Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

NIGHT of the JUMPs Deutschland vs. Frankreich vs. Spanien

Luc Ackermann Miniflip 7180 2Vier Weltmeister starten beim ersten Freestyle Motocross Contest in Europa nach dem Lockdown

Die extremste Freestyle Motocross Sportserie der Welt ist zurück. Die NIGHT of the JUMPs in Basel am 25. September 2021 wird der erste FMX-Wettbewerb in Europa nach dem Lockdown. Zur Feier dieses Anlasses gibt es eine Premiere für die Schweizer Freestyle Fans. Erstmals treten die Sportler in der Schweiz in Teams gegeneinander an. Beim Freestyle of Nations heißt es Deutschland vs. Frankreich vs. Schweiz und das mit vier FMX-Weltmeister im Fahrerfeld.

Team Deutschland wird angeführt von Luc Ackermann, dem neunfachen Weltrekordler, Double Backflipper, Europa- und Weltmeister sowie X Games 2021 Gold-Gewinner. Ihm steht der Berliner FMX Hero, Supertalent-Halbfinalist und Bonk-Frontflipper Kai Haase zur Seite. Natürlich darf auch der viermalige Deutsche FMX-Meister und Nac Nac-Frontflipper Hannes Ackermann nicht fehlen.

Die französische Équipe geht mit gleich zwei Weltmeistern an den Start: David Rinaldo und der dreifache WM-Champion Remi Bizouard. Komplettiert wird Frankreichs Auswahl von Maxime Gregoire, dem Flair-Stylemaster.

Die meisten WM-Titel bringt allerdings die spanische Mannschaft mit nach Basel. Team-Capitán Maikel Melero sammelte in den letzten Jahren ganze fünf FIM-Goldmedaillen. Mit Edgar Torronteras kommen noch ein Paar X Games Medaillen zur Auswahl Spaniens hinzu. Marc Pinyol geht als dritter FMX-Torero für die iberische Halbinsel an den Start.

Doch nicht nur Sportler auf motorisierten Zweirädern kämpfen um Punkte beim Freestyle of Nations. Jedem Team wird ein MTB-Rider zugeteilt, der beim Best Trick Contest um wichtige Punkte für seine Nation kämpft. Und auch hier sind einige der besten Mountainbike-Rider Europas am Start. David Godziek aus Polen hat so ziemlich alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Mit Nico Scholze, Maik Böhm, Leon Binckebanck und Leopold Erhardt kommen die besten MTB-Sportler aus Deutschland in die St. Jakobshalle. Die Schweizer Zuschauer werden sich besonders auf ihren Eidgenossen Lucas Huppert freuen. Der beste Schweizer Mountainbiker feiert seine Premiere auf dem NIGHT of the JUMPs Track und wird vor heimischen Publikum mit Sicherheit all seine harten Tricks rausfeuern.

Beim Freestyle of Nations sammelt jedes Team in verschiedenen Contests Punkte für die Mannschafts-Wertung.

Neben dem Freestyle Nationen Contest, bei dem die Sportler in 90 Sekunden ihre besten acht Tricks präsentieren, gibt es vier weitere Wettbewerbe:
• Im Best Whip Contest werden alle Fahrer gleichzeitig durch die Arena fliegen.
• Im Synchro Wettbewerb stellt jede Nation zwei Sportler, die ihre härtesten Tricks möglichst synchron präsentieren.
• Im Best Trick Contest geht ein Fahrer aus jedem Land an den Start und zeigt seinen schwierigsten Trick.
• Da zu jedem FMX-Team noch ein Mountainbike Rider hinzustößt, sind auch die MTB-Sportler erstmals im Contest eingebunden und nicht nur spektakuläres „Beiwerk“. Das lässt Cashrolls, Frontflips, Double Backflips und vieles mehr auf dem Fahrrad erwarten.

Die Nation mit den meisten Punkten am Ende ist der Gewinner der NIGHT of the JUMPs World Team Championship.

- Über 20 Jahre / über 300 Events / mehr als 3 Mio. Besucher weltweit

Über 300 NIGHT of the JUMPs® Events weltweit vor über drei Millionen begeisterten Fans in 20 Jahren. Krasse Rekorde, spektakuläre Stunts und Trickpremieren am laufenden Band – diese Serie setzt Maßstäbe! Weltrekord im Hochsprung (11,50 Meter, Massimo Bianconcini), „der jüngste Motorrad-Backflip aller Zeiten vom 12-jährigen Luc Ackermann, der erste Backflip in Europa überhaupt (Mike Metzger, Oberhausen 2003) und der erste Rückwärtssalto einer Frau in Europa (Emma McFerran, 2013).

Tickets gibt es allen Vorverkaufsstellen.

NIGHT of the JUMPs / Freestyle of Nations
25. September 2021
St. Jakobshalle Basel / Schweiz

Mehr Infos, Bilder und Videos unter www.NIGHToftheJUMPs.com.

Quelle: www.berlinieros.de
Foto ©NIGHT of the JUMPs

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Köln Termine

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 29.Okt 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 30.Okt 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 31.Okt 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 02.Nov 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Mittwoch, 03.Nov 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Donnerstag, 04.Nov 14:00 - 20:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Freitag, 05.Nov 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Samstag, 06.Nov 10:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Sonntag, 07.Nov 11:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

something to live for Ausstellung.jpg
Dienstag, 09.Nov 14:00 - 18:00 Uhr
Peter Tollens – something to live for

Video

Video-Portrait des Künstlers Manfred SchülerVideo Kunst und Kultur
P1020053

Manfred Schüler: 1949 bei Magdeburg geboren, Kunststudium in Köln, Meisterschüler, Gashund. Schwe...


weiterlesen

Monats Kalender

Letzter Monat Oktober 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 39 1 2 3
week 40 4 5 6 7 8 9 10
week 41 11 12 13 14 15 16 17
week 42 18 19 20 21 22 23 24
week 43 25 26 27 28 29 30 31

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.