Tessa Knapp ist neue Professorin für Bildende Kunst an der Alanus Hochschule

Ernennung Professorin Tessa Knapp Alanus HochschuleHans-Joachim Pieper, Rektor der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, hat Tessa Knapp zur Professorin für Installation, Medien und Performance im Fachbereich Bildende Kunst ernannt. Knapp studierte Medienkunst an der Kunsthochschule für Medien in Köln bei Marcel Odenbach und Matthias Müller. Sie wurde für ihre Arbeiten mit zahlreichen Preisen und Reisestipendien ausgezeichnet und ihre Werke wurden in nationalen wie internationalen Ausstellungen gezeigt. Die Künstlerin arbeitet raum- und zeitbasiert in den Bereichen Mediale Kunst, Installation, Kunst im öffentlichen Raum und Performance. Ihre akademische Lehrtätigkeit stützt sich auf langjährige Erfahrung in der Lehre der Kunstpraxis an der Kunstakademie Düsseldorf, der Universität Essen und der Universität Siegen. 

Bildhauerei-Professor Paul Petry, Prodekan des Fachbereichs Bildende Kunst, freut sich auf Tessa Knapps erweitertes Verständnis der Bildhauerei: „Wir freuen uns sehr, mit Tessa Knapp eine so zeitgenössische Künstlerin, Persönlichkeit und erfahrene Lehrkraft gewonnen zu haben! Medien universell zu verstehen, also die physische und die digitale Welt mit ihren Grenzbereichen in Zeit und Raum gleichermaßen als Ausdrucksmittel zu begreifen, komplettiert den Fachbereich, so dass wir auf eine breite Basis von künstlerischem Verständnis bauen können.“  

Foto: Alanus Hochschule - Hans-Joachim Pieper, Rektor der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, hat Tessa Knapp zur Professorin für Installation, Medien und Performance ernannt.