Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

10.03. – 26.05.2019 Ausstellung "Nach Rubens - Druckgraphik aus drei Jahrhunderten"

PM RubensWolfgang Vomm, langjähriger Leiter der Städtischen Galerie Villa Zanders, hat diese Auswahl von rund 150 Blättern aus seiner über 1200 Blatt umfassenden Privatsammlung von Graphik nach Vorbildern des Peter Paul Rubens zusammengestellt. Bestimmend war dabei auch der Anspruch, den medialen Siegeszug der Druckgraphik in vor-fotografischer Zeit zu beleuchten. Die Sammlung selbst wurde in mehr als zwanzig Jahren eifriger Sammeltätigkeit zusammen-getragen, inspiriert von der außerordentlichen Meisterschaft der Graphiker insbesondere des 17. und 18. Jahrhunderts, aber auch von der universalen Vielfalt des Sujets. Dabei bildet sie außerdem die Weiterentwicklung der Rubensgraphik im 19. Jahrhundert bis hin zur Buchillustration und Zeitungsgraphik ab und richtet das Augenmerk auch auf den Künstlerkult, der sich zu dieser Zeit um Rubens entfaltete und mit der Setzung von Monumenten und aufwändigen Rubens-Festen einen Höhepunkt erreichte.

Wolfgang Vomms Leidenschaft für Kunst mit und auf Papier ist in der Vergangenheit in vielen größeren Graphikausstellungen des Hauses (Dürer, Rembrandt, Goltius, Picasso, Chagall, Droese, Vostell, Schirmer u.a.) zum Ausdruck gelangt, nicht zuletzt auch in der Gründung der Sammlung „Kunst aus Papier“ und dem Aufbau der Artothek. Die besondere Pflege dieses Gebietes sieht Vomm vor dem Hintergrund einer mehr als 400-jährigen Tradition der Papierherstellung in Bergisch Gladbach.

Das umfangreiche malerische Werk des flämischen Malerfürsten Peter Paul Rubens (1577 – 1640) entfaltete seine Wertschätzung und seinen vorbildlichen Einfluss nicht zuletzt durch das Medium der Druckgraphik. Sie war es, die seine genialen Bilderfindungen in aller Welt bekannt machte und seinen Ruhm als Künstler etablierte. In der Zeit des 16. bis 19. Jahrhunderts – vor Entwicklung der Fotografie und des Offsetdrucks – war die Graphik das einzige Bildmedium, durch das sich Erfindungen großer Künstler überhaupt europaweit verbreiten konnten.
Im Unterschied zu Künstlern wie Lucas van Leyden oder Rembrandt van Rijn erstellte bzw. radierte Rubens die Druckplatten jedoch nicht selbst. Als Leiter der größten Malerwerkstatt seiner Zeit war er es vielmehr gewohnt, den Herstellungsprozess arbeitsteilig zu organisieren. Üblicherweise fertigte der beste Künstler seiner Werkstatt zunächst eine Reproduktionszeichnung nach einem Gemälde, die dann – nach der Korrektur durch den Meister – als Vorlage für den Kupferstecher diente.

Die nach Rubens’ Bildern gestochenen Blätter waren im Gegensatz zu seinen Gemälden für jedermann zugänglich und erschwinglich. Sie dienten vielen Künstlern des 17. und 18. Jahrhunderts als Vorlage und waren zugleich von Beginn an begehrte Sammelobjekte. Schon seine Zeitgenossen waren von seinem neuen, höchst lebendigen Darstellungsstil fasziniert, der auch komplexe Themen in großen Kompositionen mit vielen Figuren souverän bewältigte. Im 19. Jahrhundert wurde Ru-bens schließlich zum Leitbild und zur Kult-figur des belgischen Nationalstaates.
In acht Themenräumen vermittelt der umfangreiche Bestand des Bergisch Gladbacher Sammlers Wolfgang Vomm einen Einblick in das Werk Rubens’ und dessen Verbreitung im Laufe der Jahrhunderte.

Eröffnung: Sonntag 10.03.2019, 11:30 Uhr
Ausstellungsdauer: 10.03. – 26.05.2019

Zu der Ausstellung erscheint ein um-fangreicher Katalog mit ausführlichen Essays und Erläuterungen (191 Seiten, ca. 160 Abbildungen) zum Preis von 25,00€.

Begleitprogramm & Termine

Gespräche im Roten Salon
Peter Paul Rubens und Köln Di 02.04.2019, 19:30 Uhr
Noch im 19. Jh. feierte man in Köln mit einigem Stolz die Geburtstage des großen Barockmalers, glaubte man doch, er sei hier geboren. Aber auch Antwerpen nahm diese Ehre lange für sich in Anspruch, bis intensive Forschung schließlich ergab, dass er in Siegen zur Welt kam. Der Vortrag geht den komplexen Hintergründen nach und verfolgt die vielfältigen Spuren der Familie Rubens in Köln.
Referent: Dr. Wolfgang Vomm, Kunsthistoriker und Sammler
Unternehmer – Diplomat – Humanist.

Rubens im Spiegel seiner Druckgraphik Di 14.05.2019, 19:30 Uhr
Wie kein anderer Künstler spielte Rubens auf der politischen Bühne Europas mit. Seine umfas-sende Bildung reichte von der antiken Literatur bis zu aktuellen Fragen der sich globalisierenden
Welt, in der er bestens vernetzt war.

Referent: Prof. Dr. Ulrich Heinen, Berg. Universität Wuppertal

Öffentliche Führungen
So 17. 03. 2019, 11:00 Uhr mit Dr. Wolfgang Vomm
Do 04. 04. 2019, 18:00 Uhr
So 28. 04. 2019, 11:00 Uhr mit Dr. Wolfgang Vomm
So 12. 05. 2019, 11:00 Uhr

Weitere Führungen auf Anfrage
Über die öffentlichen Führungen hinaus wird ein umfangreiches museumspädagogisches Vermittlungs- und Vortragsprogramm im Rahmen des Kita- und Schul-Ateliers, des Sonntags-Ateliers, Mit Baby ins Museum, KUNSTLABOR – Das inklusive Workshopangebot für junge Menschen ab 13 Jahren, Kunstgenuss, dementia+art sowie der Gespräche im Roten Salon angeboten.

Kurator
Dr. Wolfgang Vomm

Kunstmuseum Villa Zanders
Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach

www.villa-zanders.de

Foto: Jonas Suyderhoef, Die Jagd auf Löwen und Tiger zu Pferd, 17. Jh. Kupferstich und Radierung, 48,5 x 61,0 cm

 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku

Waldorf-Eltern: Studie räumt mit Vorurteilen auf - Alanus Hochschule bringt erste repräsentative Befragung von Waldorf-Eltern heraus

coverWas für Menschen sind Waldorf-Eltern und welche Werte vertreten sie? Sind sie wirklich so elitär und finanziell besser situiert als der Rest der Gesellschaft, wie es in bildungspolitischen Debatten um Freie Schulen oft behauptet wird? Die nun im B...


weiterlesen...

GRENZGANG präsentiert: Reise-Reportage Monsunzauber – Von Angkor in den Himalaya

Presse grenzgang Steffen Hoppe Monsunzauber 1Am Sonntag, den 24. Februar 2019 um 14:00 Uhr nimmt Steffen Hoppe sein Publikum im Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum mit beeindruckenden Aufnahmen und mitreißendem Live-Kommentar auf ein „Kopf-Kino“ zur Regenzeit nach Süd-Asien.

Seit Urzeiten best...


weiterlesen...

Country-Hype schwappt nach Deutschland: NASHVILLE VIBES Konzertreihe bringt den legendären Sound der „Music City“ in vier Metropolen

Nashville Vibes 2019 artist Lindsay Ell credit John ShearerNASHVILLE VIBES ist eine brandneue Konzertreihe. Der Brand unter dem ab März 2019 die zukünftigen Country-Musik-Tourneen von Semmel Concerts stattfinden werden. Die erste NASHVILLE VIBES Konzertreihe wird erstmals im Anschluss an das C2C Festival ...


weiterlesen...

15.02.2019 LISA WAHLANDT - DIE DREI DAMEN

DSC4711 BearbeitetSie waren und sind Kulturwelt Favoriten auf Bayern 2, in der Abendschau zu Gast und verzaubern auf der Bühne. „Die Drei Damen“ haben in der deutsch/bayrischen Musiklandschaft für reichlich Furore gesorgt. Sie singen oftmals dreistimmig - spielen K...


weiterlesen...

Jeck im Sunnesching: Kölner Festival ausverkauft - Tickets gibt’s noch für die Bonner Rheinaue – VVK für Kneipenevents startet

180903 Jeck im Sunnesching 2018 Köln Foto Julian Huke honorarfrei kKöln, 8. Februar 2019 – Das Sommerspektakel in Köln ist ausverkauft. Für Jeck im Sunnesching im Kölner Jugendpark gibt es keine Tickets mehr. Am 7. September werden dann 11.000 Jecken mit den Kölner Top-Bands feiern. Live on Stage sind dann Kasall...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Februar 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2 3
week 6 4 5 6 7 8 9 10
week 7 11 12 13 14 15 16 17
week 8 18 19 20 21 22 23 24
week 9 25 26 27 28

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok