das Kultur und Nachrichtenmagazin

Herausragende Leistungen im Bereich Stahlbau

Heike Fischer TH KölnAbsolventinnen und Absolventen der TH Köln erhalten Preis des Kölner Stahlbaus

Vier Absolventinnen und Absolventen der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik der TH Köln sind für ihre herausragenden Leistungen und ihr außergewöhnliches Engagement im Studium mit dem Preis des Kölner Stahlbaus ausgezeichnet worden. Das Preisgeld in Höhe von 2.600 Euro wurde von der Ingenieurbüro Grobecker GmbH gestiftet und von der Gesellschaft zur Förderung der Architektur, des Bauingenieurwesens und der Gebäudetechnik der TH Köln e.V. übergeben.

„Die Preise des Kölner Stahlbaus würdigen besondere Leistungen im Rahmen von Modulen und Abschlussarbeiten, die von Studierenden beziehungsweise Absolventinnen und Absolventen im Bereich des Stahlbaus an der TH Köln erbracht werden“, sagt Prof. Dr. Wolfram Kuhlmann von der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik der TH Köln. „Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger haben sich nicht nur durch ihre hervorragenden Arbeiten, sondern auch durch die engagierte, selbständige Bearbeitung ihrer Themen verdient gemacht.“ Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wurden in diesem Jahr vier Preise aus dem Zeitraum bis 2020 vergeben. Künftig sollen jährlich ein bis drei Preisträgerinnen und Preisträger ausgezeichnet werden.

Preisträgerinnen und Preisträger


Nadine Raczek und Berit van Wezemael wurden für ihre Arbeiten in den Modulen „Versuchsgestützte Bemessung“ und „Wissenschaftliches Projekt“ sowie für die Masterarbeit „Vergleich verschiedener Lastansätze zu fußgängerinduzierten Schwingungen mit real gemessenen Werten“ mit jeweils 700 Euro ausgezeichnet. „Alle drei Arbeiten haben sie gemeinsam geschrieben und damit auch sehr zum Erfolg eines Forschungsprojektes zu personeninduzierten Schwingungen beigetragen. Frau Raczek und Frau van Wezemael haben äußerst selbständig und so erfolgreich gearbeitet, dass alle Arbeiten jeweils mit einer Gesamtnote von 1,0 bewertet wurden“, so Kuhlmann.

Ebenfalls mit einem Preisgeld in Höhe von 700 Euro wurde Christian Schaaf bedacht. Gewürdigt wurde er für seine Leistungen in den Modulen „Bauteile und Verbindungen im Stahlbau und „Wissenschaftliches Projekt“, für seine Bachelorarbeit „Anwendung der BIM-Methodik in der Tragwerksplanung eines stählernen Behältergerüsts“ (Gesamtnote: 1,6) und seine Masterarbeit „Ertüchtigung von industriell genutzten Gebäuden für den Lastfall Erdbeben durch die Anordnung von Schwingungsdämpfern“ (Gesamtnote: 1,0). „Bei Herrn Schaaf sind insbesondere seine hervorragenden Leistungen und seine Entwicklung über mehrere Semester und in verschiedenen Themen eine besondere Freude“, sagt Kuhlmann.

Denis Korneev wurde für seine herausragenden Leistungen in den Modulen „Bauteile und Verbindungen im Stahlbau“ und „Praxisprojekt Konstruktiver Ingenieurbau“ sowie in seiner Bachelorarbeit zum Thema „Ermittlung der Schadensakkumulation durch Ermüdung von verschiedenen Stahlprofilen bei beliebigen Schrittgrößen-Zeitverläufen“ (Gesamtnote: 1,0) mit 500 Euro geehrt. „Seine im Studium gewonnenen umfassenden Messtechnik- und Programmiererfahrungen setzt Herr Korneev weiter gewinnbringend an der TH Köln ein, da er parallel zu seinem Masterstudium als Mitarbeiter im Labor für Konstruktiven Ingenieurbau der Hochschule tätig ist“, erläutert Kuhlmann.

Förderverein


Die Gesellschaft zur Förderung der Architektur, des Bauingenieurwesens und der Gebäudetechnik der TH Köln e.V. unterstützt bei der Ausbildung der Studierenden, fördert Veranstaltungen auf dem Gebiet technischer Wissenschaften und Praxis und vertieft die Beziehungen zwischen Praxis und Hochschule. Dem Förderverein gehören neben Mitgliedern der Hochschule auch Unternehmen und Institutionen aus Köln und der Region an.

Quelle: www.th-koeln.de
Foto: v.l. Denis Korneev, Nadine Raczek, Berit van Wezemael und Christian Schaaf wurden mit dem Preis des Kölner Stahlbaus ausgezeichnet. (Foto: Heike Fischer / TH Köln)

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Soziales und Leben

Briefmarathon 2021: Die größte Menschenrechtsaktion der Welt feiert 20. Geburtstag

amnesty logoHeute startet der diesjährige Amnesty-Briefmarathon: Bereits zum 20. Mal setzen sich Menschen weltweit gemeinsam mit Amnesty International für zehn Personen und Organisationen ein, die sich den Menschenrechten verschrieben haben und dafür von Regi...


weiterlesen...

"Emilie Mayer – Europas größte Komponistin. Eine Spurensuche“ von Barbara Beuys Portrait eines vergessenen Genies

emilie mayerWeilerswist, 30. November 2021. Acht Sinfonien, fünfzehn Ouvertüren, zehn Streichquartette und vieles mehr: Emilie Mayer war eine große Komponistin des 19. Jahrhunderts und genoss ab 1850 höchste Anerkennung. Auf Augenhöhe mit Ludwig van Beethoven...


weiterlesen...

TH Köln – Themen und Termine vom 6. bis 12. Dezember 2021

TH KölnMontag, 6. Dezember 2021
„‚...oder sollen wir es verändern?‘ – Zwei Werke von Joseph Beuys in der Kunstsammlung NRW“
TH Köln, hybride Ringvorlesung, 18.00 bis 19.30 Uhr, Ubierring 40, 50678 Köln, und Online per Zoom

Zwei Werke von Joseph Beuys – die...


weiterlesen...

Katastrophenschutz-Übung der Kölner und Engelskirchener Malteser

Malteser LogoKöln. Engelskirchen. Am Samstag trafen sich 40 Einsatzkräfte der Einsatzeinheiten der Malteser Oberberg und Köln um gemeinsam zu üben. Ziel der Übung war das Verlegen von taktischen Einheiten im Rahmen eines geschlossenen Verbandes. Hierbei werden...


weiterlesen...

Luc Ackermann zeigt Freestyle Motocross Trick-Weltpremieren am Rhein

56 JM 20210914 LucAckermann RheinJump 7320Wer fliegt dort kopfüber am Himmel vor der malerischen Kulisse des Kölner Doms? Es ist der deutsche Freestyle-Motocross-Weltmeister und X Games-Gewinner Luc Ackermann, der sich mit bislang nie dagewesenen Tricks auf eine spektakuläre Fahrt zu Land...


weiterlesen...

weitere Informationen

Event-Tipp

Deine Sitzung huldigt wieder dem Mett: Alternative Karnevalssitzung feiert am 14.01.2022 Premiere

Foto Deine Sitzung honorarfrei„God save the Mett“ forderte das Ensemble von Deine Sitzung 2019. Nach Pause im letzten Jahr reist die alternative Karnevalssitzung wieder zurück in die Zeit des goldenen Metts und der spektakulären Rekorde.

In dieser Session kämpft Elke Pohn gege...


weiterlesen...

Corona-Lage in Köln

stadt Koeln LogoKrisenstab beschließt Ausbau der Impfkapazitäten

Der Krisenstab hat in seiner heutigen Sitzung den Ausbau der Impfkapazitäten beschlossen, welcher das Impfangebot der Arztpraxen ergänzt. Das mobile städtische Impfangebot wird von zwei auf drei mob...


weiterlesen...

Besinnlicher Advent: "Coeur à Coeur – der Weihnachtstraum des Cirque Bouffon" in der Kirche St. Michael am Brüsseler Platz

CB St Michael 180x130mm 01Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Cirque Bouffon seine Weihnachtsshow im vergangenen Jahr in Köln absagen. Doch diesen Winter wird in der Adventszeit die imposante, neuromanische Kirche St. Michael im belgischen Viertel in Köln nun zur verza...


weiterlesen...

URBANATIX präsentiert eine Sonderedition im großen Haus des Schauspielhaus Bochum

URBANATIX HOME on stageMartinSteffenAm 08. Dezember 2021 feiert URBANATIX mit einer Sonderausgabe unter dem Titel »URBANATIX HOME - on stage« im Schauspielhaus Bochum Premiere. In diesem Special zelebriert URBANATIX die enge Verbundenheit zur Heimatstadt Bochum und verschmilzt auf d...


weiterlesen...
something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 08.Dez 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 09.Dez 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 10.Dez 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 11.Dez 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 12.Dez 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 14.Dez 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 15.Dez 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 16.Dez 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 17.Dez 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 18.Dez 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

lebeART Video

VIDEO - Kiosk-Konzert im Kiosk in EhrenfeldVideo Musik
Videobeitrag

Am Freitag, den 06. Januar 2012, fand im Kiosk Venloer Str.1  die Januar2012-Ausgabe der Kiosk-Ko...


weiterlesen

Werbung

lebeART Kalender

Letzter Monat Dezember 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1 2 3 4 5
week 49 6 7 8 9 10 11 12
week 50 13 14 15 16 17 18 19
week 51 20 21 22 23 24 25 26
week 52 27 28 29 30 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.