das Kultur und Nachrichtenmagazin

04.06.1989 - Tiananmen-Massaker

massakerWas hat sich vor 29 Jahren in Peking, Partnerstadt von Köln ereignet?

In Taipeh musste ich an Teresa Teng erinnern, weil das Tiananmen-Massaker auch ihr Leben geändert hatte. Ihre Eltern flohen vor Kommunisten nach Taiwan und sie kam in Taiwan zur Welt. Durch ihr Leben und Werk lerne ich in Deutschland die Republik China kennen.

Die Freiheit in Deutschland erlaubt mir, die folgende Erkenntnis zu gewinnen:

Im Jahr 1920 liess Lenin eine Kommunistische Partei in China heimlich gründen.

Mit Hilfe der Kommunisten aus aller Welt hat die KP Chinas insgesamt dreißig Jahre gebraucht, um mit Propaganda, Gewalt und Spionage den 1948 gewählten Präsidenten Chiang Kai-shek und etwa 2 Millionen Chinesen auf die Insel Taiwan zu vertreiben.

Die Bevölkerung im Festlandchina verlor Schritt für Schritt die Menschenrechte und Freiheit, die vor 1949 in der Republik China und Tibet existiert hatten. Die Republik China, die im Jahr 1911 gegründet wurde und jetzt auf der Insel Taiwan existiert, ist der erste demokratische Staat in der chinesischen Geschichte und in ganz Asien. Damals wurde der Kommunismus in der Republik China verboten, aber die Freiheit in der Demokratie wurde von Moskau missbraucht.

Nach der Machtergreifung wurde alles unter die Führung der Kommunisten gebracht, jeder Widerstand wurde brutal unterdrückt.

Am 15. April 1989 starb der ehemalige Parteisekretär Hu Yaobang (1915-1989).

Mit vierzehn wurde Hu von der Propaganda dazu verleitet, sich für den Kommunismus einzusetzen. Er wurde während Maos Kulturrevolution auch verfolgt. Nach seiner Rehabilitierung setzte er sich für eine Demokratisierung ein. Wegen seiner liberalen Haltung wurde Hu nach dem ersten Studentenprotest im Jahr 1986 entmachtet. Sein Tod brachte die Studenten wieder auf die Straße, um erneut unabhängige Vereinigungen und eine freie Presse zu fordern.

Nachdem ihre Proteste erfolglos blieben und die kommunistische Volkszeitung sogar unter der Überschrift „Dem Aufruhr muss man klar und deutlich entgegentreten‟ eine Diffamierung veröffentlichte, traten die Studenten in einen Hungerstreik.

Der Mut und die Selbstaufgabe der Studenten bewegten Millionen Chinesen auf die Straße zu gehen, um gegen Korruption, die Vetternwirtschaft, die Propaganda usw. zu demonstrieren.

Die Personen um den damaligen Parteisekretär Zhao Ziyang (1919 - 2005) wurden der Reihe nach entmachtet oder verhaftet, weil sie bereit waren, sich auf Dialoge mit den Demonstranten einzulassen. Sieben Tage nach dem Hungerstreik verhängte das Regime den Ausnahmezustand.

Ab dem 3. Juni wurde der einmalige Volksaufstand mit Panzern niedergewalzt, wie 1953 in Ostberlin, 1956 in Ungarn und 1968 in Prag.

Die Generation, zu der ich gehöre, ist während der roten Kulturevolution geboren und erlebte das Massaker als Schock des Lebens, weil wir den roten Terror davor nicht kannten. Die Propaganda der KP hatte uns ein falsches Bild über die Republik China und das Sowjetchina gezeigt. Wir wussten nicht, dass die KP bereits 80 Millionen Todesopfer gefordert hatte.

Tausende von Menschen meiner Generation wurden seit dem 3. Juni massakriert oder verletzt. Noch mehr Menschen wurden verhaftet oder ins Exil gezwungen.

Am 28. Mai 1989 kam schon eine der Studentenführer zu der Erkenntnis: „Wenn dieses unmenschliche Regime nicht umgestürzt wird, wird das chinesische Volk keine Hoffnung haben, die ganze Nation wird keine Hoffnung haben‟.

Mittlerweile teilen über 306,192,995 Chinesen ihre Meinung. Es gibt eine Webseite, die ihre Austritte aus der KP und deren Kinder- und Jugendorganisation registriert.
http://tuidang.epochtimes.com/

"Davon bekommt man in Deutschland kaum mit, warum?"

Das Tiananmen-Massaker, das ich, XU Pei als Germanistikstudentin in Düsseldorf zu sehen bekam:

Verfasst von XU Pei
Homepage: http://xu-pei.bluribbon.de/willkommen-welcome/

 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Kunst und Kultur in Köln

Ausstellung "Kain - Heinz Zolper" Galerie Pamme-Vogelsang

zolper 143Die Ausstellung KAIN des Kölner Künstlers Heinz Zolper zeigt Arbeiten aus seiner neuesten Werkserie, in denen er sich mit dem Thema Täter, Opfer, Brudermord auseinandersetzt. Bei seinen insgesamt 18 Leinwänden mit dem Titel Kain verwendet Zolper a...


weiterlesen...

13./14. April 2019 FairGoods und Veggienale in Nürnberg

https cdn.evbuc.com images 52976472 220376782076 1 originalVegan essen, gesund leben: Am 13./14. April 2019 kommen die Veggienale & FairGoods nach Nürnberg. Ihr könnt jede Menge Produkte testen, Aussteller kennenlernen und Wissenswertes erfahren rund um einen pflanzlichen, natürlichen und gesunden, sowie ...


weiterlesen...

15 Jahre BigCityBeats

15 Jahre BigCityBeats Pressebild c BigCityBeats   Michael Housetunes PhotographySpektakuläre Geburtstagsparty in der ausverkauften Frankfurter Festhalle Superstar-DJ Timmy Trumpet spielt „Happy Birthday”-Ständchen Alle Farben, Felix Kröcher und Le Shuuk feiern mit 7.000 Fans

Die ehrwürdige Festhalle Frankfurt am Freitag, den ...


weiterlesen...

Spaß bei Spielaktionen in den Osterferien - Mobiler Spieletreff "Juppi" ist links- und rechtsrheinisch zu Gast

ferien betreuung img 8560.jpg 260 225In der ersten Woche der Osterferien, vom 15. bis 18. April 2019, finden die Aktionen des mobilen Spieletreff "Juppi" mit offenen Spiel- und österliche Kreativangeboten täglich zwischen 13 und 17 Uhr statt.

Veranstaltungsort linksrheinisch ist der ...


weiterlesen...

"Auf die Straße!" Fachtagung der Bundeszentrale für politische Bildung am 17. und 18. Juni 2019 in Hamburg

279770 3x2 originalimmer wieder freitags... seit Monaten gehen Schülerinnen und Schüler auf die Straßen, um für den Klimaschutz zu protestieren. Immer wieder begleitet von Diskussionen über die Sinnhaftigkeit dieser Demos in der Schulzeit. Auch dieses neue Phänomen ...


weiterlesen...

weitere Informationen

Kunst und Kultur in Köln

01.05.- 20.05.2019 Ausstellung "Landwirtschaft der Gifte - Ihr Preis für den Menschen" Michael Horbach Stiftung

bWUwwfBODie Menschheit nimmt unfreiwillig an einem der größten Experimente weltweit teil. Glyphosat ist das meistverkaufte Pflanzengift der Welt. Es ist allgegenwärtig in der Nahrungskette. Vor allem durch den Import gentechnisch veränderter Futtermitt...


weiterlesen...

Bis 18.4.2019 zum 12. Firmenlauf Köln anmelden - Erst fasten, dann feiern

firmenlaufKöln, 8. April 2019. Auch wenn die größten Skeptiker es noch nicht glauben: Der Frühling kommt bestimmt. Und damit ein Klassiker der Firmenläufe. Am 9. Mai heißt es beim 12. Firmenlauf Köln rund um den Fühlinger See wieder „Loof wie de bess". Wer ...


weiterlesen...

26.04.- 11.06.19 Ausstellung "ZINKEN - Lukas Loske" Galerie Orange ​

FullSizeRender 17 04 19 01 34Die an öffentlichen Plätzen entstandenen Fotografien zeigen spontan auf Leinwand gemalte Zinken. Lukas Loske sucht mit seinen Arbeiten den Dialog zwischen Fotografie, Malerei und Symbolik - zwischen Alltag und Kunst. Die gemalten Zinken dienen als...


weiterlesen...

NEU Yoga Kurs II. 2019 Köln Mülheim - Kursstart: 07. Mai 2019 / Jetzt anmelden!

Alexander20Meyen20PortraitneuYoga ist für alle da und kinderleicht zu erlernen. Das einzige was du dazu brauchst, ist eine bequeme Unterlage, ein bisschen Platz und Zeit dafür. Und los gehts!"

Yoga heißt Einheit und Harmonie. Es ist ein ganzheitliches Übungssystem zur Erlangu...


weiterlesen...

lebeART Video

VIDEO - ART Cologne Programm - Ausstellungseröffnung Tomorrow in der Bastei KölnVideo Kunst und Kultur
lena bruening

Die Ausstellung Tomorrow in der Bastei zu Köln anlässlich der Art Cologne ( 18 -22. April 2012) k...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat April 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 14 1 2 3 4 5 6 7
week 15 8 9 10 11 12 13 14
week 16 15 16 17 18 19 20 21
week 17 22 23 24 25 26 27 28
week 18 29 30

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok