Es ist so friedlich Still

HelenaKatsiavaraklein….Wenn die Sonne scheint ist (meistens) alles einfacher.
Es ist so friedlich die Stille wahrzunehmen. Sonntagabend nach einem großen Gedankenwirbel von vielen Alltags Situationen im Kopf, der mich für eine ganze Ewigkeit eingenommen hatte. Die Magie des Lichtes aber kann Gedankenwirbel zum Stillstand bringen, wenn die Sonne mal wieder scheint und die Menschen in Köln alle unterwegs sind Richtung Kneipe, Richtung Weiher, oder nur in Richtung großer und kleinen Balkonien. Sogar am weit geöffneten Fenster habe ich beim Vorbeifahren ein Pärchen beobachtet, welches sich gegenseitig zuprostete und zufrieden wirkte, dass die Sonne gerade um die Ecke auf sie und ihrem Bündnis schien. Zu ihrer Bequemlichkeit hatten die beiden 2 Daunenkissen auf die Fensterbank gelegt und vielleicht noch zwei Hochstühle hinter dem Fenster auf denen sie saßen, wie bei einer Bar mit Weitblick.

Das hat mich zum schmunzeln gebracht, so habe ich ihnen innerlich eine Terrasse für die Zukunft gewünscht. Ob die gleiche Magie dort präsent wäre, dass könnte ich in meinem innerlichen Auge nicht sehen, weil magisches nur im bestehenden Moment steckt.

Dann rief mich meine Nichte an, um mich zu versichern, dass ihre Freundin, die zu Besuch war und morgen aber abreisen wollte, tatsächlich ein Ersatz Abreiseformular von der Polizei bekommen hatte, weil ihr ja gestern Nacht ihr ganzes Portmonee gestohlen wurde und natürlich im Portmonee ihre Reisedokumente waren. Sie krönte das Ende ihres Gespräches mit dem Satz ,,Wenn die Sonne scheint, ist alles einfacher liebe Tante „O ja, jubelte ich innerlich“ und zur Bestätigung stellte ich fest, dass alle Pläne, die ich in den symbolischen Boden meiner „sichweiterkommenswelt“ gesteckt hatte, anfingen zu sprießen. Langsam zwar, aber immerhin. Das Licht der Sonne beseelte sie und verhalf ihnen zum Wachstum.

Hin und wieder höre ich in der Stille die Geräusche der Stadt, ein Auto das spät im Viertel noch nach einem Parkplatz sucht, aber auch in der Ferne eine Eule. Sie erinnert mich daran dass die Natur in der Stadt, doch noch in Aktion ist. Vor 2 Wochen war ich in der glücklichen Lange einen Fuchst zu begegnen.
Wir schauten uns lange an, dann sprang er wie eine Katze auf Nachbars Mauer. Mitten in der Stadt. Ich war von ihm fasziniert und hoffe er auch von mir. Weil er gespürt haben muss, dass er mich mit seinem Anwesen glücklich machte. Ich ging nämlich danach nach hause und googelte die Eigenschaften des Fuchses und erinnerte mich, dass ich öfter mit ihm verbunden war und zwar immer wenn ich Märchen gelesen hatte oder in Griechenland Aisops Fabeln verschlungen hatte. Dort hatte der Fuchs eine besondere Stelle in den Geschichten.

Schön sich gut zu fühlen, dachte ich und verfiel dem Zuwinken meines Bettes, denn es wurde spät.

Autorin: Helena Katsiavara

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Soziales und Leben in Köln

Motivierte Läufer:innen sorgen für


Firmenlauf Koln Kreativ Christian SchulzeMit strahlenden Gesichtern und voller Energie machten sich 3.440 Läufer:innen bereit und verwandelten bei der fünfzehnten Auflage des Firmenlauf Köln den Fühlinger See in ein farbenfrohes Sportgelände. Gut gelaunt begaben sie sich auf die 5 km-Lau...


weiterlesen...

Am 20. Mai wird der Tag des Biergartens


Tag des Biergartens 20. MaiKöln, 16. Mai 2024 – Die Biergartenkultur im Rheinland bietet eine Menge idyllischer Biergärten in ländlichen und in städtischen Gebieten. „Biergärten stehen für Lebensfreude und viele wunderbare Begegnungen“, sagt Thomas Deloy, Geschäftsleitung M...


weiterlesen...

zamus: early music festival Di. 21. –


zamus early music festival title 600DREAMS - Musikalische Traum-Reisen durch die Jahrhundert

Köln. Auf der gestrigen Pressekonferenz hat das zamus: zentrum für alte musik köln das Programm seines 14. zamus: early music festival vorgestellt, das vom 21. – 29. Mai 2024 in Köln stattfi...


weiterlesen...

20.06.2024 Suchtpotenzial mit "Bällebad


suchtpotenzial1

10 Jahre Suchtpotenzial, das sind 10 Jahre "Titten, Tasten, Temperamente"!

Auf Tour mit der Deutschen Bahn, digitale Shitstorms und dazu noch Spliss, diese beiden Frauen haben wirklich einiges durchgemacht. 

Dennoch rocken die Musik-Comedy-Queens...


weiterlesen...

Köln-Niehl/Riehl: Gesamtinstandsetzung


stadt Koeln LogoIm Zuge der Gesamtinstandsetzung der Mülheimer Brücke arbeitet die Stadt Köln auf dem Brückenzug oberhalb des Kuhweg im Bereich der linksrheinischen Deichbrücke. Die zusammengeschweißten Brückensegmente des neuen Überbaus werden auf die bereits er...


weiterlesen...

THE THE kündigt "Ensoulment" an, das


the theVeröffentlicht auf Cineola / earMUSIC am Freitag, den 6. September 2024
„Cognitive Dissident”, der erste Single des Albums Ensoulment HIER

Hamburg, 17. Mai 2024 THE THE, eine der meist gefeierten und geschätzten Bands der letzten Jahrzehnte, hat ...


weiterlesen...
@2022 lebeART / MC-proMedia
toTop

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.