das Kultur und Nachrichtenmagazin

Entscheidung zu Egon Schieles - Sammlung des Museum Ludwig: Beratende Kommission empfiehlt Restitution

vii foto museum ludwig aquarell schiele rba 1Die Beratende Kommission im Zusammenhang mit der Rückgabe NS-verfolgungsbedingt entzogener Kulturgüter, insbesondere aus jüdischem Besitz, hat am heutigen Montag, 8. Februar 2021, ihre Empfehlung zu dem Aquarell "Kauernder weiblicher Akt" von Egon Schiele ausgesprochen. Dieses befindet sich im Besitz der Stadt Köln.

Seit 2016 beanspruchen die Erben des jüdischen Sammlers Dr. Heinrich Rieger (Wien), die Rückgabe des Werkes von Schiele, das 1966 an das Wallraf-Richartz-Museum gelangt war. 1976 ist es von dort an das Museum Ludwig überwiesen worden.

Der Verein "Freunde des Wallraf-Richartz-Museums e.V." hatte das Aquarell 1966 unter Vermittlung der Züricher Kunsthandlung Feilchenfeldt von Walter Geyerhahn, Rio de Janeiro, erworben. Dieser entstammte einer Wiener Familie, die aufgrund ihrer jüdischen Herkunft nach dem "Anschluss" Österreichs im März 1938 verfolgt worden war und nach Brasilien fliehen musste.

Ursprünglich befand es sich im Eigentum des Zahnarztes Dr. Heinrich Rieger (Wien). Dieser hatte bereits Anfang des 20. Jahrhunderts damit begonnen, eine bedeutende Sammlung der Wiener Moderne aufzubauen, darunter etwa 130 bis 150 Zeichnungen Egon Schieles. Nach dem "Anschluss" Österreichs 1938 wurde Dr. Rieger von den Nationalsozialisten verfolgt, 1942 nach Theresienstadt deportiert und ermordet.

Trotz umfangreicher Forschungen von Seiten der Stadt Köln und der Anspruchsteller konnte nicht abschließend ermittelt werden, zu welchem Zeitpunkt und unter welchen Umständen Dr. Rieger das Werk verloren oder abgegeben hat. Wegen der unklaren Quellenlage haben sich die Stadt Köln und die Erben Heinrich Riegers darauf verständigt, die Beratende Kommission unter Vorsitz von Professor Dr. Hans-Jürgen Papier (von 2002 bis 2010 Präsident des Bundesverfassungsgerichts) in Berlin anzurufen. Sie nimmt in Streitfällen zwischen den Einrichtungen und den ehemaligen Eigentümerinnen und Eigentümern der Kulturgüter eine Mediatoren-Rolle wahr. Die Stadt Köln hat dabei von vornherein dargelegt, dass sie der Entscheidung der Kommission folgen wolle. Nach ausführlicher Anhörung beider Parteien und Erörterung des Falles hat die Beratende Kommission heute empfohlen, das Bild zu restituieren.

Dazu Susanne Laugwitz-Aulbach, Dezernentin für Kunst und Kultur der Stadt Köln:

Für die Mediation in diesem komplexen Restitutionsfall möchte ich mich bei der Beratenden Kommission ebenso bedanken wie bei den Vertretern der Erben nach Dr. Heinrich Rieger für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Die Stadt Köln, meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ich persönlich haben uns in den letzten Jahren in diesem und auch in vergleichbaren Fällen für eine Herbeiführung von gerechten und fairen Lösungen eingesetzt. Dies zeigen nicht zuletzt die bereits erfolgten Restitutionen. Wiedergutmachung für das Schicksal Dr. Heinrich Riegers und seiner Familie kann es selbstverständlich nie geben. Am heutigen Tage hoffe ich jedoch, dass wir uns mit der Empfehlung zur Rückgabe einer Gerechtigkeit annähern, soweit dies eben möglich ist.

Dazu Dr. Yilmaz Dziewior, Direktor des Museum Ludwig:

Der Fall hat alle Beteiligten lange beschäftigt, und dass es – wie so häufig bei Kunstsammlungen von Opfern des Nationalsozialismus – nicht möglich war, das Schicksal von Schieles ‚Kauernder weiblichen Akt‘ vollständig zu erschließen, hat uns im Museum Ludwig auch belastet. Es war bereits ein wichtiger Schritt für uns, dass die Stadt Köln gemeinsam mit den Erben Dr. Heinrich Riegers die Beratende Kommission um eine Empfehlung ersucht hat. Für diese einstimmig beschlossene Empfehlung sind wir der Kommission nun dankbar. Wir danken auch den Erben Dr. Heinrich Riegers für ihre Geduld und sind erleichtert, dass mit der Rückgabe des Werks an die Familie nun eine gerechte und faire Lösung absehbar ist. Wir warten nun mit Zuversicht auf die Entscheidung des Rates der Stadt Köln im März.

Die Kulturverwaltung wird dem Rat der Stadt Köln zu seiner Sitzung am 23. März 2021 eine entsprechende Vorlage zur Restitution des Gemäldes vorlegen.

Quelle: Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Sabine Wotzlaw
Foto Quelle: Stadt Köln, © Rheinisches Bildarchiv Kauernder weiblichwer Akt

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Gesundheit und Bildung

Staatlich geprüfter Dolmetscher werden: Neue berufliche Perspektiven mit Online-Zusatzausbildung

übersetzer schuleMit einer Online-Zusatzausbildung zum staatlich geprüften Dolmetscher (m/w/d) für Englisch können sich einschlägig ausgebildete Übersetzer/innen oder Dolmetscher/innen mit mehrjähriger Berufspraxis in einem sechsmonatigen Online-Lehrgang qualifizi...


weiterlesen...

Corona-Virus: Inzidenzzahl liegt bei 149,9

stadt Koeln Logo2.969 Kölner*innen sind aktuell mit dem Corona-Virus infiziert

Mit Stand heute, Montag, 12. April 2021, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 41.747. (Vortag: 41.365) bestätigten Corona-Virus-Fall. Die Inzidenzzahl liegt in Köln aktu...


weiterlesen...

Der Kunstverein 68elf e.V. präsentiert: "TOTAL NORMAL!?"

01 68elf total normal honorarfrei zur NutzungAusstellungsprojekt im Rahmen von Photoszene Köln Festival mit fotografischen Arbeiten von:
Jörn Keseberg, Susanna Heider, Dietmar Paetzold, agii gosse, Georg Petermann, Etienne Szabo, Tanja Chimes, Ruth Knecht, Annette/Martin Goretzki, Ingrid Bahs...


weiterlesen...

Bestes Serious Game: TH Köln gewinnt Deutschen Computerspielpreis

welten der WerkstoffeDas Serious Game „Welten der Werkstoffe“ erhält den Deutschen Computerspielpreis. Im Rahmen einer Online-Show wurde das vom Institut für Werkstoffanwendung und dem Cologne Game Lab der TH Köln entwickelte Spiel in der mit 35.000 Euro dotierten Kat...


weiterlesen...

Mammut, Höhlenlöwe & Co. müssen noch warten

eiszeit safariStart der Ausstellung „Eiszeit-Safari“ verzögert sich – digitale Angebote gewähren erste Einblicke – Förderung durch NEUSTART KULTUR

Die Sonderausstellung „Eiszeit-Safari“ der Reiss-Engelhorn-Museen kann wegen der anhaltend hohen Corona-Zahlen in...


weiterlesen...

weitere Informationen

Soziales und Leben

Meinungsfreiheit in der Türkei: Nach Ahmet Altans überfälliger Freilassung müssen weitere Schritte folgen

amnesty logoMarkus N. Beeko, Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland, erinnert an weitere zu Unrecht inhaftierte Journalistinnen und Journalisten sowie Aktivistinnen und Aktivisten. 

BERLIN, 15.04.2021 – „Mehr als vier Jahre lang hat die türk...


weiterlesen...

c/o pop xoxo 2021

co pop 2021 website header festival w2400h1200Nach dem erfolgreichen Start in 2020 – jetzt erst recht: c/o pop xoxo 2021 – Komplette digitale Festival-Ausgabe steht +++ Exklusives Special mit Chilly Gonzales +++ Projekt »Wunderkinder – German Music Talent« präsentiert die vielversprechendsten...


weiterlesen...

Virtuelle Online-Show: Nicolai Friedrich mit "magic@yourhome"

nicolai friedrichNeu, interaktiv und digital - das ist die aktuelle Online-Show "magic@yourhome" von Nicolai Friedrich!
Via Zoom liest Nicolai Ihre Gedanken, trifft unglaubliche Vorhersagen, verzaubert sein Publikum und Dank des Mystery Päckchens, das vorher zu Ihn...


weiterlesen...

Cornel Wachter "Mini-Flönz" in Bronze

Speimanes mit Flönz"Herr Wachter, vor dem Rheinischen Landesmuseum steht Ihre in Beton gegossene A-Klasse als Hommage an Wolf Vostell, sie stellen ihre Kunst in der ganzen Welt aus, unlängst brachten sie mit Reiner Opoku die Ausstellung des Photosuperstar David LaCh...


weiterlesen...
csm_AW_Skull_Website_650ab21697.jpg
Dienstag, 20.Apr 00:00 Uhr
Andy Warhol - Now

POPUP GALLERY Beziehungsweise.jpg
Dienstag, 20.Apr 00:00 Uhr
Ausstellung BEZIEHUNG(S)WEISE

wrm_2020-teaser-signac-03.jpg
Dienstag, 20.Apr 00:00 Uhr
BON VOYAGE, SIGNAC! EINE IMPRESSIONISTISCHE REISE DURCH DIE EIGENE SAMMLUNG

galerie_biesenbach_bram_braam_01.jpg
Dienstag, 20.Apr 00:00 Uhr
Group Show Sculptural.Painting - Galerie Biesenbach Köln

Gesinde Grundmann o.T. 2015.jpg
Dienstag, 20.Apr 00:00 Uhr
NEU AUFGESTELLT-Ausstellung Kunstmuseum Villa Zanders

Alexander20Meyen20Portraitneu.jpg
Dienstag, 20.Apr 10:00 - 11:30 Uhr
Yoga Kurs I - Level 1 – 2

Alexander20Meyen20Portraitneu.jpg
Dienstag, 20.Apr 18:30 - 20:00 Uhr
Yoga Kurs I. - Level 2 – 3

Alexander20Meyen20Portraitneu.jpg
Dienstag, 20.Apr 20:15 - 21:45 Uhr
Yoga Kurs I. - Level 1 – 2

Alexander20Meyen20Portraitneu.jpg
Mittwoch, 21.Apr 10:00 - 11:30 Uhr
Yoga Kurs I - Level 1 – 2

Alexander20Meyen20Portraitneu.jpg
Mittwoch, 21.Apr 18:30 - 20:00 Uhr
Yoga Kurs I. - Level 2 – 3

lebeART Video

VIDEO - Panoramen - der 23ten Kunsttage Rhein-Erft 2011Video Kunst und Kultur
Videobeitrag

47 Künstlerinnen und Künstler, überwiegend aus dem Rheinland, aber auch aus ganz Deutschland, prä...


weiterlesen

Werbung

lebeART Kalender

Letzter Monat April 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 13 1 2 3 4
week 14 5 6 7 8 9 10 11
week 15 12 13 14 15 16 17 18
week 16 19 20 21 22 23 24 25
week 17 26 27 28 29 30

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.