Langer Donnerstag im Museum Ludwig am 03.02.2022

Koki Tanaka"Klangkleid", Performance von Takako Saito

Am 3. Februar 2022 ist wieder Langer Donnerstag im Museum Ludwig. Die beliebte Reihe wird bereits im zehnten Jahr von Sparda-Bank Stiftung für Kunst, Kultur und Soziales gefördert.

Der Lange Donnerstag im Februar findet im Rahmen der Ausstellung HIER UND JETZT im Museum Ludwig. zusammen dafür und dagegen statt. Um 19 Uhr führt die japanische Künstlerin Takako Saito die Performance Klangkleid auf.

Die 93-jährige Takako Saito (*1929 in Fukui) ist bekannt für ihre interaktiven Kunstwerke und Performances. Sie war in der New Yorker Fluxus-Szene der 1960er-Jahre aktiv, wo sie unter anderem mit Ay-O, George Brecht und George Maciunas zusammenarbeitete. Seit über 40 Jahren lebt sie in Düsseldorf.

Für ihre Performance Klangkleid hat Takako Saito verschiedene weggeworfene Alltagsgegenstände auf ihre Klänge hin untersucht und an Kleider genäht. Zusammen mit zwei weiteren Performer*innen, Thomas Rhiemeier und Nicole Morello, werden diese Kleider durch Tanz und Trommeln zum Klingen gebracht. Klangkleider kommen seit Jahrhunderten auch in Ritualen verschiedener Kulturen zum Einsatz wie zum Beispiel bei den First Nations, in unterschiedlichen Ländern Afrikas und in der allemannischen Fastnacht. Mit ihrer Performance regt Takako Saito an, auch in ganz neue Richtungen zu denken. 

Kölner*innen haben von 10–22 Uhr freien Eintritt.

Nicht-Kölner*innen zahlen ab 17 Uhr 7 Euro inklusive Programm.

Es gilt die 2G-Regel.

Wir danken der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West für die Unterstützung des Langen Donnerstag.

www.museum-ludwig.de

Abbildung: Installationsansicht HIER UND JETZT im Museum Ludwig. zusammen dafür und dagegen
Museum Ludwig, Köln 2021
© Koki Tanaka
Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln/Marleen Scholten