das Kultur und Nachrichtenmagazin

Künstliche Intelligenz übernimmt Wissensaustausch in Unternehmen - Start-up an der TH Köln entwickelt KI-basiertes Wissensmanagementsystem

TH KölnMitarbeitende in Unternehmen besitzen häufig große Mengen an internen und externen Dokumenten, teilen aber nur einen Bruchteil mit ihren Kolleginnen und Kollegen. Zudem ist ihnen oft nicht klar, wer am gleichen Thema wie sie selbst arbeitet. Diese Problembereiche adressiert das von der TH Köln unterstützte Start-up DocuDiet mit einer auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierenden Wissensmanagementlösung. Jetzt sind die Gründerinnen und Gründer auf der Suche nach Pilotkunden. Das Projekt wird gefördert durch ein Exist-Gründerstipendium.

„Ab einer gewissen Unternehmensgröße lassen sich Probleme mit dem Dokumentenmanagement kaum vermeiden. Der Mehraufwand für das Benennen, Verschlagworten, Einsortieren und Teilen von Dokumenten führt dazu, dass viele Dokumente nicht mit Kolleginnen und Kollegen ausgetauscht werden. Doppelarbeit, flache Lernkurven und Probleme in der Kooperation sind die Folge. Hier setzt unsere KI ein. Wir können den Dokumentenbestand analysieren und sortieren, Zusammenhänge erkennen und Mitarbeitende vernetzen, die an ähnlichen Themen arbeiten“, erläutert Unternehmensgründer Dr. Christoph Kling, der DocuDiet zusammen mit Data Scientist Maryam Mehrazar betreibt.

Die Künstliche Intelligenz hinter der Dienstleistung basiert auf Wahrscheinlichkeitsmodellen, die statistische Muster in Dokumenten erkennen. Kling entwickelte die mathematischen Grundlagen im Rahmen seiner Dissertation an der Universität Koblenz-Landau und gewann dafür den Dissertationspreis der Fakultät für Informatik der Hochschule, den Koblenzer Universitätspreis und eine Nominierung für den Dissertationspreis der Gesellschaft für Informatik. An der TH Köln unterstützen die Mentoren Prof. Dr. Jan-Philipp Schmidt vom Institut für Versicherungswesen und Prof. Dr. Philipp Schaer vom Institut für Informationswissenschaft das Gründerteam dabei, die Künstliche Intelligenz zur Marktreife zu führen.

Dokumente untersuchen, Verknüpfungen herstellen

Nach der Verbindung mit den Dokumentenmanagementsystemen eines Unternehmens analysiert die KI zunächst den Datenbestand und beschreibt Dokumente automatisch mit Stichwörtern, was eine manuelle Benennung überflüssig macht. Zudem werden Dokumente automatisch nach Bedeutung sortiert und Zusammenhänge erkannt, was die Einordnung in Ordnerstrukturen erspart.

„Wenn unser System einen Überblick über die vorhandenen Daten hat, ist es in der Lage, Menschen miteinander zu vernetzen. Dokumente werden automatisch und in Echtzeit mit Kolleginnen und Kollegen geteilt, die an ähnlichen Themen arbeiten. Oder es werden Unternehmensangehörige empfohlen, die bereits in der Vergangenheit an Vergleichbarem gearbeitet haben“, so Kling. Darüber hinaus erklärt die KI ihre Empfehlungen, indem etwa mit Stichwörtern beschrieben wird, was genau an einem Dokument relevant ist und warum eine Kollegin oder ein Kollege vorgeschlagen wurde.

Die verwendeten Daten werden im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung verarbeitet – etwa durch die Verarbeitung sensibler Informationen auf den Servern der Kunden und die Nutzung sicherer Authentifizierungsverfahren. Wenn Dokumente als vertraulich eingestuft sind, können sie statt im Volltext nur als Zusammenfassung mit anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geteilt werden. „Die KI von DocuDiet kann die Arbeitsabläufe und Prozesse mit großen Datenmengen extrem erleichtern. Die Aufbereitung der Daten durch das System hilft dabei, Wissen sinnvoll aufzubereiten und Zusammenhänge zu erkennen“, unterstreicht Prof. Dr. Jan Philipp Schmidt.

Die TH Köln unterstützt Start-ups und bietet Gründerteams eine individuelle Unterstützung bei der Realisierung ihres Vorhabens. An allen Standorten der Hochschule sind Inkubatoren eröffnet worden oder stehen kurz vor der Fertigstellung, in denen die künftigen Unternehmerinnen und Unternehmer ihre Ideen verfolgen können. So hat das Team von DocuDiet den Inkubator am Campus Südstadt der TH Köln in Anspruch genommen. Am Campus Deutz öffnet demnächst das StartUpLab@TH Köln, ein kreatives Umfeld mit Prototypenwerkstatt, Veranstaltungsraum und Coworking Space.

Die TH Köln zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie bietet Studierenden sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Arbeits- und Forschungsumfeld in den Sozial-, Kultur-, Gesellschafts-, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Zurzeit sind mehr als 26.000 Studierende in rund 100 Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin und Wegbereiterin.

Quelle: www.th-koeln.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Kunst und Kultur in Köln

Kunstpreise "CityARTists" 2022

stadt Koeln LogoAusschreibung richtet sich an einzelne Künstler*innen

Das NRW KULTURsekretariat (NRWKS) schreibt zusammen mit seinen Mitgliedsstädten - und somit auch die Stadt Köln - für das Jahr 2022 erneut zehn Preise im Sinne einer Förderung (Stipendium) für ...


weiterlesen...

Flo Rida kehrt mit neuer Single "Wait" zurück

Flo Rida   Wait Final ArtFlo Rida blüht weiterhin in der Pop-Stratosphäre auf. Zu Silvester enthüllte das genreübergreifende Multitalent seine neueste Single „Wait“. Die enthält ein Featuring der Sock-Hop-Ära-Produktion von Johnny Goldstein, auf das Flo Rida darüber rappt...


weiterlesen...

Fernweh: Schüleraustausch und Gap Year— AUF IN DIE WELT-Messe Köln am 15.01.2022 zeigt was geht

Auf in die WeltAUF IN DIE WELT-Messe am 15.01.2022 in Köln: Insider-Informationen zu Schüleraustausch und Gap Year für das Auslandsjahr 2022

Der Schüleraustausch in Corona-Zeiten: Es ist viel mehr machbar als die meisten Menschen wissen: Vor allem die TOP-Ziele ...


weiterlesen...

01.02.2022 Das kleine Veedel - neue Konzepte für den Hansaplatz in Köln (Online-Gespräch)

eine StundeMasterthesis von Elena Groger & Jonas Kallenbach

Identifikation entsteht am Ort und darf nicht mit dem Verlassen der Wohnung enden. Der Kölner Hansaplatz, der aktuell eher als lieblose Grünfläche mit parkähnlichem Charakter in Erscheinung tritt, b...


weiterlesen...

Landesehrenpreis für Gaffel: Kölner Privatbrauerei wird bereits zum fünften Mal ausgezeichnet

Gesellschafter Heinrich Philipp Becker Foto Gaffel honorarfreiKöln, 4. Januar 2022 – Für ihre qualitativ hochwertige Produktion und für nachhaltiges Engagement erhält die Privatbrauerei Gaffel den Landesehrenpreis 2021. Bereits zum fünften Mal gehört das Familienunternehmen zu den Preisträgern.

Der Landesehr...


weiterlesen...

weitere Informationen

Gesundheit und Bildung in Köln

Nachhaltige Campusentwicklung der TH Köln in Deutz - Öffentliche virtuelle Informationsveranstaltung

TH KölnDie TH Köln bereitet den ersten Bauabschnitt für den Neubau des Campus Deutz vor. Dies ist der Auftakt zu einem Großprojekt zur Modernisierung und Erneuerung des Campus Deutz. In der anstehenden Phase sollen ein neues Hörsaalzentrum und ein Fakult...


weiterlesen...

Attila E. Clair teilt mit Großstadtmeer" die zweite Single aus seinem Debüt "Echo"

Attila E. ClairÜber seinen musikalischen Werdegang lässt uns Attila E. Clair weitestgehend im Dunkeln. Nur so viel: Eine Gitarre markierte den Anfang. Als Teenager entdeckte er mit ihr die Musik als Ausdrucksform und schrieb erste Lieder. Zunächst sang er englis...


weiterlesen...

Gabry Ponte verbündet sich mit R3HAB und Timmy Trumpet, um einen Kultsong der 80er Jahre zum Dance-Smasher zu verwandeln

Call Me CoverWer kennt ihn nicht den Song, den Blondie und Top-Komponist Giorgio Moroder weltbekannt machten.
"Call me" war in den 80er Jahren der Soundtrack ihres Lebens für viele. Ein energetischer und mitreißender Song, den sich die drei Multi-Platin-DJ-Prod...


weiterlesen...

Bei näherer Betrachtung - Thomas Metz | Art Talk

c Thomas MetzArt Talk Bei näherer Betrachtung über Collagen von Thomas Metz.

Der Mensch und die Technik, seine Errungenschaften, Visionen und Bemühungen im Laufe der Zeit sind die Themen in den neusten Collagen von Thomas Metz, die in unserem Art Talk gezeigt ...


weiterlesen...
something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 19.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 20.Jan 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 21.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 22.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 23.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 25.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 26.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 27.Jan 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 28.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 29.Jan 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

lebeART Video

VIDEO - Bilder der Jugendkunst im Bezirksrathaus Köln-MülheimVideo Kunst und Kultur
Videobeitrag

Am 24. November 2010 fand im Bezirksrathaus Köln-Mülheim eine besondere Veranstaltung statt.
Es w...


weiterlesen

Werbung

lebeART Kalender

Letzter Monat Januar 2022 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 52 1 2
week 1 3 4 5 6 7 8 9
week 2 10 11 12 13 14 15 16
week 3 17 18 19 20 21 22 23
week 4 24 25 26 27 28 29 30
week 5 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.