das Kultur und Nachrichtenmagazin

12.11.2014 - 15.01.2015 KUNSTAUSSTELLUNG A – R – T "ABSTRAKTION – REALITÄT - TRANSFORMATION"

kunstSieben freischaffende Künstler teilen sich derzeit die Stadtwerke-Galerie und präsentieren gemeinsam eine Auswahl ihrer Werke.

Abstrakte Malerei bildet den stilistischen Schwerpunkt der aktuellen Sonderausstellung, schließlich befassen sich gleich drei Künstlerinnen mit der nicht gegenstandsbezogenen Malweise. Jede spielt auf ihre eigene Weise mit Farben, Kontrasten und geometrischen Formen, wodurch völlig unterschiedliche Werke entstehen. Während Ria Penders beispielsweise ihre Reiseeindrücke als Impressionen auf Papier festhält, lenkt Margareta Schulz ihren Blick ganz allgemein aufs Wasser und unter die Wasseroberfl äche. Demgegenüber sind es die kleinen Ausschnitte und Einzelheiten eines großen Ganzen, die Dorothee Reichert oftmals als Vorlage für ihre Werke dienen.

FACETTENREICHES REPERTOIRE Im Gegensatz zur abstrakten Malerei befasst sich Dr. Regina Künzler in ihren großformatigen Werken mit der Realität des Augenblicks und fängt beispielsweise Personen in unterschiedlichen Posen und Situationen malerisch ein. Ihre Werke kommen in besonders kräftigen und strahlenden Farben daher.

Nahezu minimalistisch geprägt sind hingegen die freien Zeichnungen von Sylvia Klein. Aus ihren Werken spricht stets die Experimentierfreude und so wird nicht nur gezeichnet, sondern auch gedruckt, genäht oder gestochen. Einen ähnlich experimentellen Ansatz – wenn auch mit gänzlich anderen Mitteln – verfolgt Anschi Pohlmann. Sie bewegt sich mit ihren Werken im Spannungsfeld von Material und Fläche sowie sinnlicher Wahrnehmung und geistiger Auseinandersetzung. Ihre mitunter zarten, melancholischen Bilder bergen Geheimnisse, die entdeckt werden wollen.

DIGITALE (R)EVOLUTION Der freischaffende Künstler Jürgen Oster aus Neunkirchen- Seelscheid hat seinen unverkennbar eigenen Stil entwickelt, bei dem er in einem digitalkompositorischen Prozess Fotos beispielsweise von bekannten Bauwerken wie dem Kölner Dom verfremdet.

Für diese besonders ästhetisch geprägten Bilder hat er den Begriff der „digitalen (R)evolution“ gewählt. „Um einem Irrtum vorzubeugen: Es ist meine künstlerische Arbeit, die entsteht und nicht die eines Computers! Die digitalen Möglichkeiten sind Mittel zum Zweck, ähnlich wie der Pinsel eines Malers“, erklärt Oster, der maßgeblich bei der Konzeption der Ausstellung beteiligt war. „Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass wir die Betrachter mit einer Vielfalt unterschiedlicher Stile und Themen überraschen und das wird uns mit den ausgewählten Kunstwerken gelingen“, ist er überzeugt.

Die Werke können bis zum 15. Januar 2015 montags bis freitags zwischen 7:30 und 17:30 Uhr im Kundenzentrum besichtigt werden.

Flyer zur Ausstellung (PDF)

Foto: ©Jürgen Oster

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

Digitales Programm des Historischen Archivs

stadt Koeln LogoSpezielle Angebote währende der Schließung des Archivs im Internet verfügbar

Um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, bleiben die Lesesäle des Historischen Archivs im Belgischen Viertel sowie in Porz-Lind bis einschließlich Sonntag, 1...


weiterlesen...

Trotz Corona: TASSO ist wie gewohnt im Einsatz

tasso logoWichtige Fragen zur aktuellen Situation von TASSO
Interview mit dem Leiter Philip McCreight

Im Moment beschäftigt wohl jeden das Thema Corona-Virus. Täglich verändert sich die Lage und täglich erhalten wir neue Informationen zu diesem Thema. Auch T...


weiterlesen...

Tankstelle für die Freiheit - Zur Verteidigung universeller Grundwerte, insbesondere Menschenrechte

wunschWegen der totalitären Regime in unseren Heimatländern sind wir in die Freiheit geflohen und haben in Europa Zuflucht gefunden.

Wir sind dankbar für die Freiheit, und möchten sie gegen die Diktaturen einsetzen, die Menschen zur Flucht treiben. Das ...


weiterlesen...

Alle geplanten Konzerte & Tourneen in 2020 abgesagt! - Das Corona Virus und die Folgen für die Kultur- und Klubszene!

absagenDieses Jahr sollte ein besonderes Jahr für Astamatitos World Music werden, denn in diesem Jahr feiern wir unser 15 jähriges Jubiläum – wollten zumindest feiern!

Wir können vorerst nicht weiter machen. Die geplante Jubiläumsfeier, alle geplanten Ko...


weiterlesen...

Ausstellung „Pitch“ Bart Vandevijvere - Galerie Pamme-Vogelsang

image001Aufgrund der aktuellen Ereignisse rund um das COVID-19 Virus ist es unsere Priorität, die weitere Ausbreitung des Virus zu verringern.

Daher bleibt die Galerie Pamme-Vogelsang voraussichtlich bis zum 19. April geschlossen.

In der Hoffnung, dass s...


weiterlesen...

weitere Informationen

Nachrichten und Doku

Hot Rod Fun: Statt Eröffnung der ersten Kölner Station nun Einkaufstouren für Bedürftige und Risikogruppen

Einkaufstouren für Bedürftige Foto Hor Rods Fun honorarfreiKöln, 1. April 2020 – Eigentlich sollte am 21. März 2020 die erste Station in Köln-Ehrenfeld eröffnet werden. Doch daraus wurde wegen Corona nichts.

Jetzt cruisen die Betreiber von Hot Rod Fun selber durch Köln und übernehmen Einkäufe für Hilfsbed...


weiterlesen...

Der SILK MOB genießt das gute Leben im Chill-Hideout

silk mobDeutschsprachiger HipHop erstickt beim Kauen des Playlisten-Einheitsbreis an seiner Monotonie, während die Kohle des Shishabar-Sounds weiter fröhlich scharlachrot glüht. Ganz klar: Deutschrap braucht wieder mehr spannende Projekte, mehr Mut zum Mu...


weiterlesen...

Uploadfilter ohne Overblocking - TH Köln veröffentlicht Umsetzungsvorschlag für Artikel 17 der EU-Urheberrechtsrichtlinie

TH KölnDie im Juni 2019 in Kraft getretene EU-Urheberrechtsrichtlinie muss bis Juni 2021 in nationales Recht umgewandelt werden. Die Kölner Forschungsstelle für Medienrecht der TH Köln hat jetzt einen konkreten Umsetzungsvorschlag für den umstrittenen Ar...


weiterlesen...

Forschungsprojekt legt Grundlagen für nachhaltige Klebstoffe

th koeln schematische darstellungKlebstoffe bestehen in der Regel vollständig aus Komponenten petrochemischen Ursprungs. Um dies zu ändern und die Klebstoffindustrie nachhaltiger zu gestalten, hat die TH Köln gemeinsam mit der Covestro Deutschland AG im Forschungsprojekt PureGlue...


weiterlesen...
fuhrwerkswaage.jpg
Freitag, 03.Apr 10:00 - 18:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

blaues blut.jpg
Freitag, 03.Apr 11:00 - 18:00 Uhr
BLAUES BLUT - Lars Teichmann @ Kunst2 Heidelberg

CAAL 202.JPG
Freitag, 03.Apr 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

female positions.jpg
Freitag, 03.Apr 12:00 - 19:00 Uhr
Female Positions @ 30works

kunstraume.jpg
Freitag, 03.Apr 15:30 - 18:30 Uhr
Ausstellung "Berge begegnen sich nicht 2"

fuhrwerkswaage.jpg
Samstag, 04.Apr 10:00 - 18:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

blaues blut.jpg
Samstag, 04.Apr 11:00 - 15:00 Uhr
BLAUES BLUT - Lars Teichmann @ Kunst2 Heidelberg

female positions.jpg
Samstag, 04.Apr 12:00 - 19:00 Uhr
Female Positions @ 30works

087KunstforumStClemens.jpg
Samstag, 04.Apr 14:00 - 17:00 Uhr
Frühjahrsausstellung im Kunstforum St.Clemens

fuhrwerkswaage.jpg
Sonntag, 05.Apr 10:00 - 18:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

lebeART Video

Video - Köln-Insight.TV – zu Besuch bei der Premiere von DOOM des Konzepttheaters ADOLESKVideo Kunst und Kultur
DoomHomepage

Köln-Insight.TV besuchte am 10.Okt.2013 die Premiere von DOOM des Konzepttheaters ADOLESK.

Das Köl...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

lebeART Kalender

Letzter Monat April 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 14 1 2 3 4 5
week 15 6 7 8 9 10 11 12
week 16 13 14 15 16 17 18 19
week 17 20 21 22 23 24 25 26
week 18 27 28 29 30

Anzeige

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.