das Kultur und Nachrichtenmagazin

Ein Holzhaus für jedermann. Absolventen der TH Köln gewinnen VDI-Förderpreis

th koeln holzhausEin Holzhaus, das ohne Vorwissen selbst designt und gebaut werden kann – für dieses Konzept haben Michael Lautwein und Max Salzberger, Absolventen der Fakultät für Architektur der TH Köln, den mit 2.000 Euro dotierten ersten Platz beim Förderpreis des Kölner Bezirksvereins des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) belegt. Das in einer gemeinsamen Masterarbeit entstandene Bausystem SimpliciDIY soll im kommenden Jahr weiterentwickelt werden und kann dann als Open Source-Lösung von jedermann genutzt werden.

„Hammer, Akku-Schrauber und zwei Personen – mehr braucht es auf der Baustelle nicht, um mit unserem System ein bis zu dreistöckiges Einfamilienhaus zu bauen“, erläutert Max Salzberger das Ziel der gemeinsamen Masterarbeit mit seinem Kommilitonen Michael Lautwein. Bauherren mit kleinem Budget und der Bereitschaft zur Eigenleistung sollen so bezahlbaren Arbeits- und Wohnraum errichten können. Die Holzbauweise und die Fertigung vor Ort sorgen dafür, dass zudem nachhaltige Gebäude entstehen.

Vor dem Bau steht der Entwurf: Mit der Software, die zurzeit als Prototyp besteht, können Bauherren eigene Häuser designen oder auf bereits bestehende Entwürfe zurückgreifen. Auf dieser Basis berechnet das System dann die benötigten Teile. „Die Rahmenkonstruktion wird aus Doppel-T-Trägern aus Holz gefertigt. Verbunden werden die Träger mit von uns entwickelten Knotenpunkten aus Holzplattenwerkstoffen. Die weltweite Verfügbarkeit der Werkstoffe war ein entscheidendes Kriterium bei der Materialwahl. Die nötigen Fertigungsdaten werden kostenfrei online zur Verfügung gestellt und können mit einer CNC-Fräse in jeder Tischlerei hergestellt werden“, sagt Lautwein. Bis auf Schrauben, Fenster, Türen und Leitungen besteht das fertige Haus nach dem Entwurf der beiden Masterabsolventen komplett aus nachwachsenden Rohstoffen.

Weiterentwicklung des Konzeptes
Während der Entwicklung ihrer Software standen die beiden Masterabsolventen, die selbst gelernte Tischler und Dozenten in der digitalen Fabrikation sind, in ständigem Austausch mit Handwerksbetrieben und Werkstoffsproduzenten, um die Abläufe und Problemstellungen in der Produktion und auf der Baustelle mit einzubeziehen. Zudem analysierten sie die Planungs- und Produktionswege im Häuserbau. In diesem Jahr möchten sie das System fertigstellen und testen.

Um die nötigen Nachweise für die baurechtliche Zulassung zu erbringen, soll in den nächsten Semestern gemeinsam mit Studierenden der TH Köln ein erstes Haus auf Grundlage von SimpliciDIY entstehen. Für diese Weiterentwicklung haben Salzberger und Lautwein ein Fellowship für Innovationen in der digitalen Hochschullehre vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft erhalten. Beide arbeiten als wissenschaftliche Mitarbeiter in den Schwerpunkten Digitales Entwerfen und Energieoptimiertem Bauen an der Fakultät für Architektur und sind Teil der Bürogemeinschaft Atelier SLOW.

Die TH Köln bietet Studierenden sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Arbeits- und Forschungsumfeld in den Sozial-, Kultur-, Gesellschafts-, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Zurzeit sind mehr als 26.000 Studierende in über 90 Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin und Wegbereiterin. Die TH Köln wurde 1971 als Fachhochschule Köln gegründet und zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften.

Quelle: www.th-koeln.de
Foto: Das Einfamilienhaus "Woodiy" kann mit dem Bausystem SimpliciDIY größtenteils in Eigenleistung gebaut werden. (Grafik: Michael Lautwein und Max Salzberger/TH Köln)

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku

TH Köln erfolgreich beim Bund-Länder-Programm „Künstliche Intelligenz in der Hochschulbildung“

TH KölnDas Verbundvorhaben „KI greifbar machen und begreifen: Technologie und Gesellschaft verbinden durch Gestaltung“ (KITeGG), bei dem die TH Köln neben vier weiteren Hochschulen beteiligt ist, hat eine Zusage für den Antrag beim Bund-Länder-Programm „...


weiterlesen...

Spontane Hilfestellung für vom Hochwasser betroffene Menschen und Unternehmen in der Region

KSK LogoKreissparkasse Köln stellt zinslose Sonderkreditprogramme zur Verfügung

Köln, den 19. Juli 2021 - Das Unwetter vom 14. Juli 2021 und das anschließende Hochwasser haben auch in vielen Teilen des Geschäftsgebiets der Kreissparkassen Köln – dem Rhein...


weiterlesen...

Saudi-Arabien: Behörden verschärfen Unterdrückung nach G20-Präsidentschaft

amnesty logoBERLIN, 02.08.2021 – Amnesty International belegt in einem am Dienstag veröffentlichten Briefing, dass die saudi-arabischen Behörden die Verfolgung von Menschenrechtsverteidiger_innen und Dissident_innen seit der G20-Präsidentschaft im vergangenen...


weiterlesen...

Herrmann: Flächendeckender Ausbau des Sirenenwarnnetzes in Bayern beschlossen

news logoBayerns Innenminister Joachim Herrmann: Flächendeckender Ausbau des Sirenenwarnnetzes in Bayern beschlossen - Verdopplung auf 26.000 Sirenen - Ausbau moderner Warnsysteme unerlässlich: Zusätzlich "Warn-SMS" auf Bundesebene gefordert

Das Kabinett h...


weiterlesen...

HARRIS & FORD X OUTSIDERS - IRRENHAUS

Cover HARRIS  FORD X OUTSIDERS   IRRENHAUSEndlich veröffentlichen HARRIS & FORD zusammen mit dem niederländischen DJ Act OUTSIDERS die neue Single „Irrenhaus“. Die avancierte dank der Plattform „TikTok“ bereits vor der Veröffentlichung zum Internet-Hit.

Der Plan war jedoch ein ganz andere...


weiterlesen...

weitere Informationen

Musik / Film

LUNA singt über ihr eigenes Coming Out / Single "Blau"

LUNA blau Cover8 Milliarden Menschen, 8 Milliarden Outings.
Jeder von uns trägt etwas unter der Brust, einen Schmerz, der uns in den letzten Minuten vor dem Einschlafen noch durch den Kopf geistert.

Mal ist es das Wissen darüber, dass man nicht den Weg gehen will...


weiterlesen...

Dr. John Akude verlässt Ratsgruppe KLIMA FREUNDE - Sein Mandat muss zurück an die Wählergruppe

Klima Freunde KölnNachdem die Liste der Wähler*innengruppe KLIMA FREUNDE bei der Kommunalwahl 2020 zwei Stadtratsmandate errungen hatte, verlässt einer der beiden bisherigen Mandatsträger*innen, Dr. John Akude, nun offiziell die Ratsgruppe KLIMA FREUNDE. Nachdem er...


weiterlesen...

Söders Klimaschutzpläne: Nebelkerzen statt Klima-Ruck

umweltMünchen, 21. Juli 2021.  Einen „Klima-Ruck in Deutschland“ hatte der bayerische Ministerpräsident Markus Söder nach der Hochwasserkatastrophe gefordert und für Bayern das „modernste Klimaschutzgesetz“ mit den „ehrgeizigsten Zielen“ in Deutschland ...


weiterlesen...

Oh Brother - „Hoff Du Bist Ok“ - OUT NOW

DSCF3175 sebastianmowkaKlar, die Welt dreht sich immer schneller. Wissen wir alle. Und wir wissen auch: Sich selbst in der Hektik des Alltags nicht zu vergessen fällt schwer. Wie soll man da bitte schön auch noch an all die Menschen denken, bei denen man sich ohnehin sc...


weiterlesen...

lebeART Video

VIDEO - Andreas Kümmert LIVE in der Galerie-Graf-Adolf und im Gespräch mit KölnInsight.TVVideo Musik
andreas kümmert

Der Würzburger Musiker Andreas Kümmert präsentierte am 18.09.2010 sein neues Album "smilin`in cir...


weiterlesen

Werbung

lebeART Kalender

Letzter Monat August 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 30 1
week 31 2 3 4 5 6 7 8
week 32 9 10 11 12 13 14 15
week 33 16 17 18 19 20 21 22
week 34 23 24 25 26 27 28 29
week 35 30 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.