Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

ALICE FRANCIS "Electric Shock" Album-VÖ 28.04.2017

alice„Gentlemen, the only way to achieve the impossible, is to believe it's possible.“ Wo Charles Kingsleigh recht hat, hat er recht. Für’s Wunderland war zwar keine Zeit. Dafür haben Alice Francis im Studio das Unmögliche möglich gemacht und sind jetzt zurück mit ihrem neuen Album „Electric Shock“.

Während ihrer fast dreijährigen Welt-Tournee, die dem Trio Auftritte in u.a. Kanada, Russland oder Israel bescherten und auf der sie neben anderen gemeinsam mit Alicia Keys, Erykah Badu und Public Enemy auftraten, haben Sängerin Miss Francis, Produzent Goldielocks und One-Man-Choir Sir Chul Min Yoo in Hotelzimmern, eleganten Frequent-Flyer-Lounges oder auch mal abgeschnitten vom Rest der Welt in einer einsamen Berghütte an ihrem neuen Langspieler getüftelt. Nach drei weiteren Monaten detail-verliebter Studio-Feinarbeiten, mitunter im legendären Sterling-Sound Master-Studio in New York, ist „Electric Shock“ jetzt fertig.

Und wenn hier was schockt, dann wohl der Umstand, wie unfassbar eingängig Musik ins Ohr gehen kann, die sich allen gängigen Genre-Definitionen derart geschickt entzieht. Was wiederum zu keinem kleinen Teil am phänomenalen Gesang Miss Francis’ liegt. Allein für die ersten vier Songs des neuen Albums („Too Damn Hot“, „Getting Cross“, „Beatptized“ und „Beautiful Pain“) bräuchten alle, die nicht Alice Francis sind, vier Frontfrauen. Ob als Roaring 20ies Vamp, wohltuende Melange aus Kelis und Missy Elliott oder auch als Expertin für leise Töne - die Frontfrau mit den tansanisch-rumänischen Wurzeln überrascht gesanglich immer wieder aufs Neue.

Und eines ist genauso unüberhörbar: Mit ihrem zweiten Album gehen die drei noch sehr viel weiter, als es der Stempel Electro-Swing (der ja schon beim Debüt „St. James Ballroom“ nur bedingt passte) vermuten ließe. Und kommen dem unerreichbaren Ideal des „eigenen Sounds“ auf diese Weise ein gutes Stück näher. Auf „Electric Shock“ gelingt die Mischung aus entlegenen mechanischen und zeitgeistig-digitalen Klangquellen z(s)wingender denn je. Die Ausweitung der Klangzone geht allerdings weit über die verwendete Technik hinaus. Von ihren Reisen haben die global agierenden Musik-Diplomaten jede Menge exotischer bzw. ungewöhnlicher Instrumente mitgebracht. Auch diese hatten zur Folge, dass sich die Bandbreite der musikalischen Einflüsse verändert: Wie selbstverständlich finden sich auf „Electric Shock“ Spuren-Elemente von Blues, Swing, Pop, House, Ragga und, ja, sogar Klassik.

Dass ihre Passion für die Kultur der 1920- & 30er Jahre auch auf „Electric Shock“ durchklingt, ist dennoch kein Wunder. Allerdings haben Alice Francis überhaupt kein Interesse an einer Wiederauferstehung längst vergangener Zeiten. Sie sorgen nur dafür, dass, was noch heute schwingt, nicht einfach in Vergessenheit gerät. Dank Alice Francis sind Zeitreisen also doch kein Ding der Unmöglichkeit mehr....

Artist: Alice Francis
Titel: Electric Shock
VÖ: 28.04.2017
Format: CD, Vinyl, Online

EUROPA-TOUR mit neun Deutschland-Gigs
27.04. MALMÖ Victoriateatern Malmö
28.04. STOCKHOLM Fasching
29.04. TALLIN Jazzkaar
30.04. HELSINKI Savoy-teatteri
01.05. ST. PETERSBURG Cosmonavt
12.05. STUTTGART BIX Jazzclub
13.05. LEIPZIG Täubchenthal
14.05. BERLIN Bi Nuu
19.05. BAMBERG Live-Club, Bamberg
20.05. HAMBURG Docks Prinzenbar Konzerte
21.05. FRANKFURT Zoom Club
26.05. MÜNCHEN Ampere
27.05. KÖLN Stadtgarten
28.05. DORTMUND FZW
03.-05.06. NÄMFORSEN Urkultfestival
30.06. LUZERN LUZERNERSCHIFF

Tickets sind ab sofort unter www.fourartists.com sowie an allen bekannten VVK-Stellen erhältlich.

Facebook: www.facebook.com/alicefrancismusic
Instagram: www.instagram.com/alicefrancisofficial
Homepage: www.alicefrancis.com

Quelle: ideedeluxe.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

weitere Beiträge

Kunst und Kultur

28.03.2017 Gespräche im Roten Salon "Braucht Bergisch Gladbach ein Kunstmuseum?"

petra oelschlaegelRückblick und Ausblick zum 25-jährigen Jubiläum
Referentin: Dr. Petra Oelschlägel, Leiterin Kunstmuseum Villa Zanders

Die kurze wechselvolle Geschichte der 1992 ambitioniert als Städtische Galerie eröffneten Institution zeigt, wie umstritten die Ex...


weiterlesen...

FANTASY "Bonnie & Clyde" das Album zum 20-jährigen Jubiläum ab 07.04.2017 – 5. Echo-Nominierung in Folge

Fantasy Bonnie und Clyde cover web20 JAHRE FANTASY – was für ein Jubiläum könnte wohl mehr für modernen, authentischen, hervorragend gemachten, poppigen deutschen Schlager stehen? Kaum ein anderer Act der aktuellen Szene repräsentiert die Qualitäten dieser Stilistik so eindeutig w...


weiterlesen...

Hütte Rockt Festival geht 2017 mit neuem Termin in die 11. Runde

HuetteRockt Foto2017Danko Jones, Zebrahead, The Intersphere u.v.m rocken Georgsmarienhütte.

Am 18. & 19. August 2017, mit neuem Datum, findet wieder das beliebte Hütte Rockt Festival in Georgsmarienhütte auf dem gewohnten Gelände an der A33 / B68 im Süden von Osnabrü...


weiterlesen...

2017 präsentiert Airbeat-One die größte Festivalbühne Deutschlands

Airbeat One Mainstage 2016....130 Meter breit und 45 Meter hoch – das elektronische Musikfestival in Neustadt-Glewe präsentiert die größte Festival-Bühne der Republik

Die 16. Ausgabe von Norddeutschlands größtem elektronischen Musikfestival wird gigantisch. Mit der Verkünd...


weiterlesen...

Neuer Band "Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln" Erschließung der "Akten der Kulturverwaltung der Stadt Köln von 1880 bis 1930"

stadtarchivMit dem jetzt vom Historischen Archiv der Stadt Köln veröffentlichten Band 2 der "Akten der Kulturverwaltung der Stadt Köln 1880 bis 1930" liegt eine umfassende und analytische Erschließung der städtischen Überlieferung zu Theater und Musik in Köl...


weiterlesen...

Video

VIDEO Pierre Pihl - laptapping und feetbass Gitarrist Video Musik
pierrephilgk

Helena Katsiavara von Köln-InSight.TV traf Pierre Phil, den spannenden jungen Mann, der latapping...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Radio Edition Podcast


PopUp MP3 Player (New Window)

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Leser Online

Aktuell sind 1112 Gäste und keine Mitglieder online

Anzeige

Monats Kalender

Letzter Monat März 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 9 1 2 3 4 5
week 10 6 7 8 9 10 11 12
week 11 13 14 15 16 17 18 19
week 12 20 21 22 23 24 25 26
week 13 27 28 29 30 31

Anzeige