Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

"Natur-Ersatzprodukt" klebt an Litfaßsäulen

stadt Koeln LogoFotokünstlerin Pia Hertel mit "Mohn" und "Distel" an 25 Kölner Kunstsäulen

Die Fotokünstlerin Pia Hertel hat sich mit zwei Motiven für die "Kölner Kunstsäulen" beworben. Unter dem Titel "Natur-Ersatzprodukt" wurden die Darstellungen "Mohn" und "Distel" eingereicht. Die Jury entschied sich dafür, beide Motive der Öffentlichkeit auf den insgesamt 25 Kölner Kunstsäuen zu präsentieren.

Pia Hertel, 1987 in Köln geboren, hat zuerst eine Ausbildung zur Fotodesignerin an der Deutschen Pop Akademie in Köln, anschließend eine Ausbildung zur gestaltungstechnischen Assistentin und ein Fotografie-Studium in Dortmund absolviert. Hertel lebt und arbeitet als selbständige Fotokünstlerin in Köln.

Ihre nun ausgewählten Arbeiten beschäftigten sich mit unserem Umgang mit dem Material Plastik. Die beiden plakatierten Motive zeigen vor einem fast schwarzen Hintergrund ein Plastikexemplar einer Mohnblume beziehungsweise einer Distel. Beide Motive fesseln auf den ersten Blick, bestechen durch starke Farbkontraste und die ungewöhnliche Darstellung der Pflanzen. Pia Hertel zerlegt die jeweilige Plastikversion der Pflanzen in einzelne Bestandteile und bildet ihre Künstlichkeit ab. Die Künstlerin erläutert: "Die Darstellung der Pflanzen erinnert an eine Explosionszeichnung, wie man sie von einer Bauanleitung eines Industrieproduktes kennt. Dies unterstützt die Entromantisierung der täuschend echt wirkenden Natur-Ersatzprodukte."

Hertel möchte mit ihrer Arbeit die geschwächte Verbindung von Mensch und Natur zeigen, lässt die Plastikversionen der Pflanzen als Stellvertreter der echten Natur fungieren und verdeutlicht so auf sehr subtile Weise den heutigen Zeitgeist – nämlich die Entfremdung von der Natur. Dabei ist der Mensch auf die Natur angewiesen, braucht sie als Lebensgrundlage und kann nur mit ihr überleben. Doch der stetig wachsende Konsum von künstlichen Produkten lässt den Menschen zunehmend den Bezug zur Natur und ihrer Bedeutung verlieren. Gleichzeitig zeigt jedoch gerade die Nachfrage der Menschen nach Kunstblumen oder anderen künstlichen Nachahmungen natürlicher Produkte, dass wir alle ein tiefverwurzeltes Bedürfnis nach der Natur haben.

Meine Arbeit thematisiert mittels der Inszenierung von Kunstblumen die Absurdität des Versuchs, die Natur ersetzen zu können,

sagt Hertel. Ihre Serie "Natur-Ersatzprodukt" umfasst insgesamt sieben Fotografien und wurde mit dem neuen BFF Förderpreis 2020 (Preis des Berufsverbandes Freie Fotografen und Filmgestalter e.V.) sowie dem "Profifoto New Talent Award 20/2" (verliehen vom Magazin "Profifoto" und Canon) ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu den Kölner Kunstsäulen

Quelle: Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Robert Baumanns

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku

Richard Siegal / Ballet of Difference Vorstellungen werden verlegt

NEWS LOGOAufgrund einzelner Erkrankungen im Ensemble (pandemiebedingt) muss das geplante Gastspiel von Richard Siegal / Ballet of Difference am SchauspielKöln: MADE TWO WALKING // MADE ALL WALKING in der Muffathalle München am Donnerstag 20.01. und Freitag...


weiterlesen...

16.01.2022 Dialog mit dem Original - Otto Nemitz

Otto Nemitz Foto Michael WittassekDer Maler Otto Nemitz (1935-2012) entwickelte autodidaktisch ein ausnehmend stringentes Œuvre, das sich durch verschiedene äußerst logisch aufeinander aufbauende Werkgruppen auszeichnet. Dabei wagte sich seine nach einem rationalen, rhythmischen O...


weiterlesen...

U.D.O. – Neues Album „My Way“ erscheint am 22. April 2022

Udo Dirkschneider CoverEr ist DIE Konstante der deutschen Rockszene. Als Gründungsmitglied von ACCEPT ist er weltberühmt geworden, mit seiner Band U.D.O. konnte er seine internationalen Erfolge stetig weiter ausbauen. Wie kaum ein zweiter deutscher Musiker ist er sich d...


weiterlesen...

Sattel-Hosen-System für den Triathlon-Sport

TH KölnEin Großteil der Überlastungsbeschwerden bei Triathletinnen und Triathleten betrifft den Sitzbereich – so verursachen Reibungen unter anderem Reizungen der Knochenhaut und eine falsche Sitzposition kann zu einer erhöhten Belastung der Wirbelsäule ...


weiterlesen...

Gabry Ponte verbündet sich mit R3HAB und Timmy Trumpet, um einen Kultsong der 80er Jahre zum Dance-Smasher zu verwandeln

Call Me CoverWer kennt ihn nicht den Song, den Blondie und Top-Komponist Giorgio Moroder weltbekannt machten.
"Call me" war in den 80er Jahren der Soundtrack ihres Lebens für viele. Ein energetischer und mitreißender Song, den sich die drei Multi-Platin-DJ-Prod...


weiterlesen...

Köln Termine

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 23.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 25.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 26.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 27.Jan 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 28.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 29.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 30.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

Werbung

Monats Kalender

Letzter Monat Januar 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 52 1 2
week 1 3 4 5 6 7 8 9
week 2 10 11 12 13 14 15 16
week 3 17 18 19 20 21 22 23
week 4 24 25 26 27 28 29 30
week 5 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.