Seele boostern mit „Online-Kunsttherapie“ – ein öffentliches Angebot der Alanus Hochschule

alsob alanusSie möchten etwas für sich tun? In der Gruppe kreativ sein, sich besser, gesünder und in Kontakt fühlen? Der Studiengang Kunsttherapie/Sozialkunst an der Alanus Hochschule lädt mit dem a.l.s.O.b Projekt alle Interessierten von Mitte März bis Anfang Juni zu kostenlosen Online-Kunsttherapie-Kursen ein. Darunter sind auch englischsprachige Angebote. 

A.l.s.O.b ist ein sozialkünstlerisches Online-Angebot für alle, die das Stärkende, Heilende und Verbindende der Kunst erleben möchten. An mindestens fünf Terminen à 90 Minuten wird künstlerisch in einer Gruppe mit maximal acht Personen gearbeitet. Darüber hinaus werden Anregungen zur persönlichen Vertiefung zwischen den Terminen angeboten. „Wir haben unser Projekt während der Covid-19-Pandemie gestartet und es wurde schnell deutlich, dass die Online-Sitzungen einen positiven Effekt auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Teilnehmenden haben und auch die negativen Auswirkungen der Isolation mildern“, erklärt Kunsttherapeutin Corinne Roy. „Über Corona hinaus, denken wir, dass unser Projekt eine wunderbare Gelegenheit ist, Menschen auf kreative Weise zusammenzubringen und zwar über alle Grenzen hinweg.“

Anmeldungen sind ab sofort per E-Mail möglich an ba-kunsttherapie@alanus.edu. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt, es gilt first come – first serve.

Weitere Informationen & Kursprogramm unter: https://www.alanus.edu/de/aktuelles/veranstaltungskalender/detail/vitamine-fuer-die-seele-vitamins-for-the-soul

Quelle Text/Foto: © Alanus Hochschule

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.