das Kultur und Nachrichtenmagazin

Die TRANSURBAN Residency 2021 startet diesen Sommer im Ruhrgebiet

transurban 2021Der öffentliche Raum als Gemeingut – urbane Kunst als Impulsgeber gemeinwohlorientierter Stadtentwicklung im Ruhrgebiet

Nach dem Pilotprojekt 2019 in Köln geht das NRW-weite Kooperationsprojekt TRANSURBAN Residency – Building Common Spaces nun im Ruhrgebiet an den Start. Hierbei wird das Potential öffentlicher und brachliegender Räume als Orte für Gemeinschaft, Begegnung und Austausch durch lokale und internationale Künstler*innen, Stadtforscher*innen sowie Stadtbewohner* innen und Studierende untersucht und erlebbar gemacht. Die mehrwöchigen Residenzen finden dieses Jahr in den Städten Gelsenkirchen und Dortmund ihr Zuhause. Ziel des Projektes ist es, in der gemeinschaftlichen Entwicklung und Nutzung der Räume diese der Stadtgesellschaft zugänglich zu machen, eine Neubetrachtung zu initiieren und so Impulse für eine nachhaltige Entwicklung zukunftsfähiger öffentlicher Räume im Ruhrgebiet zu setzen. Anknüpfend an aktuelle Stadtentwicklungsprozesse in beiden Programmstädten richtet das Projekt den Fokus auf urbane Kunst als Motor von Stadtgenese und als Medium für urbane Aushandlungen.

Das Programm startet mit dem TRANSURBANEN Kongress am ersten Juni-Wochenende (05. - 06. Juni 2021). Der überregionale Kongress lädt Projektakteur*innen, -Künstler*innen und Expert*innen ein, den Diskurs der darauffolgenden Residenzprogramme zu initiieren. Als vernetzender Moment schafft er einen Begegnungsort für Akteure an der Schnittstelle von Kunst und Stadt in NRW. Der TRANSURBANE Kongress wird als hybrides Format im Union Gewerbehof, Dortmund ausgetragen. Via Livestream mit zwei Kanälen können Besucher*innen im Plenum Vorträge, Podiumsdiskussion und Workshops mitverfolgen und sich parallel im Forum aktiv einbringen und austauschen.

TRANSURBAN – Urban Art in NRW ist eine vom Kölner Kunstverein artrmx e.V. gegründete, kooperative Projektplattform für urbane Kunst in Nordrhein- Westfalen. Diese startete 2015 in den Städten Köln, Düsseldorf und Dortmund und wurde 2017 um die Projektstädte Bochum, Essen und Hagen erweitert. Als verbindende Programmklammer gründete TRANSURBAN 2017 das Urban Art Archiv – ein reisendes Labor als städtischer und digitalerForschungsraum, der es ermöglicht, künstlerische Interventionen zu entdecken, zu betrachten und zu dokumentieren.

TRANSURBAN vernetzt Städte, ihre Akteure und öffentlichen Räume mitund untereinander. Es regt an, den Möglichkeitsraum Stadt städteübergreifend zu betrachten, voneinander zu lernen und zu profitieren. Somit bezieht sich das „Trans“ nicht nur auf das „Über”schreiten von räumlichen, strukturellen oder formellen Grenzen, sondern auch auf das “Über”queren von Disziplinen. Denn das Programm verbindet eine Vielzahl an lokalen und internationalen Akteur*innen aus Kunst & Kultur, Forschung & Lehre sowie Verwaltung & Politik miteinander. Ziel ist es, gegenseitiges Verständnis im Umgang mit dem öffentlichen Raum zu fördern und Synergien in der Gestaltung von Stadtraum durch Kunst und Kultur zu generieren.

TRANSURBAN Residency - zwei-monatiges Residenzprogramm urbaner Kunst und partizipativer Stadtforschung im Ruhrgebiet: Nicht-Orte als Zukunftsräume 2019 mit einem Pilotprojekt in Köln-Ehrenfeld initiiert, gastiert die TRANSURBAN Residency – Building Common Spaces im Sommer 2021 in den Ruhrgebiets-Städten Gelsenkirchen und Dortmund. Gemeinsam mit den Projektpartnern Insane Urban Cowboys e.V., Stiftung Schalker Markt und die Urbanisten e.V. setzt artrmx e.V. den Startschuss für eine Programmstrecke, die in den Jahren 2022-23 in Westfalen und dem Rheinland eine Fortsetzung erfahren soll. Dabei kennzeichnet sich das Programm durch folgende Struktur aus: Künstler*innen, Forscher*innen und Akteur*innen der Zivilgesellschaft sind eingeladen, gemeinsam den Stadtraum zu erforschen, in ihm künstlerisch zu intervenieren und zu publizieren. Ziel der Residenz ist es, vor dem Hintergrund des Strukturwandels im Ruhrgebiet und seines postindustriellen Erbes, Visionen für urbanes Leben zu formulieren und innovative Nutzungs- und Gestaltungsmodelle für öffentliche Räume zu entwickeln und zu erproben.

www.artrmx.com
www.trans-urban.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

Bundeswettbewerb "Kommune bewegt - Zweiter Platz für das Netzwerk "Eine-Welt Stadt Köln" Welt"

stadt Koeln LogoIm bundesweiten Wettbewerb "Kommune bewegt Welt" hat Köln hat den 2. Platz belegt. Im Rahmen der Preisverleihung am Donnerstag, 15. September 2022, in Düren wurde die Stadt gemeinsam mit engagierten Bürger*innen für ihre Arbeit im Netzwerk "Eine-W...


weiterlesen...

27.09.2022 Salongespräche - Lesung und Gespräch zu "Fahrenheit 451" von Ray Bradbury

salongespraecheSzenen aus der Verfilmung dieses Science-Fiction-Klassikers haben sich ins Gedächtnis gebrannt. Meisterhaft setzte Francois Truffaut den Kerosin speienden Salamander ins Bild, Bücher (und Menschen) gehen in Flammen auf. 70 Jahre nach Erscheinen de...


weiterlesen...

Dr. Ulrich Mitzlaff verlässt die KZVK

2022 ulrich mitzlaff R KZVK Silvia KriensDer Aufsichtsrat hat dem Wunsch von Dr. Ulrich Mitzlaff entsprochen, seinen Vertrag als Vorsitzender des Vorstands der KZVK zu beenden und das Unternehmen zu verlassen.

Köln, 12.09.2022. Der Vorsitzende des Vorstands der KZVK, Dr. Ulrich Mitzlaff,...


weiterlesen...

Lückenlose Kreislaufwirtschaft - Lehr- und Forschungszentrum erweitert

Foto Costa Belibasakis BAVNeue Verwertungsprozesse und Anlagen, eine weitere Technikumshalle sowie verfeinerte Verfahren für die Kreislaufwirtschaft im Pilotmaßstab: Nach fünf Jahren ist jetzt das Projekt metabolon IIb im gemeinsamen Lehr- und Forschungszentrum der TH Köln...


weiterlesen...

Das 68elf - studio präsentiert in der Reihe PARALLELE PROZESSE: "unterland" Klara Graf und Christine Kaul

Entwurf unterland mit titel und namenDas 68elf - studio präsentiert in der Reihe PARALLELE PROZESSE: Malerei und Fotografie "unterland" Klara Graf und Christine Kaul

Laufzeit:                                         05.11.2022 - 17.12.2022
Eröffnung:                                  &...


weiterlesen...

weitere Informationen

Soziales und Leben in Köln

Wie Angehörige und Freunde von Menschen mit Demenz ihre Beziehung pflegen können

Malteser LogoKöln, 16. September 2022. Eine Demenzerkrankung bringt für die Betroffenen, ihre Angehörigen und Freunde viele, oft schleichende Veränderungen im Alltag mit sich. Im Rahmen der Woche der Demenz gibt Frau Uta Vogels, Demenz-Expertin der Malteser in...


weiterlesen...

SeniorenNetzwerke Köln - Projekt feiert 20-jähriges Bestehen

stadt Koeln LogoLiteraturkurse und Philosophiekurse, Ü-60-Partys, Tai Chi, Wandern, Kochen, Singen im Chor oder Theaterspielen – das Angebot der Kölner SeniorenNetzwerke ist sehr vielfältig. In diesem Jahr feiert das Programm sein 20-jähriges Bestehen. Möglich ma...


weiterlesen...

Eintrag ins Gästebuch der Stadt Köln

Foto Thilo Schmülgen TH KölnGroße Ehre für die TH Köln: Im Rahmen eines Empfangs im Muschelsaal des Rathauses hat sich Prof. Dr. Stefan Herzig, Präsident der TH Köln, auf Einladung von Oberbürgermeisterin Henriette Reker in das Gästebuch der Stadt eingetragen. Anlass war das...


weiterlesen...

23.09.2022 Studierende der Alanus Hochschule unterstützen den globalen Klimastreik in Bonn

meinung sagenKlimaschutz ist kein Luxusproblem, es geht um Menschenleben! Eine studentische Initiative mobilisiert die Studierenden und Mitarbeitenden der Alanus Hochschule zum Klimastreik von Fridays for Future am 23. September in Bonn. Das diesjährige Motto ...


weiterlesen...
iwNbXM2Q.png
Sonntag, 25.Sep 11:00 - 14:00 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Mittwoch, 28.Sep 15:30 - 18:30 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Freitag, 30.Sep 15:30 - 18:30 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Sonntag, 02.Okt 11:00 - 14:00 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Mittwoch, 05.Okt 15:30 - 18:30 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Freitag, 07.Okt 15:30 - 18:30 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Sonntag, 09.Okt 11:00 - 14:00 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

Köln Panorama 29062020 (c) Tatjana Zieschang .jpg
Sonntag, 16.Okt 11:00 - 18:00 Uhr
Fischmarkt Köln

lebeART Video

VIDEO - 3. Burgauer Filmnacht zeigt den Film des Regisseurs Wolfgang Dinslage Für Elise Video Kunst und Kultur
Videobeitrag

Das Hilfswerk des Lions Club Düren Marcodurum richtete in Partnerschaft mit der Stadt Düren in de...


weiterlesen

Werbung

lebeART Kalender

Letzter Monat September 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1 2 3 4
week 36 5 6 7 8 9 10 11
week 37 12 13 14 15 16 17 18
week 38 19 20 21 22 23 24 25
week 39 26 27 28 29 30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.