Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Bogenfest 2019: „Zusammen mehr erreichen!“ Mit Straßenfest zum Perspektiven-Wandel

Bogenfest MottoEhrenfeld. Wenn Dennis Krüger und Andrej Weissenberger von ihrer Wohnung auf die Einmündung der Hüttenstraße in die Subbelrather Straße schauen, fällt ihr Blick auf eine Dauerbaustelle mit leer stehenden Bahnbögen und rasenden Autos. Die beiden jungen Männer haben Ende letzten Jahres beschlossen, diesen Zustand nicht länger hinzunehmen. Sie organisieren mit nachbarschaftlicher Hilfe ein Straßenfest auf der Hüttenstraße. Am Samstag, 22. Juni von 12 bis 22 h, wird die Straße zur Fest-Meile unter dem Motto „Zusammen mehr erreichen“. Das „Bogenfest“, benannt nach den Bahnbögen, soll die Nachbarn und andere Beteiligte mit in die Planung und Diskussion über die Umgestaltung der Straße und der Bahnbögen einbeziehen.

Buntes Programm für jeden Geschmack
„Wir haben ein buntes Programm mit Live-Musik, Tanz-Performance, Comedy und einem Zauberer. Es gibt Flohmarkt-Stände, Aktions-Künstler und eine Tombola mit Preisen, die Geschäfte, Restaurants und Gastronomie aus dem Viertel stifteten. Ein Bahnbogen wird zum Spielplatz für Kinder. Internationale Köstlichkeiten und typisch kölsche Leckereien laden zum Genießen ein“, berichtet der Medizinstudent Weissenberger. Auch die Geschichte der Bahnbögen soll auf dem Fest mittels historischer Fotos nacherzählt werden und die Besucher werden angeregt, ihre Ideen für die Nutzungsmöglichkeiten der Bögen einzubringen.

Bahnbogen wird zur „Entmilitarisierungszone“
Die Künstlerin Regina Nußbaum wird einen Bahnbogen temporär als „Entmilitarisierungszone“ gestalten. Das Thema „Entmilitarisierungszone“ beschäftigt die Ehrenfelder Künstlerin bereits seit vielen Jahren. Gemeinsam mit ihren Kollegen Uli Brenner, Helena Katsiavara und Julja Schneider präsentiert sie eine interaktive Installation mit Skulpturen, Gemälden und Life-Painting. Musikalisch unterstützt werden sie von Martin Höke. „Das Bogenfest eignet sich hervorragend als Einsatzort für das Projekt „Entmilitarisierungszone“. Wir zeigen hier einen künstlerischen Weg auf, wie scheinbar unbeliebte Straßen und Plätze durch die gemeinsame Gestaltung zu erneuerten Verbindungen und phantasievollem Miteinander einladen“, erklärt Regina Nußbaum.

„Starten, statt warten!“
Als Regina Nußbaum von der Planungs-Idee des „Bogenfestes“ und den Hintergründen erfuhr, war sie stark beeindruckt von der Ausdauer und Tatkraft der beiden Initiatoren. „Nach unserer Recherche über die 15jährige Entstehungsgeschichte der Dauerbaustelle, haben wir Gespräche mit den Beteiligten geführt, darunter sind Bezirksbürgermeister Josef Wirges, Lutz Figge von der bahnbögen GmbH und Vertreter der Bahntochter DB Netz. Dadurch kamen wir zu der Überzeugung, dass dieser Stillstand und die gegenseitigen Schuldzuweisungen und Vertröstungen eine Bewegung von außen braucht, um den Anwohnern Mut zu machen, sich hier einzumischen, frei nach dem Credo Starten, statt warten“, berichtet der angehende Architektur-Student Dennis Krüger.

„Damit die Umgestaltung und Verkehrsberuhigung der Hüttenstraße langfristige Aufmerksamkeit erhält, gründen wir deshalb gemeinsam mit aktiven Anwohnern einen Verein“, erzählt Andrej Weissenberger. Wer noch als Helfer unterstützen will oder einen Aktions-Stand auf dem Bogenfest machen will, meldet sich Dennis Krüger und Andrej Weissenberger unter info@bogenfest.de.

www.bogenfest.de

© Text + Fotos: Regina Nußbaum

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Event-Tipp

Baustelle Bühnen - Bernd Streitberger berichtet

eine stundeSeit dem 1. Mai 2016 ist Bernd Streitberger Technischer Betriebsleiter der Bühnen der Stadt Köln. In einer Person ist er also Bauherr und Projektleiter für die Sanierung von Oper und Schauspielhaus sowie für den Bau von Kinderoper und Neuem Haus a...


weiterlesen...

11. Festival „Politik im Freien Theater“ 2021

bpb logo rgbNeuer Austragungsort im Herbst 2021 gesucht / Bewerben Sie sich mit Ihrer Stadt

Mit dem Festival "Politik im Freien Theater" gastiert die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb alle drei Jahre in einer anderen deutschen Stadt. Nach Stationen in...


weiterlesen...

NIGHT of the JUMPs Sofia 2019 - Spektakuläres Saisonfinale der extremsten FMX-Sportserie der Welt

Luc Ackermann NOTJ 220219 DCD5988Am 14. Dezember 2019 steigt das spannende Saisonfinale der NIGHT of the JUMPs. 10 der weltbesten Motocross Sportler aus sieben Nationen und drei Kontinenten kämpfen in der Arena Armeec Sofia um die letzten Punkte des Jahres.

Nach vier Jahren könne...


weiterlesen...

Amnesty-Umfrage: 6 von 10 Deutschen fordern eine bessere Regulierung von Tech-Konzernen im Datenschutzbereich

amnesty logo• Deutschland bewegt sich vorsichtig durchs Internet
• Der Zugang zu Onlinediensten darf nicht an die Bedingung geknüpft sein, die Kontrolle über die eigenen Daten zu verlieren
• Die Werte aus Deutschland sind Teil einer internationalen Befragung: T...


weiterlesen...

01.12.2019 Mit buntem Programm für den guten Zweck - Verein LebensWert lädt zur Weihnachtsgala ins KOMED im Mediapark

LebensWert Chor c Ulla Nerger[Köln, 12. November 2019] Einen bunten Mix aus Krätzjer, Jazz, Comedy und Chorgesang präsentiert der Verein LebensWert am Sonntag, dem 1. Dezember 2019, ab 18 Uhr im KOMED-Saal bei seiner diesjährigen Weihnachtsgala. Wie seit 23 Jahren am ersten A...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Dezember 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1
week 49 2 3 4 5 6 7 8
week 50 9 10 11 12 13 14 15
week 51 16 17 18 19 20 21 22
week 52 23 24 25 26 27 28 29
week 1 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok