das Kultur und Nachrichtenmagazin

Wer hat das Recht sich besser zu nennen?

Weil Politik gegenwärtig, für mich nicht viel mit den Menschen zu tun hat, schaue ich mir nur sporadisch die Tagesnachrichten an. Doch auch an mir ging die Meldung über den Tod von Osama bin Laden und die jubelnden amerikanischen Menschen nicht vorbei.

ein_wald_besteht_aus_verschiedenen_pflanzenMein erstes Gefühl war…ich war traurig. Ich war traurig über den Jubel, über eine Todesnachricht. Ich war traurig über das Palaver von mehr Gewalt, Anschlägen und Vergeltung. Mehr Wachsamkeit in der sogenannten „Freien Welt“.
Osama bin Laden steht für mich für Wahnsinn und blinde Wut, aber auch für Verzweiflung.

Welch Arroganz spricht aus den Mündern der im Westen lebenden Menschen?
Die Botschaften lauten: So wie wir leben ist es richtig und einzig. Wenn du anders lebst, dann zeigen wir dir wie du es schaffst, so zu leben wie wir. Dann wirst du frei und glücklich sein. Willst du das nicht, wirst du zum Feind erklärt.

Sie sagen und tun nichts anderes als die Menschen, die sie selbst verurteilen und als Terroristen bezeichnen. Die eine Seite ist nicht besser, als die andere. Die „freie Welt“ ist nicht frei. Es gibt hier ebenso viele Probleme, wie in arabischen, hinduistischen, buddhistischen oder anderen Kulturen.
Es gilt alle Menschen mit ihrer Kultur zu respektieren.

Wir sind alle Menschen. Egal wo wir herkommen. Egal in welcher Kultur ich am besten zurecht komme. Diese Vielfältigkeit ist eine Bereicherung für die Welt.
Ich will nicht, dass alle Menschen auf der Welt: Schaffe, schaffe, Häusle baue.

Ich bin froh über Kunst, über Lieder, über Geschichten, über Sichtweisen aus anderen Flecken der Erde. In einem Land in dem es warm ist, brauche ich kein stabiles Haus. Im Norden ist das schon eher angebracht. Aus den Bedürfnissen ergeben sich die Prioritäten des Lebens. Aus den klimatischen Bedingungen ergeben sich charakterliche Eigenschaften. Wer ständig Regen ausgesetzt ist, zieht sich eher zurück. Wer in den Bergen lebt, kann mehr Anstrengung für tägliche Erledigungen in Kauf nehmen und ist viel mehr auf die Verlässlichkeit seiner Mitmenschen angewiesen. Wer viel Sonne und das Meer vor der Nase hat, redet gern und ackert nicht so viel. U.s.w. das sind nur plakative Beispiele. Schließlich ist das alles in Ordnung, sonst hätte sich dies in der Natur nicht so entwickelt.

Die Lebensphilosophie der westlichen Länder (früher sagte man einmal Abendland) ist eine. Die aus dem Osten, Norden, Süden, die vom anderen Ende der Welt muss nicht die selbe sein. Genau genommen, darf das auch nicht so sein.

Warum wollen wir das? Warum sollen alle Menschen so leben wie wir? Diese Frage müssen sich die Industrieländer stellen, ohne sich dabei zu verleugnen. Denn sie führt zum Krebs, der in unserer Gesellschaft so groß geworden ist, dass Weisheit und Liebe verstummen. Ich sehe dabei die Habgier als eine große Ursache.
Damit provozieren wir Hass. Wenn wir uns mit unserer Habgier zügeln, werden wir uns auf unsere Werte und unsere ganz eigene Kultur zurückbesinnen. Dann ist es uns auch möglich andere so zu lassen, wie sie sind.

Als selbsterlebtes Beispiel kann ich die Wiedervereinigung nennen. Ich bin als Kind nach Werten erzogen worden, die innerhalb eines Jahres komplett über den Haufen geworfen wurden. Die Menschen waren im Wahn. Sahen nur die goldene Seite der Medaille. Helmut Kohl spielte sich als Wohltäter auf und lies sich feiern. Doch was ist mit den Menschen passiert? Sie sind vereinsamt. Während früher alle an einem Strang zogen, verschanzen sich nun die Leute in ihren Häusern. Religion ist in Ostdeutschland nicht sehr verwurzelt. Alle sollten nach der aufdoktrierten Ethik der Sowjetunion leben. Nun fiel das weg und damit die Grundlage allen Denkens und Handelns. Die Menschen fokussierten nur das Geld und die Habe, als Lebenszweck. Gehen Sie in den Osten Deutschlands und sie erfahren, dass die meisten Bewohner sich über Geld und Arbeit definieren, weil sie nichts anderes haben. Es ändert sich zum Glück langsam. Hier wurde einfach angenommen, dass die Menschen das wollen. Halte ich einem hungrigen Menschen einen Eintopf vor die Nase und erzähle ihm nicht, wieviel Arbeit es macht ihn zuzubereiten, dann wird er ihn sich schmecken lassen und noch mehr davon wollen. 

Aus meinem Geburtsort stammt ein Dichter, der für seine ehrlichen Texte in der Heimat nicht sehr geehrt wurde. Mittlerweile bekam er ein Denkmal im Dorf, darauf steht: „Dies Weltmeer zu ergründen, birgt Gefahr und Eitelkeit. In dir selber musst du finden, Perlen der Zufriedenheit.“ – Menantes

Dies gilt für alle Orte und jede Zeit. Haben wir das begriffen, dann können wir anfangen über wahren Frieden zu reden.

Ilka Baum 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

You have no rights to post comments


Warning: Parameter 2 to modChrome_artarticle() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artarticle() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

weitere Beiträge

Musik / Film

Das „VOLLE KRAFT VORAUS“ Festival geht Anfang September in die dritte Runde

VKV2019 1080x1080px07. September 2019 Neu-Ulm, Ratiopharm Arena – wieder mit umfangreichem Rahmenprogramm: Autogrammstunden, Eisbrecher Flohmarkt, Open Air Chill Out-Area etc.

Das VOLLE KRAFT VORAUS Festival geht am 07. September 2019 in der Neu-Ulmer Ratiopharm Are...


weiterlesen...

Tipps und Inspiration für die berufliche Zukunft Berufswahlexperten coachen Schüler am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Münster

Logo Einstieg KoelnKöln, 2. Juli 2019 – Abitur, und dann? Noch ist es für die Jugendlichen der Jahrgangsstufe EF des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Münster zwar noch ein Jahr bis zum Ende ihrer Schulzeit, doch was kommt danach? Ideen entwickeln können die Schüler am ...


weiterlesen...

CityLeaks Urban Art Festival 2019

city leaks logoDas diesjährige CityLeaks Urban Art Festival trägt den Titel re:public. Es findet vom 31.08. bis zum 21.09.2019 in Köln statt. Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, übernimmt die Schirmherrschaft.

Wie sich unsere Städte entwickeln, ...


weiterlesen...

Die exklusive Solo-Clubtour: CHRISTOPHER VON DEYLEN „Piano und Elektronik“ Live 2020

o 03 ChristopherVonDeylen Live2020 Foto AnnemonTaakeEinzigartige Klänge – beeindruckende Visuals: Erleben Sie Christopher von Deylen so nah wie nie zuvor. Hypnotisch-poetische Sounds, mitreißende Kompositionen und Arrangements prägen sein Werk. Seit über 20 Jahren gilt Christopher von Deylen als we...


weiterlesen...

UN-Menschenrechtsrat / Philippinen: Mögliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit müssen untersucht werden

amnesty logoNeuer Amnesty-Bericht: Erschreckendes Ausmaß der außergerichtlichen Hinrichtungen im sogenannten Anti-Drogenkrieg legt nahe, dass es sich dabei um Verbrechen gegen die Menschlichkeit handelt. UN-Menschenrechtsrat muss bei seiner 41. Sitzung in Gen...


weiterlesen...

Warning: Parameter 2 to modChrome_artarticle() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artarticle() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

weitere Informationen

Gesundheit und Bildung in Köln

TH Köln – Themen und Termine 15. bis 21. Juli 2019

TH Koeln logoDonnerstag, 18. Juli 2019, 17.00 Uhr
Ausstellung: KISDparcours 2019. Jahresrundgang der Köln International School of Design
TH Köln, Ubierring 40, 50678 Köln

Die KISD – Köln International School of Design der TH Köln veranstaltet vom 18. bis 21. Jul...


weiterlesen...

TARJA: Unverhüllt, verletzlich und zugleich kraftvoll wie nie zuvor auf ihrem neuen Album "In The Raw"

on the rawWie das Sprichwort sagt, ist nicht alles Gold, was glänzt. Andererseits muss Gold nicht unbedingt glänzen. Das war der Grundgedanke, den die finnische Sängerin Tarja Turunen antrieb, als sie mit der Arbeit an ihrem siebten Soloalbum "In The Raw“ b...


weiterlesen...

Jetzt jeden Samstag auf der Rheinterrasse des art’otel cologne: Spezialitäten vom Grill, coole Drinks und fantastische Aussicht

H1 artotel CGN 19133a mKöln – Wurst vom Grill, Bier vom Hahn, Rhein von oben... Das sind die wichtigsten Zutaten für die neue wöchentliche Grillparty auf der Terrasse des Restaurants art’eat im art’otel cologne am Kölner Rheinauhafen. Ab 13. Juli 2019 bis zum Ende des S...


weiterlesen...

SIGALA & BECKY HILL ‘WISH YOU WELL’

SIGALA WISH YOU WELL FINALRADIO 1 BIG WEEKEND (MAIN STAGE) / CAPITAL SUMMERTIME BALL SHOWS ANNOUNCED

• 6 UK Top 10 singles
• Brit Nomination für Beste Single für 'Lullaby'
• 7 global Platinum Singles
• 8 global Gold singles
• 6 Millionen UK sales
• 10 Millionen Sales weltweit
• ...


weiterlesen...

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39
familienband.jpg
Mittwoch, 17.Jul 10:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Familienbande. Die Schenkung Schröder" Museum Ludwig

SALU 022.jpg
Mittwoch, 17.Jul 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Porträt oder Selfie?" Galerie 100 Kubik

Howard Smith Universe.jpg
Mittwoch, 17.Jul 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Howard Smith - No End in Sight"

Sigrid-19_bwklein.jpg
Mittwoch, 17.Jul 18:00 - 19:00 Uhr
Feldenkrais mit Sigrid ter Haar

masur.jpg
Mittwoch, 17.Jul 19:30 - Uhr
Stephan Masurs Varietespektakel - Le Cirque

familienband.jpg
Donnerstag, 18.Jul 10:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Familienbande. Die Schenkung Schröder" Museum Ludwig

Howard Smith Universe.jpg
Donnerstag, 18.Jul 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Howard Smith - No End in Sight"

Howard Smith Universe.jpg
Donnerstag, 18.Jul 14:00 - 20:00 Uhr
Ausstellung "Howard Smith - No End in Sight"

agii gosse, Big Barbie, Fotografie.JPG
Donnerstag, 18.Jul 15:00 - 19:00 Uhr
Ausstellung Gruppe 56 feat. agii gosse "BARBIE"

masur.jpg
Donnerstag, 18.Jul 19:30 - Uhr
Stephan Masurs Varietespektakel - Le Cirque


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

lebeART Video

VIDEO - Sockendilemma auf dem 2. FriedensARTen im Kulturbunker Köln-MülheimVideo Musik
Sockendilemma_auf_FriedensARTen2011

Sockendilemma - Projekt der Offenen Jazzhausschule Köln

Die Offene Jazzhausschule Köln hat das Pr...


weiterlesen

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 2 to modChrome_artvmenu() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artvmenu() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Werbung


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Anzeige

 


Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

lebeART Kalender

Letzter Monat Juli 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 27 1 2 3 4 5 6 7
week 28 8 9 10 11 12 13 14
week 29 15 16 17 18 19 20 21
week 30 22 23 24 25 26 27 28
week 31 29 30 31

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Anzeige

 


Warning: Parameter 2 to modChrome_artnostyle() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artnostyle() expected to be a reference, value given in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/templates/lebeart_magazin/html/modules.php on line 39
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok