Die Kölner Piraten zeigen Flagge - Nein zum knallharten Aus für die Kolbhalle!

piraten kölnFassungslos müssen die Kölner Piraten feststellen, dass Grüne, Sozialdemokraten und FDP nun endgültig eine der letzten freien, unkommerziellen Kunst- und Kultureinrichtungen der Stadt räumen wollen.
Das Aus für die Kolbhalle scheint besiegelt.

Die Rot-Grüne Ratsmehrheit war in der Sitzung am 18.6. der Auffassung, die Stadt Köln habe eine rechtliche Verpflichtung, die Herausgabe des Kolb-Grundstücks an den Eigentümer, die landeseigene Gesellschaft NRW Urban GmbH & Co KG, zu erfüllen.

Dabei wäre eine einvernehmliche Lösung durchaus möglich gewesen.

Die Ziele eines alternativen Antrags waren:

- Gewährleistung der dauerhaften Nutzung
- Modifizierung der Kosten zugunsten der Stadt
- Instandsetzung der Halle durch NRW Urban und die Stadt Köln mit Unterstützung der Bewohner
- Einrichtung und Genehmigung eines Café-Betriebes als Refinanzierungsmöglichkeit
- Kaufoption gegenüber den Bewohnern
- Zahlungsmodalitäten

Die Koaltion blieb jedoch stur, sprach sich gegen die Aufnahme von Gesprächen und Verhandlungen aus und gab, wie so oft, kommerziellen Erwägungen den Vorrang.
Zynisch nennt Sie dies sogar: "Die Schaffung von Gewerbeflächen für Kreativwirtschaft".

Damit werden die schlimmsten Befürchtungen der Künstler und Kolbhallenfreunde wahr.
Es ist damit zu rechnen, dass die aufgeschobene Räumung vom 3.6. zeitnah mit polizeilicher Unterstützung vollstreckt wird.

Noch ist es nicht zu spät für den Erhalt des einmaligen Gesamtkunstwerkes Kolbhalle.

Die Kölner Piraten zeigen Flagge und werden weiterhin die Aktionen der Betroffenen unterstützen.
Getreu ihrem Grundsatz, sich für Erhalt und Förderung von Kultur- und Begegnungsstätten einzusetzen, den sie bei Ihrer Kreismitgliederversammlung am 15.06. auch in ihr Kommunalwahlprogramm aufgenommen haben. [1]

[1] http://wiki.piratenpartei.de/NRW:2013-06-15_-_Protokoll_K%C3%B6ln_KV_Kreisparteitag_2013.4,%20PA%20013
---
Ansprechpartner für den Kreisvorstand der Piratenpartei: Thomas  Hegenbarth, hegenbarth@piratenpartei-nrw.de, Mobil: 0172 6404771    
Allgemeine Presseanfragen bitte an Yvonne  Plum, yvonne.plum@piratenpartei-nrw.de (0152 58 10 62 95)

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.