das Kultur und Nachrichtenmagazin

RUNAWAY JUNE FEIERN DIE PREMIERE IHRES NEUEN MUSIKVIDEOS „WE WERE RICH

555a0179562dee3943b6b01e023d5Nashville, TN – (12. Oktober, 2020) – Die US-amerikanische Band Runaway June veröffentlicht das Musikvideo zu ihrer Single „We Were Rich“. Mit dem Song landete das Trio, bestehend aus Naomi Cooke, Jennifer Wayne und Natalie Stovall, bereits einen Hit in den US Top-40-Charts. Runaway June schenken ihren Fans dazu ein nostalgisches und stimmungsvolles Video, das von simpleren Zeiten handelt. Regie führte Patrick Tracy, der schon mit Acts wie Halsey und Dan+Shay arbeitete.

Natalie Stovall, deren Heimatstadt Columbia im Video eine zentrale Rolle spielt, zeigt sich begeistert: „Das erste Mal, als ich das Video gesehen habe, begann ich zu heulen wie ein Baby! Ich hatte nicht erwartet, dass es mich emotional so sehr treffen würde. Das Video zeigt ganz am Anfang das Haus, in dem ich aufgewachsen bin – und auch meine Eltern sind zu sehen. Es ist ein Ritt durch intensive, nostalgische Momente, Leute und Orte meiner Kindheit und meiner Heimatstadt“, erklärt die Musikerin. „Ich könnte mir keinen perfekteren Liebesbrief an die Stadt vorstellen, die mich zu dem gemacht hat, was ich heute bin. Und die Tatsache, dass das mein erstes Musikvideo mit Runaway June ist, macht das alles nur noch spezieller!“

Auch die Presse ist begeistert. Das US-Magazin „Music Row“ beschreibt „We Were Rich“ als „auf eine süßliche Art herzzerreißend und absolut wundervoll klingend“ – und schreibt weiter: „Ich weiß nicht, was ich mehr mag – die wirklich fantastischen Lyrics oder die Perfektion des Harmoniegesangs. Ich habe mich in dieses Stück amerikanische Leben verliebt“. „Rolling Stone“ bezeichnet den Song aus herausragenden Track des Albums und „PEOPLE“ beschreibt ihn als „nostalgischen Song, der vom Wertschätzen der simplen, unbezahlbaren Schätze des Lebens handelt“. Zu hören gibt es das Stück auf dem Debütalbum der Band „Blue Roses“, dessen erste Single „Buy My Own Drinks“ der erste Top-5-Hit eines Frauentrios seit The Chicks im Jahr 2003 war.

„We Were Rich“, das ab sofort digital erhältlich ist, lässt sofort ein warmes Gefühl der Nostalgie aufkommen. Es nimmt den Hörer mit auf die Reise zu spätsommerlichen Grillabenden im Garten mit der Familie und Freunden. Es erinnert einen, wie erfrischend der eiskalte Schluck Limonade schmeckte, den man als Kind in einer Pause vom Fangenspielen mit den Nachbarskindern trank. Eben an einfachere Zeiten, in denen es noch nicht so ein nervenaufreibender Drahtseilakt war, sich reich zu fühlen. Besonders in Zeiten wie diesen ist es wertvoller denn je daran erinnert zu werden, auf welche Dinge im Leben es tatsächlich ankommt.
„‚We Were Rich‘ ist wahrscheinlich unser Lieblingssong auf dem Album“, erklärt Bandmitglied Naomi Cooke. „Wir freuen uns so sehr, das endlich sagen zu können. Es ist ein Song über die Kindheit, das Heranwachsen. Es handelt von den Momenten, als man noch nicht wusste, wieviel auf dieser Welt schiefgehen kann, von Zeiten, in denen man noch dachte, man hätte bereits alles“.

Damit nicht genug: Kurz nach dieser Premiere veröffentlicht die Band am 16. Oktober ihre „When I Think About Christmas EP“. Diese 5-Track-EP beinhaltet neben zwei Eigenkompositionen der Band auch drei Weihnachtsklassiker. Hier kommen zwei wundervolle Welten zusammen: Der perfekte Harmoniegesang und die Country-Wurzeln der drei Musikerinnen – und dieses vorfreudige Weihnachtsgefühl, das wir seit unserer Kindheit kennen und lieben. Runaway June meinen es mit ihrer Liebe zur Holiday Season definitiv ernst. Das zeigt sich schon darin, wie viel Liebe, Seele und Talent sie in die Arrangements und Songs gesteckt haben. Kritiker wie Fans zeigen sich gleichermaßen begeistert. Wer kommt da nicht schon jetzt in Weihnachtslaune?

Foto/Designkredit: Ford Fairchild
Quelle: www.limetreemusic.co.uk

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Soziales und Leben in Köln

Foto-Kalender 2021 "Klang Raum Köln"

klang raum köln Kalender 2021klang raum köln
köln anders — hören und sehen

Die Fotografien mit Motiven aus Köln entstanden im Rahmen des Multimedia-Projekts „klang raum köln“. Die Bilder zeigen neben Stadtansichten Details und Ausschnitte besonderer (Stadt)Räume sowie Stimmung...


weiterlesen...

Arena Hospitality Group erhält weltweite Anerkennung für verantwortungsvollen Tourismus

Image WTM Award Press 2Die Arena Hospitality Group erhielt auf der diesjährigen WTM (World Travel Market) in London eine besondere Auszeichnung. Die weltweite Organisation Responsible Tourism Partnership zeichnete das Unternehmen für die Übernahme von Verantwortung und ...


weiterlesen...

#meinfernsehen2021

bPb LogoEinladung zum Mitdiskutieren / Start der Online-Plattform #meinfernsehen2021 / Darauf aufbauende Tagung im Mai 2021

Das Fernsehen verändert sich sehr stark. Immer wieder wird darüber diskutiert, was im öffentlich-rechtlichen Fernsehen Sendezeit er...


weiterlesen...

Alexa Feser veröffentlicht mit "Minibar" die nächste Single und kündigt ein neues Album an

alexa feser minibar„Minibar”–gleich beim ersten Hören wird klar: das ist anders. Es ist immer noch Alexa mit der von ihr gewohnten textlichen Qualität und Tiefe und den gewohnt intelligenten Wortspielen: “Ein Hotel, in dem ich irgendwann mal mit dir war und ich sitz...


weiterlesen...

Neue forsa-Umfrage: 77 Prozent der Deutschen wollen Pestizid-Ausstieg

umweltRepräsentative Bevölkerungsumfrage zeigt, dass eine große Mehrheit ein Ende des Pestizideinsatzes in der Landwirtschaft befürwortet. 57 Prozent der Befragten sehen zudem Pestizide in der Luft als großes oder sehr großes Risiko für die Gesundheit a...


weiterlesen...

weitere Informationen

Nachrichten und Doku

Neue Ausgabe des bpb:magazins der Bundeszentrale für politische Bildung / Interviews, Reportagen und eine Übersicht aller Print- und Online-Angebote

bPb LogoDie Bundeszentrale für politische Bildung/bpb hat das neue bpb:magazin #18 zum Thema Corona veröffentlicht. Das Kundenmagazin ist kostenlos bestellbar unter www.bpb.de/magazin und auch als PDF verfügbar.

Wegen Corona … – wie oft sind in den vergan...


weiterlesen...

Corona-Virus: Inzidenzzahl liegt bei 174,3

stadt Koeln LogoAktuell sind 2.811 Kölnerinnen und Kölner mit dem Corona-Virus infiziert

Zur aktuellen Lage: Mit Stand heute, Sonntag, 15. November 2020, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 15.515 (Vortag: 15.232) bestätigten Corona-Virus-Fall. Di...


weiterlesen...

TH Köln – Themen und Termine vom 7. bis 13. Dezember 2020

TH KölnMontag, 7. Dezember 2020
„Aktuelle Forschungsprojekte KALA in Georgien und ARSEN-Bände Uni Bonn“
TH Köln, Online-Vorlesung, 18.00 bis 19.30 Uhr

Das Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft der TH Köln veranstaltet am 7. Dezember 2...


weiterlesen...

UNSER BODEN, UNSER ERBE Der Film für eine zukunftsfähige Landwirtschaft - ab 05.12.2020 als Stream zum Weltbodentag

unser boden w filmDirekt vor unserer Haustür liegt etwas, das uns alle ernährt: lebendiger Boden. In einer Handvoll fruchtbarem Ackerboden können so viele Lebewesen sein, wie es Menschen auf diesem Planeten gibt. Nur diese eine dünne Humuschicht sorgt für Lebensmit...


weiterlesen...
menschen am lenauplatz.jpg
Donnerstag, 03.Dez 10:00 - 22:00 Uhr
Ausstellung "Menschen am Lenauplatz"

russische Avantgarde Museum Ludwig.jpg
Freitag, 04.Dez 10:00 - 18:00 Uhr
Russische Avantgarde im Museum Ludwig – Original und Fälschung

menschen am lenauplatz.jpg
Freitag, 04.Dez 10:00 - 22:00 Uhr
Ausstellung "Menschen am Lenauplatz"

Louis Stettner Infocus Galerie.jpg
Freitag, 04.Dez 16:00 - 19:00 Uhr
Ausstellung "Louis Stettner - Early Joys"

louis-stettner_madison-avenue_ny_1976_c3a56.jpg
Freitag, 04.Dez 16:00 - 19:00 Uhr
Ausstellung "Louis Stettner - Early Joys"

russische Avantgarde Museum Ludwig.jpg
Samstag, 05.Dez 10:00 - 18:00 Uhr
Russische Avantgarde im Museum Ludwig – Original und Fälschung

menschen am lenauplatz.jpg
Samstag, 05.Dez 10:00 - 22:00 Uhr
Ausstellung "Menschen am Lenauplatz"

Louis Stettner Infocus Galerie.jpg
Samstag, 05.Dez 11:00 - 15:00 Uhr
Ausstellung "Louis Stettner - Early Joys"

louis-stettner_madison-avenue_ny_1976_c3a56.jpg
Samstag, 05.Dez 11:00 - 15:00 Uhr
Ausstellung "Louis Stettner - Early Joys"

russische Avantgarde Museum Ludwig.jpg
Sonntag, 06.Dez 10:00 - 18:00 Uhr
Russische Avantgarde im Museum Ludwig – Original und Fälschung

lebeART Video

VIDEO - Panoramen - der 23ten Kunsttage Rhein-Erft 2011Video Kunst und Kultur
Kunsttage_rhein_erft

47 Künstlerinnen und Künstler, überwiegend aus dem Rheinland, aber auch aus ganz Deutschland, prä...


weiterlesen

Werbung

lebeART Kalender

Letzter Monat Dezember 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 49 1 2 3 4 5 6
week 50 7 8 9 10 11 12 13
week 51 14 15 16 17 18 19 20
week 52 21 22 23 24 25 26 27
week 53 28 29 30 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.