das Kultur und Nachrichtenmagazin

Zehn Jahre phil.cologne. Philosophie-Festival präsentiert Jubiläums-Programm und eröffnet Ticket-Vorverkauf

phil.cologne22 Pressekonferenz 11.05.22 Horst Galuschka 1200Die phil.cologne feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Das internationale Festival der Philosophie findet vom 8. bis 14. Juni 2022 in Köln

statt. Das Präsenzprogramm bietet mit 29 Einzelveranstaltungen sowie 17 Terminen für Schüler*innen erneut eine große Bandbreite philosophischer und gesellschaftspolitischer Diskurse. Das Jubiläum fällt in krisenhafte Zeiten und so nimmt sich auch das zehnte Programm der phil.cologne den drängenden Themen und Fragestellungen unserer Zeit an, diskutiert von führenden Denkerinnen und Denkern diverser Disziplinen.

Angesichts der allumfassenden Auswirkungen des völkerrechtswidrigen Angriffs Russlands auf die Ukraine eröffnet die zehnte phil.cologne mit einer Veranstaltung zum Thema „Zeitenwende. Deutschland und der Krieg“. Über den Umbruch in der deutschen Außenpolitik, den Umgang mit der bedrohlichen geopolitischen Situation, mögliche Wege, der Ukraine zu helfen, und drohende Gefahren diskutieren der Migrationsforscher Gerald Knaus, der Historiker Gerd Koenen, der Rechts-philosoph Reinhard Merkel und der Philosoph Julian Nida-Rümelin (8.6., 18 Uhr).

Einige weitere Programmhighlights:

Der erfahrene Polit-Profi Gregor Gysi bietet in „Was Politiker nicht sagen“ einen fakten- und anekdotenreichen Blick auf die Herausforderungen politischer Kommunikation, deren aktuelle Qualität angesichts der Tragweite gegenwärtigen politischen Handelns in aller Munde ist (9.6., 18 Uhr).

Der Zukunft der Arbeit in digital beschleunigten Zeiten widmen sich die Philosophin Lisa Herzog und der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, Michael Hüther, in „Nur ein Rad im Getriebe? Arbeit neu denken“ (9.6., 19 Uhr).
Die Politikwissenschaftlerin Nicole Deitelhoff, die Demokratie- und Nachhaltigkeitsforscherin Patrizia Nanz sowie der Soziologe und Sozialpsychologe Harald Welzer diskutieren in „Kampf um Demokratie“ die Zukunftsfähigkeit und Verteidigung demokratischer Systeme im Angesicht autoritärer Staatsformen (9.6., 21 Uhr).

Die Veranstaltung wird live auf 3sat im Rahmen der Sendung Scobel ausgestrahlt.
Der möglichen fundamentalen Veränderung des globalen Geldsystems durch Kryptowährungen und den damit verbundenen politischen und ökonomischen Fliehkräften widmen sich der Kulturphilosoph Ijoma Mangold und der Datawissenschaftler und Bitcoin-Coder René Pickhardt in „Bitcoin: Change the money, change the world?“ (10.6., 18 Uhr).

Die Philosophin und Schriftstellerin Thea Dorn spricht mit Stephan Grünewald, Direktor des rheingold-Instituts, in „Optimistisch in die Zukunft blicken?“ über die Krisenspuren im Gemüt der Deutschen, die eine Studie des Instituts kürzlich aufgezeigt hat (10.6., 18 Uhr).

In „Zwischen Krieg und Frieden – mehr Pazifismus wagen?“ erörtern die Philosophin Barbara Bleisch und der Philosoph Thomas Kater entscheidende Fragen um Krieg und Frieden im Dialog mit Antikriegstexten von Bertha von Suttner
Katja Riemann (11.6., 21 Uhr).

Die Juristin und Frau des Bundespräsidenten, Elke Büdenbender, und der mit ihr befreundete Transplantationsmediziner, Theologe und Philosoph Eckhard Nagel sprechen in „Der Tod ist mir nicht unvertraut“ offen, klug und kenntnisreich über den gesellschaftlichen Umgang mit Sterblichkeit und Verlust (12.6., 11 Uhr). Wie steht es um die Grenzen des Denk-, Sag- und Lachbaren in Ernstfallzeiten? Dieser Frage widmen sich Peter Sloterdijk, einer der einflussreichsten Philosophen der Gegenwart, und der Kabarettist Florian Schroeder, für dessen Schaffen Sloterdijks Werk seit langem ein wichtiger Fixpunkt ist, in „Kabarett trifft Meisterdenker! (13.6., 20 Uhr).

phil.cologne im Radio: Großer WDR5-Radiotag erstmal vor Live-Publikum

Das Konzept eines phil.cologne-Thementages live auf WDR5 entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Medienpartner als Reaktion auf die Einschränkungen für Präsenzveranstaltungen in den vergangenen zwei Jahren der Pandemie. Die Umsetzung wurde und wird ermöglicht durch die Förderung der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.

Aufgrund der großen Beliebtheit wird das Konzept nun in weiterentwickelter Form verstetigt: Der zehn Sendestunden umfassende Radiotag wird stündlich abwechselnd im Studio und dem Kleinen Sendesaal des WDR produziert und live gesendet. Eine Vielzahl von Gästen gibt Auskunft zu den unterschiedlichen Facetten der übergeordneten Fragestellung: „Was hält die Gesellschaft zusammen?“. Das Publikum im Saal sowie die Hörer*innen haben die Möglichkeit, sich mit Fragen und Kommentaren zu beteiligen (11.6., 10 bis 20 Uhr). Einzelheiten zum Programm werden in Kürze veröffentlicht.

KLASSE DENKEN – phil.cologne für Schulklassen

Die Reihe „KLASSE DENKEN!, das Kinder- und Jugendprogramm der phil.cologne, wird weitestgehend in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb realisiert. Die jungen Generationen sind aktuell mit einer Vielzahl komplexer Herausforderungen konfrontiert. Corona-Folgen, disruptive Technologien, Fake News und Selbstoptimierung – das Programm von KLASSE DENKEN hat seit jeher den Anspruch, die Schüler:innen mit Themen anzusprechen, die ihrer Lebensrealität möglichst nahe sind.

So entsteht im persönlichen Austausch mit Philosoph*innen, Kulturwissenschaftler* innen und Journalist*innen ein Austausch über verschiedene Denkansätze und Gestaltungsmöglichkeiten der jungen Menschen, der im Unterricht weiter vertieft werden kann.

phil.cologne dankt ihren Partnern und Förderern

Unterstützt wird das Philosophie-Festival wesentlich von der Identity Foundation, gemeinnützige Stiftung für Philosophie, der Udo Keller Stiftung / Forum Humanum und der Imhoff Stiftung.

Kooperationspartner sind die Stadt Köln und das Savoy Hotel Köln. Zahlreiche Veranstaltungen der phil.cologne werden vom Medienpartner WDR 5 mitgeschnitten und teilweise als Radiosendung ausgestrahlt. Weitere Medienpartner sind das Philosophie Magazin sowie der Kölner Stadt-Anzeiger.

Barrierefreie Teilnahme an der phil.cologne

Barrierefreie Angebote sind ein besonderes Anliegen der phil.cologne, welches durch die Aktion Mensch gefördert wird. Neben dem barrierefreien Zugang fast aller Spielorte möchte das Festival auch Menschen mit Hörschädigung den Besuch des Festivals ermöglichen. Einige Veranstaltungen werden durch Gebärdensprachdolmetscher* innen simultan in die deutsche Gebärdensprache übersetzt. Alleweiteren Informationen finden Sie unter www.philcologne/Barrierefreiheit.

Vorverkaufsstart und COVID-19-Maßnahmen

Am Mittwoch, den 11.05.2022, um 12 Uhr startet der Kartenvorverkauf unter www.philcologne.de und www.myticket.de sowie telefonisch unter 040/2372 400 30. Karten sind zudem in der Vorverkaufsstelle Theaterkasse

 eumarkt erhältlich.

Last-minute-Tickets: Ab 18 Uhr des jeweiligen Vortags bieten wir Schüler:innen, Studierenden, Auszubildenden und FSJler:innen Last-minute-Tickets für 10 Euro an. Dies gilt für alle Veranstaltungen je nach Verfügbarkeit. Die Karten sind im Vorverkauf online und an der Abendkasse erhältlich. Der entsprechende Nachweis ist bei der Veranstaltung vorzuzeigen.

Je nach Entwicklung der COVID-19-Pandemie und der zum Zeitpunkt des Festivals gültigen Coronaschutzverordnung für NRW werden durch den Veranstalter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen für die Veranstaltungen festgelegt. Diese werden auf der Website www.philcologne.de rechtzeitig angekündigt.

Weitere Informationen unter: www.philcologne.de/

Foto: phil.cologne22_Pressekonferenz_11.05.22_©Horst Galuschka_1200

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Musik / Film

Film-Tipp: MEIN NAME IST VIOLETA

mein name ist violette W Film„Mein Name ist Violeta“ (Me llamo Violeta)
Ein bewegender Film über ein trans* Mädchen und vorurteilsfreie Elternliebe

Wie können Eltern damit umgehen, wenn ihr Kind sich als trans* outet? Der Dokumentarfilm „Mein Name ist Violeta“ erzählt die insp...


weiterlesen...

"Veedel Ferien Feez" startet in die dritte Runde

stadt Koeln LogoFerienaktion der Stadt Köln für Kinder und Jugendliche

Die Stadt Köln veranstaltet zum dritten Mal in Folge die Sommerferienaktion "Veedel Ferien Feez" mit Kooperationspartner*innen aus der Kölner Trägerlandschaft. Unter dem Motto "Action, Spaß un...


weiterlesen...

Sanierung der Mülheimer Brücke - Rund 280 Anlieger*innen nahmen an Baustellen-Führungen teil

copyright Tatjana ZieschangIm Rahmen der Gesamtinstandsetzung der Mülheimer Brücke wird in den kommenden Monaten die 1929 fertiggestellte rechtsrheinische Rampe abgebrochen und neu gebaut. Um für Verständnis für die Baumaßnahme zu werben und die Anlieger*innen über bereits ...


weiterlesen...

30 Jahre Musikwettbewerb der Gen Re

Musikwettbewerb der Gen ReJunge Musikerinnen und Musiker treten am 22. Juni ab 18:00 Uhr beim Musikwettbewerb der Gen Re in den Wettstreit: Felix Brucklacher, Klarinette, Kihyun Kim, Klavier, und Saskia Maas, Gesang, bewerben sich um den Musikpreis 2022. Die Gen Re lädt au...


weiterlesen...

Generaldirektor National Commission for Museums and Monuments besucht RJM

stadt Koeln LogoRückgabe von Benin-Hofkunstwerken aus Deutschland an Nigeria wird konkreter

Professor Abba Tijani, Generaldirektor der National Commission for Museums and Monuments (NCCM) Nigeria, hat am Dienstag, 28. Juni 2022, erstmals das Rautentstrauch-Joest-...


weiterlesen...

weitere Informationen

Soziales und Leben

Deutschland/G7: Industrieländer müssen von Klimakrise besonders betroffene Länder stärker finanziell unterstützen

amnesty logoVor Beginn des G7-Gipfels am Sonntag fordert Amnesty International die reichen Staaten auf, besonders von der Klimakrise betroffene Länder angemessen zu entschädigen. Die G7 sollen zudem die Treibhausgasemissionen weit vor 2050 auf null reduzieren...


weiterlesen...

Finissage - Rückbau Deutsche Welle - 01. und 02. Juli 2022

ru ckbau deutsche welle foto dmitry zakharov jan glismanMit einer raumgreifenden multimedialen Installation beendet der Künstler Jan Glisman das Langzeitprojekt „Rückbau Deutsche Welle“. Gemeinsam mit dem Multimediakünstler Dmitry Zakharov und der Soundkünstlerin Jiyun Park erweitert Glisman seine Auss...


weiterlesen...

22.06.2022 »ifs-Begegnung« #standwithukraine

IFS FilmschuleAls Zeichen der Solidarität mit der Ukraine zeigt die ifs in ihrer neuen Reihe »ifs-Begegnung« #standwithukraine Filme, die in Bezug zum Krieg in der Ukraine stehen. In der dritten Veranstaltung der Reihe zeigen wir das Drama »Homeward«. Das Spiel...


weiterlesen...

Gaffels Fassbrause gibt es jetzt auch in der Schweiz

Gaffel Fassbrause Schweiz Migros Foto Gustav Gerig AG  honorarfreiKöln, 27. Juni 2022 – Gaffels Fassbrause gibt es jetzt auch rheinaufwärts in der Schweiz. Importeur ist die Gustav Gerig AG, die den Einzel- und Großhandel in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein beliefert. Angeboten werden die Geschmacksri...


weiterlesen...

lebeART Video

VIDEO - Kiosk-Konzert im Kiosk in EhrenfeldVideo Musik
Videobeitrag

Am Freitag, den 06. Januar 2012, fand im Kiosk Venloer Str.1  die Januar2012-Ausgabe der Kiosk-Ko...


weiterlesen

Werbung

lebeART Kalender

Letzter Monat Juli 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 26 1 2 3
week 27 4 5 6 7 8 9 10
week 28 11 12 13 14 15 16 17
week 29 18 19 20 21 22 23 24
week 30 25 26 27 28 29 30 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.