das Kultur und Nachrichtenmagazin

zamus: advanced 3 Ensembles als Artists in Residence 2021 ausgewählt!

zamusKöln. Das vom zamus: ZENTRUM FÜR ALTE MUSIK KÖLN in diesem Jahr erstmals aufgelegte Programm zamus: advanced zur Förderung neu gegründeter Ensembles aus dem Bereich der Alten Musik hat aus über 40 profilierten Bewerbungen drei Formationen ausgewählt.
Für die einjährige begleitende künstlerische, finanzielle und organisatorische Unterstützung und Weiterbildung – vor allem in ihrer Gründungsphase – konnten sich Ensembles bewerben, die maximal seit vier Jahren existieren.

Als Artists in Residence 2021 wählte eine international besetzte Jury die Ensembles:

The Present (Berlin)Achtstimmiges, solistisches Vokalensemble
Carine Tinney & Lukas Henning (Gütersloh) ­– Lied-Gesang & Laute
Lo desconcert Sara Curbarsi & Carles Marigó (Köln/Barcelona) – Barockvioline & Keyboards

Diese Musiker*innen stehen dabei exemplarisch für die große künstlerische und stilistische Vielfalt in der Alte-Musik-Szene, die sich kreativ zwischen Forschung, Neuer Musik, Performance, Literatur, Bildender Kunst und Experiment bewegt.
Die Jury, bestehend aus: Michèle Paradon, Arsenal Metz (F) / Albert Edelmann, Concertgebouw Brügge (B) / Richard Lorber, WDR 3 / Mélanie Froehly, zamus Köln (D)
schreibt dazu:
"Diese drei Ensembles, die gerade dabei sind durchzustarten und für die Zeit ein kostbares Gut ist, werden nicht nur die Möglichkeit erhalten, sich weiterzuentwickeln – sie werden in diesem Jahr auch die lebendige Kölner Musiklandschaft inspirieren. Wir gratulieren und und wünschen viel Erfolg!"

Das Gesamtbudget des Programms zamus: advanced umfasst 30.000 € für 12 Monate.
Es wird sowohl in Form von Projektmitteln nach den individuellen Bedürfnissen jedes Ensembles als auch in Form von Professionalisierungs- und Weiterbildungsangeboten verteilt.

www.zamus.de/advanced  

zamus: advanced dankt den Förderinnen:
Sparkasse KölnBonn und der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland
und den Kooperationspartner*innen:
Hochschule für Musik und Tanz Köln und WDR 3 

ARTISTS IN RESIDENCE 2021

THE PRESENT
ist ein achtstimmiges, solistisches Vokalensemble aus Berlin. Sein Konzept ist es, Alte Musik neu zu kombinieren, um Hörgewohnheiten aufzubrechen und unerwartete Verbindungen zum Klingen zu bringen. Das Ensemble setzt sich zusammen aus Expert*innen für Barock- und zeitgenössische Musik, die die Freude am gemeinsamen Klang und das Interesse am Experiment eint.
https://www.thepresentensemble.de/

CARINE TINNEY & LUKAS HENNING
Bei ihrer Zusammenarbeit im Ensemble 'Graindelavoix' entschlossen Carine Tinney und Lukas Henning sich, als Duo ihr musikalisches Vokabular mit den Schätzen der Liedliteratur mit Lauten- und Theorbenbegleitung zu erweitern. Die beiden Musiker tragen zwei ganz unterschiedlichen Hintergründe zusammen. Lukas widmet sich mit seinem Video-blog me:mo (musicamemo.com) seit 2017 der interdisziplinären Erforschung und Vermittlung Alter Musik. Carine bringt aus ihrem Lied-Studium eine farblich breit gefächerte Palette und tiefgreifende Verbindung zum Text mit.
Seit der Gründung 2019 hat das Duo eine Reihe von Programmen entworfen, Videos produziert und plant nun die erste CD.
https://www.carinetinney.com/deutsch  https://www.musicamemo.com/lukas_henning.html

LO DESCONCERT
Sara Cubarsi
: baroque violin, viola d'amore / Carles Marigó: keyboards
Carles Marigó and Sara Cubarsi met in Barcelona in 2016. They started performing together with Beethoven’s Violin Sonatas on gut strings and fortepiano, with concerts at the Escola Superior de Música de Catalunya, La Pedrera, and Fundació SGAE. She is currently a violinist at Ensemble Musikfabrik in Köln and studies privately with Prof. Richard Gwilt (baroque violin, HfMT).
Carles Marigó is a Catalan performer, composer, improviser, arranger and music educator; and he has participated in many different projects related with classical music, early music, jazz, funk, folk music, painting and theater, always creating strong relationships between performance, creativity and improvisation in music
https://saracubarsi.wordpress.com/about/

Veranstalter
Kölner Gesellschaft für Alte Musik e.V.
zamus - Zentrum für Alte Musik Köln
Mélanie Froehly, Geschäftsführerin (+49 176 45 89 69 15)
Heliosstraße 15  50825 Köln
+49 221 9874 38 21

info@zamus.de 
www.zamus.de 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku

Masterpreis: Fakultät für Architektur der TH Köln zeichnet Abschlussarbeiten aus

VulkanmuseumEin Besucherzentrum und ein Vulkanmuseum im Norden Islands, eine Neukonzeptionierung einer Schule in Indonesien, ein innovatives Logistikzentrum sowie ein städtebauliches Konzept zum Thema „Produktive Stadt“ – für diese in ihren Abschlussarbeiten ...


weiterlesen...

Martin Kälberer - InSightOut

martin Kälberer CoverEin tiefer Blick nach innen. Als Möglichkeit der Reduktion, der Konzentration auf das Wesentliche in dieser seltsamen Zeit der Stille.

Martin Kälberer hat ihn gewagt, um von dort aus wieder nach draußen zu schauen und sich ganz neu seiner Sicht au...


weiterlesen...

Porz wird Karnevalshochburg: Brings, Kasalla, Rabaue und die Swinging Funfares treten im Autokino auf

Brings Autokino Porz Foto Martin Sundara honorarfreiKöln, 14. Januar 2021 – Corona macht es möglich. Das Autokino in Porz wird zur Karnevalshochburg. Die tollen Tage heißt die Veranstaltungsreihe, die von Brings ins Leben gerufen wurde. „So ganz muss man nicht auf den Karneval verzichten“, sagt Bri...


weiterlesen...

EUROSAVISION – die Röschen-­‐TV-­‐Show“

klFoto Roschensitzung Fotocredit vgg kolnUnter dem Motto „EUROSAVISION – die Röschen-­‐TV-­‐Show“ präsentiert das muntere multisexuelle Ensemble erstmals ein buntes Onlinespektakel als „Stream-­‐on-­‐Demand“, das auch für diejenigen interessant sein könnte, die sonst nie auf eine Sitzung...


weiterlesen...

02.02.2021 Lustvolle Bürgerbeteiligung: die nonconform ideenwerkstatt (Online-Gespräch)

eine StundeSeit 2015 wurden von Vertreter*innen der Kölner Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft gemeinsam Leitlinien für Öffentlichkeitsbeteiligung erarbeitet. Nach einer Pilotphase im Jahr 2020 sollen sie nun in erweitertem Umfang angewandt und erprobt...


weiterlesen...

weitere Informationen

Nachrichten und Doku in Köln

Gaffel Sonderedition: Mit dem FC zusammen anstoßen

Gaffel Kölsch FC Sixpack zusammen anstoßen IIKöln, 20. Januar 2021 – Unter dem Motto „gemeinsam anstoßen“ hat die Privatbrauerei Gaffel eine neue FC-Sonderedition auf den Markt gebracht. Sowohl auf dem Sixpack-Karton als auch den 0,33 Liter-Flaschen ist das Partnerlogo von Gaffel Kölsch und ...


weiterlesen...

USA: Designierter Präsident Biden muss Versprechen einlösen, Gefangenenlager Guantánamo zu schließen

amnesty logoNoch immer werden 40 Menschen in Guantánamo unter dem Vorwand des „globalen Krieges gegen den Terror“ festgehalten. Ein neuer Amnesty-Bericht dokumentiert eine Vielzahl von Menschenrechtsverletzungen an den Gefangenen – darunter Folter, Verschwind...


weiterlesen...

www.jeckstream.de: Mit diesem Streamingdienst kommen die Karnevalsstars direkt ins Wohnzimmer

Jeckstream Brings Foto  Kay Uwe Fischer honorarfreiKöln, 19. Januar 2021 – Dieser Streamingdienst ist total jeck. Christoph Runkel von der Großen Braunsfelder und Rabaue-Frontmann Alexander Barth haben Jeckstream ins Leben gerufen. 

Wie bei den bekannten Anbietern lassen sich über die Seite www.je...


weiterlesen...

09.02.2021 Wohnprojekte als Mietmodell - Ankerprojekte im Veedel (Online-Gespräch)

eine StundeDer Verein LemAn e.V. – Leben mit Anderen – und Sahle Wohnen berichten

„Jeden Dienstag 19 Uhr - eine Stunde Baukultur“ #539 Online-Gespräch

Ein gemeinschaftliches Wohnprojekt auf Mietbasis ist der Wunsch vieler Wohnprojekte in Köln. Der Verein Lem...


weiterlesen...
entwurf ingrid bahss georg schnitzler.JPG
Sonntag, 24.Jan 00:00 Uhr
Das 68elf - studio präsentiert: Parallele Prozesse

andy warhol.jpg
Sonntag, 24.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Andy Warhol - Now

entwurf ingrid bahss georg schnitzler.JPG
Montag, 25.Jan 00:00 Uhr
Das 68elf - studio präsentiert: Parallele Prozesse

entwurf ingrid bahss georg schnitzler.JPG
Dienstag, 26.Jan 00:00 Uhr
Das 68elf - studio präsentiert: Parallele Prozesse

andy warhol.jpg
Dienstag, 26.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Andy Warhol - Now

entwurf ingrid bahss georg schnitzler.JPG
Mittwoch, 27.Jan 00:00 Uhr
Das 68elf - studio präsentiert: Parallele Prozesse

andy warhol.jpg
Mittwoch, 27.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Andy Warhol - Now

entwurf ingrid bahss georg schnitzler.JPG
Donnerstag, 28.Jan 00:00 Uhr
Das 68elf - studio präsentiert: Parallele Prozesse

andy warhol.jpg
Donnerstag, 28.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Andy Warhol - Now

entwurf ingrid bahss georg schnitzler.JPG
Freitag, 29.Jan 00:00 Uhr
Das 68elf - studio präsentiert: Parallele Prozesse

lebeART Video

VIDEO - Regina Nußbaums Künstlergespräch mit Eneida Perez de LückeVideo Kunst und Kultur
eneida_kuenstlergespraeche

Regina Nußbaum von Köln-InSight.TV besuchte die Künstlerin und achtfache Schachmeisterin der Domi...


weiterlesen

Werbung

lebeART Kalender

Letzter Monat Januar 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 53 1 2 3
week 1 4 5 6 7 8 9 10
week 2 11 12 13 14 15 16 17
week 3 18 19 20 21 22 23 24
week 4 25 26 27 28 29 30 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.