koeln.de verlost zwei Plätze für Fototour durch Köln - Anmeldungen bis zum 5.Juli 2013

Architektur 2
Reizvolle Fotomotive finden sich in Köln an jeder Ecke.
Es müssen nicht immer der Dom oder die Altstadt sein, beweist koeln.de-Fotograf Joachim Rieger.
Bei seiner Fototour am 12.Juli 2013 kommt ausschließlich die Architektur der Kölner Innenstadt vor die Linse.

Zugegeben, Köln ist nicht unbedingt das Mekka für Freunde architektonischer Meisterwerke.
Mit dem modernen Rheinauhafen, dem gläsernen Weltstadthaus oder den imposanten romanischen Kirchen hat die Domstadt jedoch sehr wohl einige

Drucken E-Mail

NSU-Anschläge: Mülheim fordert Mahnmal! DIE GRÜNEN in Mülheim holen Ratsmitglieder mit ins Boot

logo die grünen
Auf der Kreismitgliederversammlung der Kölner Grünen am 08. Juni wurde der Antrag der Mülheimer Grünen, in Köln ein Mahnmal gegen rechtsextremistische Anschläge zu errichten, einstimmig beschlossen.

Der Ortsverband in Mülheim brachte als Grundlage einen Antrag ein, der die grüne Ratsfraktion der Stadt beauftragt, eine mehrheitsfähige Beschlussfassung in enger Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Akteuren der Stadtgesellschaft zu erarbeiten.
Ulla Schlömer, Vorstandssprecherin in Mülheim

Drucken E-Mail

Bundesverwaltungsamt übernimmt Aufgaben für die Bundeswehr!

bvaGebaudeRiehl
Ab 1. Juli 2013 übernimmt das Bundesverwaltungsamt (BVA) Aufgaben für das Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) und seinen Geschäftsbereich.

Im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr ist das BVA künftig für folgende Aufgaben aus dem Bereich der Wehrverwaltung zuständig:
• Besoldungsbearbeitung für Soldatinnen, Soldaten und Beamte, Dienstzeitverordnung der Soldatinnen und Soldaten auf Zeit,
• Entgeltbearbeitung, • Beihilfe für aktive Bundeswehrangehörige und Soldatinnen und Soldaten auf Zeit

Drucken E-Mail

Die Kölner Piraten - Längst überfällig und nur ein erster Schritt: Live-Stream aus dem Kölner Rat

piraten köln
Die Kölner Piraten fordern in ihrem aktuellen Wahlkampfprogramm neben Transparenz auch eine bürgernahe, nachvollziehbare Politik, einen echten Bürgerhaushalt sowie  Onlineabstimmungen.

Im Mai 2010 bat der Rat der Stadt Köln die Verwaltung, die Möglichkeit eines Live-Streamings der Kölner Ratssitzungen zu prüfen, so wie es in Bonn und Leverkusen schon längst gängige Praxis ist. Darüber wird seither, leider noch immer ohne Ergebnis, beraten.

Aufgrund der neu aufgeflammten Diskussion im Rat

Drucken E-Mail

Stadtteil- und Programmmarketing für MÜLHEIM 2020 - Team stellte sich im Veedelsbeirat vor und präsentierte erste Ideen

Müllem 2020
Der Veedelsbeirat hat sich in seiner Sitzung am 24. Juni 2013 mit dem Stadtteil- und Programmmarketing für das Strukturförderprogramm MÜLHEIM 2020 beschäftigt. Vertreter der Bietergemeinschaft „DIE PR-BERATER GmbH“ und „Icon Kommunikation für Kultur und Wirtschaft GbR“, die den Marketing-Auftrag erhalten haben, stellten sich im Veedelsbeirat vor

Drucken E-Mail

Strukturförderprogramm „MÜLHEIM 2020“ - Veranstaltungsreihe „Wirtschaftsdialog Mülheim“ erfolgreich gestartet

Müllem 2020
Rund 100 Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Vertreter aus Politik, Verwaltung und Verbänden kamen am gestrigen Mittwochabend zum ersten „Wirtschaftsdialog Mülheim“ in die Schanzenstraße auf das Carlswerk-Gelände. Die Reihe veranstaltet das „Büro Wirtschaft für Mülheim“ im Rahmen des Strukturförderprogramms „MÜLHEIM 2020“. Im Vordergrund

Drucken E-Mail

Festival "Interactive Cologne": Köln als Hotspot der Internetwirtschaft

interavtive cologne
Köln als Hotspot der Internetwirtschaft: "Interactive Cologne" mit großem Erfolg

• Internationale Internet-, Startup- und Kreativwirtschaft traf sich in Köln
• Über 1.500 Konferenzbesucher vom 17. bis 21. Juni 2013

Köln, 21. Juni 2013. Wenn die C’n’B heute Abend den Konferenzmarathon des neuen Festivals "Interactive Cologne - Hack Tech

Drucken E-Mail

Die Kölner Piraten zeigen Flagge - Nein zum knallharten Aus für die Kolbhalle!

piraten köln
Fassungslos müssen die Kölner Piraten feststellen, dass Grüne, Sozialdemokraten und FDP nun endgültig eine der letzten freien, unkommerziellen Kunst- und Kultureinrichtungen der Stadt räumen wollen.
Das Aus für die Kolbhalle scheint besiegelt.

Die Rot-Grüne Ratsmehrheit war in der Sitzung am 18.6. der Auffassung, die Stadt Köln habe eine

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.