Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Wenn aus einer Vision Realität wird: 1. DJ-Set aus dem Weltall auf die Erde übertragen – live!

20190813 200316  SILBigCityBeats und ESA-Astronaut Luca Parmitano schreiben Geschichte
2.500 Passagiere, 100 VIPs und 30 Superstar-DJs auf Ibiza an Bord
Verwebung von Wissenschaft und Entertainment auf dem Höhepunkt

Intergalaktisch - Nicht von dieser Welt. Oder wie sonst sollte man dieses bisher noch nie dagewesene Ereignis betiteln, wenn nicht mit diesen Superlativen?! Das 1. DJ-Set, live (!) aus dem Weltall – diese Vision von BigCityBeats-Gründer und Visionär Bernd Breiter wurde in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation am 13. August 2019 tatsächlich Realität. Pure Gänsehautmomente, als ESA-Astronaut und zukünftiger Kommandant Luca Parmitano die ersten Beats aus 400 Kilometern Höhe spielte: Von der Internationalen Weltraumstation zur BigCityBeats WORLD CLUB DOME Cruise Edition. Von der ISS nach Ibiza, wo der Kreuzfahrt-Luxusliner Norwegian Pearl vor malerischer Kulisse im Hafen von Europas Party-Insel Nummer 1 ankerte. Die Vereinigung von Wissenschaft und Entertainment erreicht in der Kooperation von ESA und BigCityBeats neue Dimensionen. Forschung und Musik auf einem neuen Level. Es ist die unglaubliche und verblüffende Kooperation zwischen BigCityBeats und den Weltraumorganisationen ESA auf der ISS, die eine Gemeinschaftskooperation zwischen ESA (Europa), NASA (USA), Roskosmos (Russland), JAXA (Japan) und CSA (Kanada) ist. „Ich bin nun hier, um Wissenschaft, Technik und Musik zu vereinen,“ sagt Luca Parmitano aus dem Weltall.

Rund 2.500 Passagiere, 100 VIPs wie Giulia Siegel, Maren Gilzer (Glücksrad), der ehemalige Borussia Dortmund-Torwart Roman Weidenfäller, Schwimm-Olympiasieger Michael Groß, das schwedische Superstar-Model Marcus Schenkenberg oder Jasmin Wagner sowie Weltstar-DJs wie Robin Schulz, Don Diablo, Felix Kröcher, Dr. Motte und Le Shuuk waren Zeitzeugen dieses fulminanten Events „out of Space”, das zweifelsfrei in die Geschichtsbücher eingeht. Es war nicht nur eine Welt-Premiere – es war eine Space-Premiere, die man um 23:00 Uhr feierte, als tatsächlich die ersten DJ Vibes aus dem All auf den Screens erschienen. Der Italiener Luca Parmitano lieferte ein absolut souveränes und 12-minütiges DJ-Set ab und stellte so seine DJ-Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis. Im Hintergrund des „Space-DJs” zu sehen: die gehisste Flagge des BigCityBeats WORLD CLUB DOME. Parmitano spielte auf einem iPad und digitalem Mischpult. Ein komplettes DJ-Equipment (bestehend aus CD-Spielern, Mixer, Plattenspieler) konnte aus logistischen und Platzgründen natürlich nicht zur ISS gebracht werden. Zum großen Showdown schickte Parmitano sogar noch eine Grußbotschaft aus dem All an Bernd Breiter und die Partycrowd aus dem Kolumbus-Modul der Internationalen Weltraumstation: „Es war eine unglaubliche Möglichkeit für alle von uns, einen Traum wahr werden zu lassen. Diese Möglichkeit, Wissenschaft und Musik zu vereinen, war eine großartige Erfahrung. Ich hoffe, dass nun jeder die Welt ein kleines bisschen mit anderen Augen sieht und das Leben genießt – auf genau diesem Weg wie wir das hier oben auf der ISS machen.”

Unbeschreibliche Momente! Die Musik aus dem All vom DJ aus dem All kam nicht nur bei den Passagieren sensationell an. Auch viele „Insulaner” und Touristen ließen sich das bahnbrechende Medienereignis nicht entgehen und versammelten sich vor der Burg von Ibiza-Stadt, um den Klängen „out of Space” zu lauschen. Danach übernahm BigCityBeats Resident-DJ Le Shuuk auf dem Kreuzfahrtriesen das DJ-Zepter und spielte bis Mitternacht das Closing-Set auf dem Open-Air-Oberdeck. Le Shuuk, der im Januar mit Bernd Breiter ins Europäische Astronautenzentrum nach Köln fuhr und Luca Parmitano erfolgreich zum DJ ausbildete. „Als mich Bernd Breiter anrief und mich fragte, ob ich einen Astronauten zum DJ ausbilden wolle, dachte ich zunächst es wäre ein Scherz. Da ich aber weiß, dass Bernd keine Scherze macht, war ich überwältigt die Aufgabe übernehmen zu dürfen,“ sagte Le Shuuk.

Das 12-minütige DJ-Set von Luca Parmitano aus dem All beinhaltete folgende Titel:
01 – Sunbeam „Outside World”
02 – Robin Schulz „All This Love”
03 – Vize feat. Lania „Stars”

Was Bernd Breiter auf der Pressekonferenz ab 17:00 Uhr an Bord prophezeite, wurde also wirklich wahr. BigCityBeats hat sechs Stunden später Musikgeschichte geschrieben.

Und die Reise – sie geht weiter. Nicht nur für die Passagiere und VIPs bei der Cruise Edition. Denn BigCityBeats bleibt weiter auf Expansionskurs, mit der Winter Edition Im Januar 2020 in Düsseldorf, mit der Ausgabe in Malta 2020, mit dem größten Club der Welt für drei Tage in Asien im nächsten Jahr und mit dem dritten Flug in die Schwerelosigkeit in den Startlöchern. Und natürlich mit dem Mutter-Event in Frankfurt im Juni 2020: dem BigCityBeats WORLD CLUB DOME.

Wie gesagt: Die Reise geht weiter. Denn: The Sky is not the Limit.

Videlink Livestream 1st DJ Set from Space: https://web.facebook.com/worldclubdome/videos/552912721915714/

Quelle: www.berlinieros.de

BigCityBeats und ESA-Astronaut Luca Parmitano schreiben Geschichte

 

2.500 Passagiere, 100 VIPs und 30 Superstar-DJs auf Ibiza an Bord

 

Verwebung von Wissenschaft und Entertainment auf dem Höhepunkt

 

 

 

Intergalaktisch - Nicht von dieser Welt. Oder wie sonst sollte man dieses bisher noch nie dagewesene Ereignis betiteln, wenn nicht mit diesen Superlativen?! Das 1. DJ-Set, live (!) aus dem Weltall – diese Vision von BigCityBeats-Gründer und Visionär Bernd Breiter wurde in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation am 13. August 2019 tatsächlich Realität. Pure Gänsehautmomente, als ESA-Astronaut und zukünftiger Kommandant Luca Parmitano die ersten Beats aus 400 Kilometern Höhe spielte: Von der Internationalen Weltraumstation zur BigCityBeats WORLD CLUB DOME Cruise Edition. Von der ISS nach Ibiza, wo der Kreuzfahrt-Luxusliner Norwegian Pearl vor malerischer Kulisse im Hafen von Europas Party-Insel Nummer 1 ankerte. Die Vereinigung von Wissenschaft und Entertainment erreicht in der Kooperation von ESA und BigCityBeats neue Dimensionen. Forschung und Musik auf einem neuen Level. Es ist die unglaubliche und verblüffende Kooperation zwischen BigCityBeats und den Weltraumorganisationen ESA auf der ISS, die eine Gemeinschaftskooperation zwischen ESA (Europa), NASA (USA), Roskosmos (Russland), JAXA (Japan) und CSA (Kanada) ist. „Ich bin nun hier, um Wissenschaft, Technik und Musik zu vereinen,“ sagt Luca Parmitano aus dem Weltall.

 

Rund 2.500 Passagiere, 100 VIPs wie Giulia Siegel, Maren Gilzer (Glücksrad), der ehemalige Borussia Dortmund-Torwart Roman Weidenfäller, Schwimm-Olympiasieger Michael Groß, das schwedische Superstar-Model Marcus Schenkenberg oder Jasmin Wagner sowie Weltstar-DJs wie Robin Schulz, Don Diablo, Felix Kröcher, Dr. Motte und Le Shuuk waren Zeitzeugen dieses fulminanten Events „out of Space”, das zweifelsfrei in die Geschichtsbücher eingeht. Es war nicht nur eine Welt-Premiere – es war eine Space-Premiere, die man um 23:00 Uhr feierte, als tatsächlich die ersten DJ Vibes aus dem All auf den Screens erschienen. Der Italiener Luca Parmitano lieferte ein absolut souveränes und 12-minütiges DJ-Set ab und stellte so seine DJ-Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis. Im Hintergrund des „Space-DJs” zu sehen: die gehisste Flagge des BigCityBeats WORLD CLUB DOME. Parmitano spielte auf einem iPad und digitalem Mischpult. Ein komplettes DJ-Equipment (bestehend aus CD-Spielern, Mixer, Plattenspieler) konnte aus logistischen und Platzgründen natürlich nicht zur ISS gebracht werden. Zum großen Showdown schickte Parmitano sogar noch eine Grußbotschaft aus dem All an Bernd Breiter und die Partycrowd aus dem Kolumbus-Modul der Internationalen Weltraumstation: „Es war eine unglaubliche Möglichkeit für alle von uns, einen Traum wahr werden zu lassen. Diese Möglichkeit, Wissenschaft und Musik zu vereinen, war eine großartige Erfahrung. Ich hoffe, dass nun jeder die Welt ein kleines bisschen mit anderen Augen sieht und das Leben genießt – auf genau diesem Weg wie wir das hier oben auf der ISS machen.” 

 

Unbeschreibliche Momente! Die Musik aus dem All vom DJ aus dem All kam nicht nur bei den Passagieren sensationell an. Auch viele „Insulaner” und Touristen ließen sich das bahnbrechende Medienereignis nicht entgehen und versammelten sich vor der Burg von Ibiza-Stadt, um den Klängen „out of Space” zu lauschen. Danach übernahm BigCityBeats Resident-DJ Le Shuuk auf dem Kreuzfahrtriesen das DJ-Zepter und spielte bis Mitternacht das Closing-Set auf dem Open-Air-Oberdeck. Le Shuuk, der im Januar mit Bernd Breiter ins Europäische Astronautenzentrum nach Köln fuhr und Luca Parmitano erfolgreich zum DJ ausbildete. „Als mich Bernd Breiter anrief und mich fragte, ob ich einen Astronauten zum DJ ausbilden wolle, dachte ich zunächst es wäre ein Scherz. Da ich aber weiß, dass Bernd keine Scherze macht, war ich überwältigt die Aufgabe übernehmen zu dürfen,“ sagte Le Shuuk.

 

Das 12-minütige DJ-Set von Luca Parmitano aus dem All beinhaltete folgende Titel:

01 – Sunbeam „Outside World”

02 – Robin Schulz „All This Love”

03 – Vize feat. Lania „Stars”

 

Was Bernd Breiter auf der Pressekonferenz ab 17:00 Uhr an Bord prophezeite, wurde also wirklich wahr. BigCityBeats hat sechs Stunden später Musikgeschichte geschrieben. 

 

Und die Reise – sie geht weiter. Nicht nur für die Passagiere und VIPs bei der Cruise Edition. Denn BigCityBeats bleibt weiter auf Expansionskurs, mit der Winter Edition Im Januar 2020 in Düsseldorf, mit der Ausgabe in Malta 2020, mit dem größten Club der Welt für drei Tage in Asien im nächsten Jahr und mit dem dritten Flug in die Schwerelosigkeit in den Startlöchern. Und natürlich mit dem Mutter-Event in Frankfurt im Juni 2020: dem BigCityBeats WORLD CLUB DOME.

 

Wie gesagt: Die Reise geht weiter. Denn: The Sky is not the Limit.

 

 

 

 

 

 

 

Videlink Livestream 1st DJ Set from Space:

https://web.facebook.com/worldclubdome/videos/552912721915714/

 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Mega-Herz Kurse

06.- 08. Dezember 2019 Kretz Personaltraining & -coaching "Bin im Kloster - zum Thema Achtsamkeit" Zisterzienserabtei Marienstatt

bin im klosterAchtsamkeit – Einführung in eine wirkungsvolle Selbsthilfe-Methode für Körper, Geist und Seele Stress kann ein Motor für viel Gutes sein (Eustress), aber auch zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führen und Arbeitsleistungen sowie das allgemein...


weiterlesen...

Mandoki Soulmates - „Living In The Gap“ der Titelsong des neuen Doppelalbums

mandokiMit der Single “Living In The Gap“ veröffentlichen die Mandoki Soulmates den Titelsong ihres neuen Doppelalbum „Living in the Gap + Hungarian Pictures”, das am 11.10. erscheint. Wie auf dem gesamten Album geht es auch in diesem Song um ein gesells...


weiterlesen...

Kunst an Kölner Litfaßsäulen: neues Motiv - „Kopf oder Zahl – heads or tails“ – Reifenspuren von einem PKW und einem Fahrrad

41 foto kopf oder zahlIn den nächsten Tagen wird ein neues Motiv der Aktion "Kunst an Kölner Litfaßsäulen" plakatiert: "Kopf oder Zahl – heads or tails". Es wird zwei Monate lang auf 25 Litfaßsäulen im Kölner Stadtgebiet zu sehen sein. Die Arbeit der Künstlerin Doris F...


weiterlesen...

New Fall Festival gibt finales Line-Up für 2019 bekannt: Alligatoah mit Orchester, Mine und weitere Acts komplettieren das Programm

newfall tickets 2019Exklusives Preview-Konzert mit Samy Deluxe bei sipgate +++ Premiere der fem_pop Night und der popNRW Show

Vom 10. bis 14.10. findet zum neunten Mal in Folge das New Fall Festival in Düsseldorf statt. Pünktlich zum Ende des Sommers ist das diesjähr...


weiterlesen...

Jeck im Sunnesching funktioniert auch im Rään: 12.000 schunkelten im Jugendpark

Jeck im Sunnesching Köln 2019 F- 50.000 Jecke feierten in den Veedeln
- Termine 2020: 29. August in Bonn und 5. September in Köln

Köln, 8. September 2019 – Jeck im Sunnesching funktioniert auch im Rään! Trotz zeitweiligen Starkregens war die Stimmung prächtig. Regencapes und wet...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat September 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1
week 36 2 3 4 5 6 7 8
week 37 9 10 11 12 13 14 15
week 38 16 17 18 19 20 21 22
week 39 23 24 25 26 27 28 29
week 40 30

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok