Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

W-Film „Jean Ziegler – Der Optimismus des Willens“ ab 23. März 2017 im Kino

11942 1481304498172Anfang der sechziger Jahre begegnet der junge Jean Ziegler dem damals schon legendären Che Guevara bei einer internationalen Konferenz in Genf. Er ist begeistert und will sofort mit ihm aufbrechen, um die Welt zu verändern. Doch Che Guevara überzeugt ihn, in Europa zu bleiben, um hier gegen den „Kopf des kapitalistischen Monsters“ zu kämpfen. Seither kennt er als Schriftsteller, Professor, Abgeordneter im Schweizer Parlament und Mitarbeiter der UNO keine Ruhe, um in Büchern und Vorträgen Ungerechtigkeiten zu geißeln, die Macht der Manager des Finanzkapitals und deren Verantwortung für den Hunger in der Welt anzuprangern.

Der heute 82-jährige Ziegler ist nach wie vor aktiv engagiert, und bleibt den Che Guevara gegebenen Versprechen treu. 2015 ist er einer der Hauptredner bei der Münchner Großdemonstration gegen den G7-Gipfel auf Schloss Elmau. Doch als er schließlich selbst nach Kuba reist, trifft er auf der karibischen Insel auf eine gesellschaftliche Umbruchphase, und sieht plötzlich all seine Ideen grundsätzlich infrage gestellt. Ob Ziegler in seinen Bestrebungen letztlich erfolgreich sein wird? Oder ob doch das kapitalistische Monster, wie Guevara zu sagen pflegte, die Oberhand behält?

Der Dokumentarfilm von Nicolas Wadimow ist das faszinierende Porträt eines Mannes, der sich seit Jahrzehnten unermüdlich für eine bessere und gerechtere Welt einsetzt. Und es ist ein Film der danach fragt, was jeder Einzelne von uns tun könnte.

»Sensibles und kompromissloses Porträt des umstrittenen ewigen Revolutionärs.« LE COURRIER (Schweiz)

„Jean Ziegler – Der Optimismus des Willens“ war ein großer Erfolg beim Internationalen Filmfestival in Locarno und startet am 23. März 2017 in den deutschen Kinos. Jean Ziegler wird gemeinsam mit Regisseur Nicolas Wadimoff bei der Deutschlandpremiere in Köln am 18. März im Odeon Kino zu Gast sein.

Außerdem erscheint am 13. März das neue Buch von Jean Ziegler „Der schmale Grat der Hoffnung“ im Verlag C. Bertelsmann, das er in Frankfurt (16.3.), Köln (17.3.) Berlin (22.3.) vorstellen wird.

Kinostart: 23.03.2017

Weitere Informationen unter: http://www.jeanziegler.wfilm.de/

Quelle: © 2017 W-film

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

weitere Beiträge

Event-Tipp

18.03.2017 Newroz/Norouz Frühling der Kulturen

Frühling der KulturenA3 18 3 17 webDer Frühling vertreibt mit frischen Wind und neuen Farben die grauen Erinnerungen und Geister des letzten Jahres. Ob man das Fest Kurdisch „Newroz“, Persisch „Nourouz“ oder Koptisch „Nairuz“ nennt – viele Völker begrüßen zum 21. März auch das neue...


weiterlesen...

10.03. - 23.03.17 Ausstellung "FIETSEKATZEN - Katzenbilder Pimp-up-Art von Fietse Nowitzki" GALERIEdaneben Köln

fietsekatzenFietse Nowitzki studierte an der ehemaligen“Kölner Werkschule“, ist Meisterschülerin von Prof. Strack und auf der Schääl Sick bekannt als die „Stadtstreicherin von Deutz“ mit ihrer Malerei auf Stromkästen.

Zeichnung, Malerei und Experimente, Verfr...


weiterlesen...

28.04.- 16.06.2017 Ausstellung "Ignacio LLamas" Galerie 100Kubik Köln

Ignacio LLamasAnfang der neunziger Jahre realisiert Ignacio LLamas (*1970, Toledo) seine erste Einzelausstellung. Seitdem präsentiert er beständig sein Werk in Galerien, Museen und Kunst-Zentren.

Seine weißen Räume, die ein hohes Maß an Intimität reflektieren, ...


weiterlesen...

ACHT BRÜCKEN Das Festival 2017 »Ton. Satz. Laut.«

8b17 logo rgbDie siebte Ausgabe des Festivals ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln findet zwischen dem 28. April und 7. Mai 2017 statt. In rund 50 Veranstaltungen aus dem Bereich neue Musik, Jazz, Weltmusik und Pop wird das Verhältnis von Musik und Sprache erkundet. ...


weiterlesen...

Tim Kamrad - der vielversprechende Newcomer veröffentlicht seine zweite Single "Return" - EP "Changes" am 24.02.2017

Return WebAls Tim im Oktober seine erste Single „Changes“ veröffentlichte, bewies er auf Anhieb, dass er mehr als nur ein weiterer junger Sänger aus Deutschland ist. Nicht nur seine Entscheidung, auf Englisch zu singen, zeigt, dass er bereit ist, gegen den ...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Anzeige

Monats Kalender

Letzter Monat Februar 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2 3 4 5
week 6 6 7 8 9 10 11 12
week 7 13 14 15 16 17 18 19
week 8 20 21 22 23 24 25 26
week 9 27 28

Anzeige