das Kultur und Nachrichtenmagazin

Stadt Köln erhält Label "StadtGrün naturnah" Bündnis für biologische Vielfalt würdigt Kölner Einsatz für Biodiversität

bilder gruen stadtgruen logo 320Das Bündnis "Kommunen für biologische Vielfalt" hat die Stadt Köln für ihr Engagement für eine naturnahe Grünflächengestaltung gewürdigt. Dr. Joachim Bauer, stellvertretender Leiter des Amtes für Landschaftspflege und Grünflächen, nahm am 19. September 2019 in Bonn das Label "StadtGrün naturnah" entgegen.

Die Auszeichnung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und sich unsere Anstrengungen zur Förderung der biologischen Vielfalt gelohnt haben, freut sich Bauer.

Markus Greitemann, Dezernent für Stadtentwicklung, Planen und Bauen, betont: In Zeiten des Klimawandels stehen wir unter enormen Herausforderungen. Das Pflegekonzept so anzupassen, dass die Bewirtschaftung naturnah erfolgt, ist darauf die richtige Antwort. Das Label motiviert uns zusätzlich, weitere Projekte in diese Richtung zu starten mit dem Ziel, noch mehr als bisher ein ökologisches Bewusstsein sowohl bei unserer täglichen Arbeit als auch in der Öffentlichkeit zu erreichen. Wir haben den unbedingten Ehrgeiz, einen positiven Beitrag für ein gutes Klima und für Biodiversität in Köln zu leisten.

Die Stadt Köln ist 2018 der bundesweiten Kampagne "Kommunen für biologische Vielfalt" beigetreten und hat ein Konzept zur Förderung der biologischen Vielfalt erarbeitet. So sollen beispielsweise vermehrt sogenannte "StadtNaturParks" entstehen. Bisher gibt es erst zwei dieser Parks, den "Sieben-Hügel-Park" in Vogelsang und den Bürgerpark Nord. "StadtNaturParks" zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass Wiesen nicht mehr gemäht, sondern Wildblumenwiesen angelegt werden. So entstehen Lebensräume für heimische Tierarten, insbesondere für Insekten. Denn Hummeln, Wildbienen und Käfer finden auf Monokulturen keine Nahrung. Auch sollen in den nächsten Jahren mindestens zehn Prozent der Wiesenflächen, 30 Prozent der öffentlich zugänglichen Flächen in städtischen Kleingärten und zehn Prozent des Straßenbegleitgrüns in artenreiche Wiesen umgewandelt werden. Hierbei wird ausschließlich heimisches und gebietsspezifisches Saatgut verwendet. In der Folge werden künftig wieder vermehrt Klatschmohn, Malve, Schafgarbe und vieles mehr zu sehen sein. Zudem werden Kräuter, Blumen und Obstbäume gepflanzt, die vom Aussterben bedroht sind. Eine Übersicht aller Maßnahmen und weitere Informationen zum Projekt hat die Stadt im Internet veröffentlicht. Die Stadt hat zudem ein eigenes Logo entwickelt, das auf naturnah bewirtschaftete Flächen hinweist.

Das Konzept zur Förderung der biologischen Vielfalt wird Ende des Jahres dem Rat der Stadt Köln und den Bezirksvertretungen vorgestellt. Die Kölner Grünstiftung unterstützt das Projekt bereits mit 365.000 Euro.

Übersicht aller Maßnahmen und weitere Informationen zum Projekt

Quelle Text/LOGO: Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Simone Winkelhog / https://www.stadt-koeln.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Musik / Film

Massiv in Mensch feat. Rana Arborea – Zero Gravity Katyusha Records

image001Mit „Zero Gravity“ veröffentlichen Massiv in Mensch zusammen mit der ausgebildeten Sopranistin Rana Arborea eine gesangliche beeindruckende Coverversion. Das Original der australischen Sängerin Kate Miller-Heidke wurde durch den „Eurovision Song C...


weiterlesen...

Vereinfachtes Antragsverfahren für Erweiterung von Außengastronomien

stadt Koeln LogoDie Stadt Köln schafft unbürokratische und schnelle Hilfe für Gastronomen. Die Verwaltung bietet den Gastronomen ein vereinfachtes und schnelles Verfahren für die Erweiterung bereits bestehender Außengastronomieflächen.

Die Erlaubnis kann ab sofor...


weiterlesen...

Lufthansa-Rettung – keine Steuertricks zulassen und in Klimaschutz investieren

finanzhilfeWährend im Kabinett über Corona-Rettungsgelder gesprochen wird, veranstalten Protestierende mit Großmasken von Kanzlerin Merkel und Finanzminister Scholz einen Flugwettbewerb. Sie lassen Papierflieger aus großen Geldscheinen in einem Lufthansa-Kof...


weiterlesen...

20.06. – 23.08.2020 Mapping the Collection

mappingKünstler*innen: Asco, Vito Acconci, Ruth-Marion Baruch, T.C. Cannon (Kiowa/Caddo), Barbara Chase-Riboud, Edward Curtis, Sam Gilliam, Dan Graham, David Hammons, Sharon Hayes, Robert Indiana, Pirkle Jones, Sister Corita Kent, Sherrie Levine, Roy Lic...


weiterlesen...

Eine behutsame Betonsanierung - Böhms Waisenhauskirche in Köln-Sülz (online)

eine stundeDie Veranstaltung im Rahmen von BÖHM 100 wurde coronabedingt auf den 15. Dezember verschoben. Um auf das Projekt und den Ort neugierig zu machen, laden wir Sie herzlich am 16. Juni um 19 Uhr zu einem moderierten online-Austausch der beiden Akteure...


weiterlesen...

weitere Informationen

Nachrichten und Doku in Köln

Neue Feuerwache für die Innenstadt - Verwaltung legt Planungsbeschluss vor

stadt Koeln LogoIm Modernisierungsprozess der Feuerwehr Köln soll es einen weiteren wichtigen Schritt vorangehen: Im Rat der Stadt Köln steht am 18. Juni 2020, unter vorheriger Beteiligung der politischen Ausschüsse, der Grundsatzbeschluss und Planungsbeschluss z...


weiterlesen...

Jana Crämer - vom Mobbingopfer zur Mutmacherin

duUnvergleichlich Du! Wie du deine beste Freundin wirst“. Das neue Buch von Jana Crämer erschien am 25.05.2020. Es ist ein inspirierendes, ermutigendes Mitmachbuch mit einer klaren Botschaft: Vergiss Ideale und Perfektion, sei du selbst und hab Spa...


weiterlesen...

Joel Brandenstein & Vanessa Mai

der himmel reisst aufEs gibt Momente, die das ganze Leben umkrempeln. Die einfach alles verändern und nach denen nichts mehr so ist, wie es vorher einmal war. Joel Brandenstein ist ein wahrer Meister darin, diese kostbaren Augenblicke in seinen Songs einzufangen. Nach...


weiterlesen...

Petition zur Rettung des Kölner Grünsystems

fc ausbaupläneMitten in der jetzigen Klimakrise spielen zusammenhängende Grünflächen für die Lebensqualität der Bevölkerung eine entscheidende Rolle. Bereits in den 20iger Jahren des 20. Jahrhunderts hat die Stadt Köln unter Bürgermeister Conrad Adenauer zwei "...


weiterlesen...
fuhrwerkswaage.jpg
Samstag, 30.Mai 10:00 - 18:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

devilfree.jpg
Samstag, 30.Mai 19:00 - Uhr
Sympathy for The Devil - Kein Tanz-Kein Club-Nur Hören!

fuhrwerkswaage.jpg
Sonntag, 31.Mai 10:00 - 18:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

fuhrwerkswaage.jpg
Montag, 01.Jun 14:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

fuhrwerkswaage.jpg
Dienstag, 02.Jun 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

CAAL 202.JPG
Dienstag, 02.Jun 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

fuhrwerkswaage.jpg
Mittwoch, 03.Jun 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

CAAL 202.JPG
Mittwoch, 03.Jun 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

fuhrwerkswaage.jpg
Donnerstag, 04.Jun 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

fuhrwerkswaage.jpg
Freitag, 05.Jun 10:00 - 18:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

lebeART Video

VIDEO - Eröffnungsfeier der Ateliergemeinschaft MKS 14 AteliersVideo Kunst und Kultur
Ateliersfest

Köln-Insight TV besuchte am 05.Juni 2011 die Feier zur Eröffnung der Ateliergemeinschaft MKS 14 A...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat Mai 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3
week 19 4 5 6 7 8 9 10
week 20 11 12 13 14 15 16 17
week 21 18 19 20 21 22 23 24
week 22 25 26 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.