Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Birkett Hall – ein außergewöhnliches Duo

birkett hallDie Musik des kanadischen Duos Birkett Hall ist kraftvoll, lyrisch, stimmlich stark, mit viel Energie gespielt und kommt aus den Wurzeln des Blues, Folk, Jazz, Rock, World Beat, Indie und Singer/Songwriter, hier und da gespickt mit ein bisschen Psychedelic.

Wenn Ea Birkett hinter dem Mikrofon steht, spielt sie Gitarre, manchmal auch Mundharmonika und eine Art Pfeife aus dem Norden Thailands, oder sie singt einfach „nur“. Die Zuhörer*innen spüren sofort, dass sie jedes Wort, das sie singt, genauso meint. Der Film in ihrem Kopf überträgt sich gewissermaßen in Emotion und Stimme. Mit ihrer Körpersprache, die eine Kreuzung zwischen unbewusster Gebärdensprache und einer Art Kampfkunst darstellt, begeistert sie ihr Publikum zudem.

Die Live-Auftritte von Ted Hall sind kraftvoll und dynamisch, zuweilen wild, hin und wieder aber auch sanft. Ted ist Multiinstrumentalist: Gitarre, Slide-Gitarre, Bass, Piano, Harmonika, Saxophon, Schlagzeug, Percussion und Synthesizer sind ihm vertraut. Und genauso vielseitig ist er in seiner musikalischen Ausrichtung. Aus dem Rock und Blues kommend, hat er sich im Laufe der Jahre auch zahlreichen anderen Genres wie dem Country und dem Folk zugewandt. Seine musikalische Philosophie übt großen Einfluss auf die Auftritte des Duos aus und lassen deren Darbietungen zu einer leidenschaftlichen, nachdenklichen und kraftvollen Performance werden.

"Nach wenigen Tönen wird klar, dass jetzt zwei Vollprofis auf der Bühne stehen, die hier mit Leib und Seele ihr Ding machen, das zwischen Rock, Blues, Folk und Jazz liegt. Der Applaus ist nun nicht mehr nur freundlich, sondern frenetisch."
Münchner Wochen Anzeiger

Das Album „Moons“ lässt die Zuhörerschaft in zehn Songs aus dem Repertoire von Birkett Hall eintauchen. Aufgenommen wurden einige der Tracks in Bayern, wo das Paar derzeit lebt, andere sind in Thailand entstanden, einer früheren Heimat der beiden Weltenbummler.

Birkett Hall
Album: Moons
VÖ: 16.10.2020
Label: Edel SE / Vertrieb: recordJet

Zu den Songs:

Black Water ist eigentlich ein älterer Song aus dem Repertoire von Birkett Hall, dem Ea einen neuen Text, angepasst an die Gegebenheiten unserer Zeit, verpasst hat. Und mit dem neuen Text hat das Stück auch gleich ein neues musikalisches, in diesem Fall weltmusikalisches, Gewand bekommen.

First the Fall ist ein Song aus Zeiten, als Birkett Hall noch unter dem Bandnamen Moscowfish musikalisch unterwegs waren. Es ist ein bluesiger Titel über den Zyklus des Lebens.

Makeup ist die Story einer gebrochenen Person, die wie betäubt durch das Leben taumelt und dabei nach Anworten sucht, sie aber nicht findet.

Chateau CD ist ein Liebeslied mit einem etwas bitteren Beigeschmack. Es geht um die Frage, ob die Liebe eine physische Trennung erträgt und damit im Kern darum, ob die Liebe stärker ist, als das Verlangen?

There's an Island ist ein Lied, das sich mit der Vermüllung durch Plastik beschäftigt. Gemeint ist vor allem die Verunreinigung durch Plastik im Nord-Pazifik.

Buffalo Bones ist als west-afrikanischer Blues Riff entstanden, in der Zeit, als Ted mit verschiedenen Bands gearbeitet hat. Eine dieser Bands hatte einen Frontmann aus Nigeria, eine andere hatte einen Frontmann aus Togo. Beide waren nach Vancouver ausgewandert.

Glycerin Tears handelt von diesem dunklen Gefühl, diesem Platz voller Wolken, den vermutlich viele mindestens einmal in ihrem Leben kennengelernt haben.

Passing Through wurde in Pakpanang, Thailand, geschrieben, als Birkett Hall mit Tud Nakhon gejammt haben, einer Ikone der Thai Folk Rock und Protestmusik.

Diamond Cutter ist ein Song, den Birkett Hall über einen Freund geschrieben haben, der irgendwie eine mysteriöse Geldquelle zu haben schien. Die beiden überlassen es der Fantasie ihres Publikums, um was für eine Quelle es sich hierbei gehandelt haben könnte.

Bei Who You Are geht es um das Erkennen des Perfekten und Unperfekten in einem jeden Menschen und um die bedingslose Liebe, die kein „aber“ kennt und nicht darauf drängt, das Gegenüber zu verbessern.

Ea Birkett und Ted Hall hatten die Musik einige Zeit so ein bisschen vernachlässigt, um in der TV- und Filmbranche zu arbeiten. Aber sie sind nun wieder ganz zurückgekehrt zu ihren Wurzeln und meinen, dass es an der Zeit ist, ihre Musik mit diesem Album einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

www.birketthall.com

Quelle: www.heimat-pr.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Musik / Film

Wingenfelder

wingenfelder cover»SendeschlussTestbild« (VÖ 18.09.) – das neue Album der Fury In The Slaughterhouse Köpfe – ab Februar 2021 auf »SendeschlussTestbild« Tour

Es gibt einige wenige Bands, die mit ihren Songs so ein bestimmtes Gefühl wecken. Die sich anfühlen wie nach...


weiterlesen...

Chima meldet sich nach musikalischer Auszeit mit einem Knall zurück: "Keine Liebe" OUT NOW!

chimaChima meldet sich nach einer musikalischen Auszeit mit einem Knall zurück: "Keine Liebe" weckt den Wunsch nach Freiheit, Mut, Kontrollverlust und Vertrauen in die eigene Stärke.

Verkörpert werden diese Sehnsüchte im Song durch „die eine“ Frau, die...


weiterlesen...

25.09. - 29.11.2020Foto-Ausstellung "Heimliche Blicke"

20 08 25 heimliche blicke kleinerDer Kunstverein 68elf e.V. zeigt die wegen covid-19 im März 2020 ausgefallene Foto-Ausstellung: "Heimliche Blicke"

Fotografien von Michael Baerens, Ingid Bahss, Dietrich Bahss, Annette u. Martin Goretzki, agii gosse, Susanna Heider, Pi Heinz, Simo...


weiterlesen...

WALDBÜHNE BERLIN Back to LIVE Neustart - Die Open-Airs ab September 2020

back to live• Zeichen der Hoffnung, aber kein wirtschaftlich tragbares Zukunftsmodell
• Rund 18.000 Besucher besuchten Konzerte in der Waldbühne Berlin

Berlin/Bayreuth, 7.9.2020 – Es waren vier emotionale Tage, vier herausragende Konzerte und rund 18.000 Besuc...


weiterlesen...

14.05.- 15.05.2021 Call for Papers

csm AGIK 2020 KuTh 32ef032f70Symposium „Kunsttherapie & Diversität: Zeitaktuelle Perspektiven“ Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft und Arbeitsgruppe AGIK (Arbeitsgruppe für inter- und transkulturelle Kunsttherapie)

Rassismus, Antisemitismus, Migration, Rechtspopulism...


weiterlesen...

Köln Termine

landmann ausstellung.jpg
Dienstag, 22.Sep 10:00 - 22:00 Uhr
Ausstellung "An der Frau" LANDMANN-31

gaffel wiesn.jpg
Dienstag, 22.Sep 11:00 - Uhr
„O‘zapft is“ mit Gaffel Wiess

maxi.jpg
Dienstag, 22.Sep 19:00 - Uhr
MAXI GSTETTENBAUER - Next Level Preview

landmann ausstellung.jpg
Mittwoch, 23.Sep 10:00 - 22:00 Uhr
Ausstellung "An der Frau" LANDMANN-31

gaffel wiesn.jpg
Mittwoch, 23.Sep 11:00 - Uhr
„O‘zapft is“ mit Gaffel Wiess

stoppok.jpg
Mittwoch, 23.Sep 19:00 - Uhr
STOPPOK & BAND - Jubel-Tour 2020

landmann ausstellung.jpg
Donnerstag, 24.Sep 10:00 - 22:00 Uhr
Ausstellung "An der Frau" LANDMANN-31

gaffel wiesn.jpg
Donnerstag, 24.Sep 11:00 - Uhr
„O‘zapft is“ mit Gaffel Wiess

scalz.jpg
Donnerstag, 24.Sep 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Peter Szalc Isolation - Retrospektive II"

ladys night.jpg
Donnerstag, 24.Sep 18:00 - Uhr
"Ladies Night"

Werbung

Monats Kalender

Letzter Monat September 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 36 1 2 3 4 5 6
week 37 7 8 9 10 11 12 13
week 38 14 15 16 17 18 19 20
week 39 21 22 23 24 25 26 27
week 40 28 29 30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.