunnesching funktioniert auch im Rään: 12.000 schunkelten im Jugendpark

Jeck im Sunnesching Köln 2019 F- 50.000 Jecke feierten in den Veedeln
- Termine 2020: 29. August in Bonn und 5. September in Köln

Köln, 8. September 2019 – Jeck im Sunnesching funktioniert auch im Rään! Trotz zeitweiligen Starkregens war die Stimmung prächtig. Regencapes und wet...


weiterlesen...

Bundesweiter Tag der Wohnungslosen am 11.09.2019 - Oberbürgermeisterin Henriette Reker ist Schirmherrin des Aktionstages

stadt Koeln LogoAm 11. September 2019 findet der bundesweite "Tag der Wohnungslosen" statt. An diesem Tag veranstaltet das Amt für Soziales, Arbeit und Senioren der Stadt Köln gemeinsam mit den Trägern der Wohnungslosenhilfe und dem Landschaftsverband Rheinland e...


weiterlesen...

Leslie Mandoki warnt zum 30. Jahrestag der Ungarischen Grenzöffnung für die DDR Flüchtlinge vor der Spaltung der Gesellschaft

mandokiBundestagspräsident Wolfgang Schäuble und Leslie Mandoki diskutierten gemeinsam am 30. Jahrestag der Ungarischen Grenzöffnung für die DDR Flüchtlinge und erinnern sich wie damals 1989 viele DDR Bürger den Weg „von zu Hause in die Heimat“ fanden.

L...


weiterlesen...

Bürgertreff Rodenkirchen am 1.10. mit Bezirksbürgermeister Homann zum Rathaus-Neubau

rathaus rodenkirchen 927x1024Beim Bürgertreff der Bürgervereinigung Rodenkirchen geht es um den Neubau des Bezirksrathauses in Rodenkirchen und den geplanten Umzug ins Interimsquartier in der Ringstraße. Zu Gast ist Mike Homann, Bezirksbürgermeister von Rodenkirchen. Er wird ...


weiterlesen...

Der Widerstand gegen Peking findet auch in Köln statt

chinafest cologne frageIn Hongkong wird der mutige Kampf für die Freiheit weiter geführt.

Ich fühle mich bestätigt und motiviert, weiterhin über die Propaganda aus Peking aufzuklären.

Seit meinem zweiten Heimkehrversuch 2002 weise ich darauf hin, dass die Kommunistische...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat September 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1
week 36 2 3 4 5 6 7 8
week 37 9 10 11 12 13 14 15
week 38 16 17 18 19 20 21 22
week 39 23 24 25 26 27 28 29
week 40 30

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok