Politische Bildung im Wandel

752794 teaser publikation 800Neue Ausgabe des bpb:magazins der Bundeszentrale für politische Bildung // Interview mit bpb-Präsident Thomas Krüger // Einblick in den neuen Standort Gera und das Projekt "Lernort Landshut" 

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb hat das neue bpb:magazin #21 zum Thema Politische Bildung im Wandel veröffentlicht. Das Kundenmagazin ist kostenlos unter www.bpb.de/magazin bestellbar und auch als PDF verfügbar. 

Anlässlich des 70. Geburtstags der bpb in diesem Jahr beschäftigt sich die neue Ausgabe des bpb:magazins damit, wie sich politische Bildung im Lauf der Zeit verändert hat – und auf neue Herausforderungen und Krisen reagiert. Das Heft wirft einen Blick zurück in die vergangenen Jahrzehnte der bpb und gibt einen Ausblick darauf, wie sich die Arbeit der bpb in den nächsten Jahren verändern wird. 

"Kontrovers zu sein, ist unsere Besonderheit", stellt bpb-Präsident Thomas Krüger den über die Zeit gleichbleibenden Kern der bpb heraus. Im Interview spricht er über seine 22 Jahre als Präsident sowie die Rolle der bpb in Zeiten von Vielfalt, Polarisierung und dem Krieg gegen die Ukraine. Die neuen Schwerpunkte der Arbeit der bpb, spiegelt die Reportage von SZ-Journalist Cornelius Pollmer zum neuen Standort in Gera und den dort angesiedelten neuen Fachbereichen. Einen ersten Einblick erhalten Leserinnen und Leser auch in das Projekt "Lernort Landshut" und die Geschichte, Zukunft und erinnerungspolitische Bedeutung des Flugzeugs. 

Wie gewohnt finden sich darüber hinaus zahlreiche Hinweise auf bpb-Angebote sowie eine umfangreiche Übersicht des aktuellen Veranstaltungsprogramms am Ende des Heftes. 

Das bpb:magazin ist das Kundenmagazin der bpb und erscheint 2 x jährlich zur Frankfurter und Leipziger Buchmesse. Es kann kostenlos abonniert werden unter www.bpb.de/76218 und auch in größeren Stückzahlen für Bildungseinrichtungen bestellt werden. Im Magazin befindet sich eine umfangreiche Backlist zu den bpb-Print- und Online-Angeboten und eine Bestellmöglichkeit für alle, die nicht digital bestellen können.

Quelle: www.bpb.de