das Kultur und Nachrichtenmagazin

Struktur und Raum - Max Stiller

Max_Stiller_ImageMax Stiller zeigt in seiner ersten Ausstellung „Struktur und Raum“ – Die traurige Schönheit des Verfalls und der bichrome Kubismus vom 03.05.2008 bis 07.06.2008 seine Werke in der Galerie-Graf-Adolf.
Max Stiller beschäftigt sich mit zwei Bereichen der bildenden Kunst.
Zum einen stellt er Struktur- und Reliefwerke her, in denen er zum Großteil gesellschaftliche Probleme und archäologische Themen verarbeitet.
Zum anderen kreiert er bezaubernde kubistische Gemälde, aus schöngeistigen, ästhetischen Beweggründen.
So vielfältig, wie sein Leben, sind die Motive seiner Arbeiten. Doch schon immer an Archäologie und Geschichte interessiert, bildet er diese Bereiche in seinen Werken in großer Zahl ab. Kirchen, Burgen, aber auch Typografie und Symbole faszinieren den Maler und geben ihm immer wieder neue Motivation, in uralte Welten und Kulturen einzutauchen.
Im Mittelpunkt der Arbeit steht das Experimentieren mit den Materialien. So entstanden im Laufe der Zeit ganz eigene Rezepturen, mit denen Max Stiller eine unverwechselbare Wirkung erzielt.

So hat er ein Verfahren entwickelt, dass (nichtmetallische) Farben nach dem Trocknen stumpf aussehen lässt. Denn egal, welche Art und Qualität von Farbe man fertig kauft, alle glänzen nach dem Trocknen.
Außerdem hat er den Begriff bichromer Kubismus geprägt. Hierbei handelt es sich nicht um eine neue Richtung des Kubismus sondern um eine maltechnische Nuance. Da für ihn reine Farbe eine sehr große Rolle spielt, um Flächen klar zu definieren, er aber mit Farbverläufen arbeitet, stand fest, jede Teilfläche mit nur zwei Pigmenten zu belegen. Die Anzahl der im Gesamtwerk verwendeten Farben ist dabei unerheblich. Die reinste Form des bichromen Kubismus ist dann erreicht, wenn man im gesamten Werk tatsächlich nur zwei Pigmente benutzt.
Die Kubistischen Gemälde wurden mit Spachtel auf Leinwand grundiert. Es handelt sich hierbei um einen strukturierten Untergrund für den Farbauftrag. Somit wirken die Bilder,
als seien sie auf einer natürlichen Oberfläche geschaffen worden.

Man begegnet immer wieder der Vergangenheit, denn es erinnert den Betrachter an die ersten Höhlenmalereien oder man glaubt das Werk sei im Mittelalter von einem verarmten Künstler auf ein Stück Sackleinen gemalt worden. Auch erscheinen die Farbpigmente in einer viel höheren Intensität, was die Arbeiten noch ausdrucksstärker macht.
Bei den Struktur- und Reliefwerken verarbeitet er verschiedene Sande, feine Kiesel, Holz, Kunststoffe, Metalle aber auch Textilien ebenfalls in eine Spachtelung ein, die auf eine Leinwand aufgetragen werden. Oft sind auch alte Fundstücke ganz verschiedener Herkunft integriert, auf denen Farbpigmente oder eine selbsthergestellte Metallpatina, in Form von Rost, aufgetragen werden.
Lassen sie sich durch die Werke von Max Stiller verzaubern. Tauchen Sie selbst ein, in längst vergangene Welten und Kulturen, die uns der Maler durch seine ganz individuelle künstlerische Art und Weise in die Gegenwart holt. Oder betrachten Sie einfach, die mit hoher Emotionalität und Akribie geschaffenen Werke.
Durch die Abstraktion seiner Motive lässt der Schaffende bewusst Raum für freie Interpretationen. Erfinden sie ihre eigene Geschichte und erleben sie so die Kunst des Max Stiller.

Weitere Informationen: Struktur und Raum

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Kunst und Kultur

09.10.2022 Bibliothek ungelesener Bücher - Lesung Gerhard Rühm / Monika Lichtenfeld

c Julius DeutschbauerIm Rahmen der Ausstellung "Bibliomania - Das Buch in der Kunst" findet auf Einladung des Wiener Aktionskünstlers Julius Deutschbauer ein ganz besonderer Abend statt. Gerhard Rühm, 1930 in Wien geboren und schon seit vielen Jahren in Köln lebend, i...


weiterlesen...

Der 21. Kölner Beginenpreis geht an den Verein LOBBY FÜR MÄDCHEN

cropped beginen koeln evMit dem Beginenpreis wird jedes Jahr ein engagiertes Kölner Frauenprojekt ausgezeichnet, das sich auf sozialem, gesellschafts-politischem und kulturellem Gebiet besonders für Frauenanliegen und Fraueninteressen einsetzt. Die Auszeichnung in Höhe v...


weiterlesen...

15.10.2022 Köln-Premiere: ONKeL fISCH mit "Wahrheit – die nackte und die ungeschminkte" Comedia Theater

onkel fish plakatIn der gesamten Geschichte der Menschheit ist nichts so umkämpft, wie die Wahrheit. Gerade wer in der Politik die Meinungshoheit oder das Narrativ beherrscht, hat die Wahrheit für sich gepachtet. Und viele, die die Wahrheit suchen, wollen sie in W...


weiterlesen...

Buchveröffentlichung: "Olaf Schubert bewertet die Schöpfung - Von Abba bis Zyankali"

Buchcover 96 dpi   Olaf Schubert bewertet die Schöpfung   Von Abba bis ZyankaliAlles wird bewertet. Von Allen. Auf unterschiedlichsten Plattformen. Dem Großteil der Bewertenden mangelt es jedoch an Fachwissen, Urteilskraft und Objektivität, weshalb deren Expertisen oft unsachlich und vor allem unvollständig sind. Von daher w...


weiterlesen...

Herzzerreißende Ehrlichkeit des norwegisch-niederländischen Singer-Songwriters JOP

thumb 320Fast ein Jahr ist vergangen, seitdem der 22-jährige JOP das letzte Mal Musik veröffentlicht hat, doch an Angeboten für das junge Talent, das in den Niederlanden geboren und im Herzen der norwegischen Wälder aufgewachsen ist, hat es nicht gemangelt...


weiterlesen...

weitere Informationen

Musik / Film

Isabella Luna veröffentlicht mit „Yalla Bye Bye“ ihre neue Single mit orientalischen Einflüssen

yalla bye bye isabella juna mcs BerlinMit Yalla Bye Bye veröffentlich Isabella Luna nun bereits ihre zweite Single über Sony Music/RCA Germany und verbindet damit erneut ihre Leidenschaften zu Musik, Comedy und Tanz. Die mit orientalischen Einflüssen produzierte Nummer, wurde von Tino...


weiterlesen...

Individualisierte Medikamente mittels 3D-Druck. Forschungskonsortium entwickelt neues Verfahren

Foto Heike Fischer TH Köln3D-gedruckte Medikamente können sehr genau auf das jeweilige Krankheitsbild zugeschnitten werden, was die Wirkung verbessert und Nebenwirkungen verringert. Um die Technologie praxistauglicher zu machen, haben die TH Köln und die Heinrich-Heine-Uni...


weiterlesen...

Declan J Donovan - „Hideaway" – über die Aufregung des Verliebtseins

hideaway declan donovan mcs berlinNach seiner letzten Single „Regret Not Loving You" veröffentlicht Daclan J Donovan mit „Hideaway" einen weiteren emotionalen Song zum Thema Liebe. „Hideaway" ist ein Song über die Aufregung des Verliebtseins und darüber, wie man jeden Moment mit d...


weiterlesen...

Neue Online-Umfrage: Wie steht es um Pläne fürs Arbeiten im Ausland oder ein Sabbatjahr in Krisenzeiten?

news logoDie beiden Informationsplattformen www.auslandsjob.de (Arbeiten im Ausland) und www.sabbatjahr.org (Berufliche Auszeit) haben eine neue Online-Umfrage gestartet. Sie fragen: Erschweren Corona & Homeoffice, das sogenannte „New Work“, Ukrainekrieg u...


weiterlesen...
iwNbXM2Q.png
Mittwoch, 05.Okt 15:30 - 18:30 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Freitag, 07.Okt 15:30 - 18:30 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Sonntag, 09.Okt 11:00 - 14:00 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

Köln Panorama 29062020 (c) Tatjana Zieschang .jpg
Sonntag, 16.Okt 11:00 - 18:00 Uhr
Fischmarkt Köln

lebeART Video

VIDEO - Köln-InSight.TV beim MMM-Newcomer-Award 2011 - Finale - im BeaversVideo Musik
Videobeitrag

Köln-InSight.TV war beim Finale des MMM-NewcomerAward am Samstag, 17.12.2011 im Beavers in Milten...


weiterlesen

Werbung

lebeART Kalender

Letzter Monat Oktober 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 39 1 2
week 40 3 4 5 6 7 8 9
week 41 10 11 12 13 14 15 16
week 42 17 18 19 20 21 22 23
week 43 24 25 26 27 28 29 30
week 44 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.