das Kultur und Nachrichtenmagazin

Wie begegnen wir dem Klima- und Strukturwandel?

TH KölnTH Köln schafft Experimentierräume für Leverkusen, Kerpen und den Rhein-Erft-Kreis

Klima- und Strukturwandel betreffen alle Bereiche der Gesellschaft; darum möchte die TH Köln auch alle Interessierten an der Entwicklung von Lösungen beteiligen. Dafür wird die Hochschule in Leverkusen, Kerpen und im Rhein-Erft-Kreis Experimentierräume und ein Reallabor etablieren. Dort können sich Wirtschaft und Zivilgesellschaft in den gesamten Prozess der Wissenserzeugung einbringen. Schwerpunkt soll die Weiterentwicklung von Grünflächen und Gewässern sein. Das Vorhaben wird von der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ mit knapp zehn Millionen Euro unterstützt.

„Klima- und Strukturwandel und damit verbunden die Ertüchtigung der kritischen Infrastruktur sind gewaltige Herausforderungen. Wir sind davon überzeugt, dass mögliche Lösungen am besten gelingen, wenn nicht nur die Wissenschaft, sondern viele gesellschaftliche Akteurinnen und Akteure beteiligt sind“, sagt Prof. Dr. Klaus Becker, Vizepräsident für Forschung und Wissenstransfer der TH Köln. Damit diese Einbindung von der Ideenentwicklung über den eigentlichen Forschungsprozess bis zur Evaluation gelingt, wird die TH Köln in dem neuen Projekt ein Reallabor aufbauen.

Das Vorhaben mit dem Namen Co-Site (Co-Kreation in der Region – Systemisch und innovativ Transfer entwickeln) konzentriert sich exemplarisch auf Leverkusen, Kerpen und den Rhein-Erft-Kreis – Regionen, die vom Hochwasser besonders betroffen waren. Perspektivisch sollen die aufgebauten Strukturen aber der gesamten Region zugutekommen. Im Fokus der Forschung stehen die sogenannte grüne und blaue Infrastruktur, also Grünflächen und Gewässer, die bei der Vorsorge eine besondere Rolle spielen.

Räume für Austausch und Innovation schaffen

Vor Ort sollen offene Experimentier- und Kooperationsräume eingerichtet sowie Veranstaltungen organisiert werden, in denen Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft neue Austauschverfahren erproben, um regionale Infrastrukturen weiterzuentwickeln. Zudem soll es so gelingen, außerwissenschaftliche Partnerinnen und Partner am gesamten Prozess der Wissenserzeugung zu beteiligen und die Ergebnisse allgemeinverständlich zu erklären.

Zudem setzt die TH Köln darauf, strategische Netzwerke und Partnerschaften zu etablieren. So sollen dauerhafte, über das Projekt hinausgehende Beziehungen entstehen, und weitere Themen der Zusammenarbeit identifiziert werden. „In unserem neu gegründeten Transferbeirat haben wir eine große Expertise rund um die Themen Co-Kreation und Reallabore versammeln können. Zudem sind wir mit unserem Konzept bereits jetzt stark in der lokalen Wirtschaft, den Wirtschaftsförderungen, in Verwaltung und Politik verankert“, betont Becker.

Das Projekt Co-Site (Co-Kreation in der Region – Systemisch und innovativ Transfer entwickeln) wird von der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ des Bundes und der Länder über fünf Jahre mit knapp zehn Millionen Euro unterstützt und startet Anfang 2023.

Quelle: www.th-koeln.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Kunst und Kultur

Workshops zum Thema Buchbinden im Rahmen der Ausstellung "BIBLIOMANIA - Das Buch in der Kunst

takako saito c wittassekBuchbinden – Hefte mit Sattelstichbindung
Was ist eine Ahle? Wozu braucht man ein Falzbein und wie können wir Fäden zum Quietschen bringen? Diesen Fragen gehen wir auf die Spur! An diesem Vormittag sind die Großen die Assistenten der Kleinen. Geme...


weiterlesen...

TH Köln – Themen und Termine vom 26. September bis 2. Oktober 2022

TH KölnAm 30. September findet der erste Termin der hybriden Informationsreihe für Studieninteressierte der Studienrichtung Gemälde, Skulptur, Moderne Kunst des Instituts für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft statt. Prof. Dr. Tilly Laaser, P...


weiterlesen...

Bundeswettbewerb "Kommune bewegt - Zweiter Platz für das Netzwerk "Eine-Welt Stadt Köln" Welt"

stadt Koeln LogoIm bundesweiten Wettbewerb "Kommune bewegt Welt" hat Köln hat den 2. Platz belegt. Im Rahmen der Preisverleihung am Donnerstag, 15. September 2022, in Düren wurde die Stadt gemeinsam mit engagierten Bürger*innen für ihre Arbeit im Netzwerk "Eine-W...


weiterlesen...

Semesterstart an der TH Köln

TH Köln4.200 Studierende beginnen zum Wintersemester 2022/2023 ihr Studium an der TH Köln – damit sind insgesamt rund 25.000 Menschen eingeschrieben. Die Hochschule möchte das Semester vollständig in Präsenz durchführen.

„Ich freue mich im doppelten Sin...


weiterlesen...

Lückenlose Kreislaufwirtschaft - Lehr- und Forschungszentrum erweitert

Foto Costa Belibasakis BAVNeue Verwertungsprozesse und Anlagen, eine weitere Technikumshalle sowie verfeinerte Verfahren für die Kreislaufwirtschaft im Pilotmaßstab: Nach fünf Jahren ist jetzt das Projekt metabolon IIb im gemeinsamen Lehr- und Forschungszentrum der TH Köln...


weiterlesen...

weitere Informationen

Event-Tipp

15.10.2022 Köln-Premiere: ONKeL fISCH mit "Wahrheit – die nackte und die ungeschminkte" Comedia Theater

onkel fish plakatIn der gesamten Geschichte der Menschheit ist nichts so umkämpft, wie die Wahrheit. Gerade wer in der Politik die Meinungshoheit oder das Narrativ beherrscht, hat die Wahrheit für sich gepachtet. Und viele, die die Wahrheit suchen, wollen sie in W...


weiterlesen...

14.09.2022 »ifs-Begegnung« Gender & Diversity

Bild  Ayizian ProductionsMit »Freda« feierte die haitianische Schauspielerin Gessica Généus ihr Debüt als Regisseurin und platzierte damit Haiti auf der internationalen Filmfestivalkarte. Généus richtet einen unsentimentalen Blick darauf, wie in der patriarchalen haitiani...


weiterlesen...

23.09.2022 Studierende der Alanus Hochschule unterstützen den globalen Klimastreik in Bonn

meinung sagenKlimaschutz ist kein Luxusproblem, es geht um Menschenleben! Eine studentische Initiative mobilisiert die Studierenden und Mitarbeitenden der Alanus Hochschule zum Klimastreik von Fridays for Future am 23. September in Bonn. Das diesjährige Motto ...


weiterlesen...

„Die Seele geht zu Fuß“ - Trauerwanderung des Malteser Hospizdiensts sinnan

 Die Seele geht zu Fuß    Trauerwanderung des Malteser Hospizdiensts sinnan am 24. September 2022. Bild MalteserAm 24. September 2022 führt die Route von Merten nach Blankenberg an der Sieg

Trauer gleicht einer Wanderung. Die Verarbeitung eines Verlusts ist geprägt von Höhen und Tiefen, unwegsamen Strecken, aber auch von Ruhephasen zur Stärkung des kommend...


weiterlesen...
iwNbXM2Q.png
Sonntag, 25.Sep 11:00 - 14:00 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Mittwoch, 28.Sep 15:30 - 18:30 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Freitag, 30.Sep 15:30 - 18:30 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Sonntag, 02.Okt 11:00 - 14:00 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Mittwoch, 05.Okt 15:30 - 18:30 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Freitag, 07.Okt 15:30 - 18:30 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

iwNbXM2Q.png
Sonntag, 09.Okt 11:00 - 14:00 Uhr
Sven Creutzmann ist "Unser Mann in Havanna"

Köln Panorama 29062020 (c) Tatjana Zieschang .jpg
Sonntag, 16.Okt 11:00 - 18:00 Uhr
Fischmarkt Köln

lebeART Video

VIDEO - Im Kunstrausch - Die 13. Lange Nacht der Kölner Museen 2012 begeistert 20.000 BesucherVideo Kunst und Kultur
Videobeitrag

Die Lange Nacht der Kölner Museen 2012 war ein voller Erfolg. Rund 20.000 begeisterte Besucher nu...


weiterlesen

Werbung

lebeART Kalender

Letzter Monat September 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1 2 3 4
week 36 5 6 7 8 9 10 11
week 37 12 13 14 15 16 17 18
week 38 19 20 21 22 23 24 25
week 39 26 27 28 29 30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.