Seit wann gibt es Zahnbürsten?

alte_zahnbuersten

Archäologische Funde in altägyptischen Gräbern aus der Zeit um 3.000 v. Chr. belegen, dass die früheste uns bekannte Zahnbürste ein kleiner Stock zum Kauen war. Es war das dünne Stück eines Astes, das an einem Ende zerfasert wurde. Bei einigen Naturvölkern sind solche Kaustöckchen noch heute in Gebrauch (z. B. Miswak). Sie werden aber auch nach Deutschland exportiert. Im Kaiserreich China wurden um 1500 Zahnbürsten mit Borsten entworfen, die allerdings die Form eines Pinsels hatten. Die Borsten

Drucken E-Mail

Zahnersatz - Was ist Dentin?

Das Dentin, auch Zahnbein (lat. Substantia eburnea), stellt einen großen Anteil des Zahns dar. Im Gegensatz zum Zahnschmelz kann es lebenslang durch einen Prozess der Biomineralisation neu gebildet werden, allerdings nur an der Grenzfläche zum Zahnmark.

Das Dentin ist knochenähnlich und besteht zu ca. 70 % aus Kalziumhydroxylapatit (hauptsächlich Phosphat und Calcium) und zu 20 % aus organischen Bestandteilen (davon sind 90% Kollagen). Die restlichen 10 % sind Wasser. Die Farbe ist

Drucken E-Mail

Zahnersatz - Brücke

bruecke_zahnersatz_chident

Eine Brücke ist ein Zahnersatz, der seine Abstützung ausschließlich auf Zähnen, Zahnwurzeln oder Zahnimplantaten – auch Anker genannt – findet. Werden Teleskopkronen als Anker (Synonym: Brückenpfeiler) genutzt, kann eine solche Brücke auch herausnehmbar sein. Beim Brücken-Zahnersatz bezeichnet man die Pfeiler auch als Fixierelemente und die Zwischenglieder als Brückenkörper, der die fehlenden Zähne ersetzt.

Zahnmedizinischer Hintergrund
Eine Brücke unterscheidet sich von einer herausnehmbaren

Drucken E-Mail

Zahnersatzlexikon

bruecke_zahnersatz_chident

Von A bis Z: Von „Abformung“ bis „Zahnpulpa“ - Begriffe, die Sie kennen sollten

Abformung:
Vom Zahnarzt hergestellte Negativform des Kiefers und der Zähne. Der Zahntechniker stellt daraus seine wichtigste Arbeitsunterlage her, das Modell.
Amalgam:
Füllungswerkstoff aus einer silberfarbenen Quecksilber-Silber-Zinn-Kupfer-Legierung
Ankerzahn:
Zahn, an dem eine Brücke befestigt wird.
Adhäsivtechnik:
Befestigungstechnik von Zahnersatz durch Kleben.
Artikulator:
Gerät zum Einbau von Kiefermodellen mit dem

Drucken E-Mail

Häufige Zahnkrankheiten: Karies II

lcheln04

Vorbeugung & Behandlung

Die beste Möglichkeit, Karies vorzubeugen ist eine Beschränkung der Zuckeraufnahme. Dadurch wird die Veränderung der Mundflora in Richtung einer kariogenen Plaque verhindert. Die Amerikanische Zahnärztliche Vereinigung und die Europäische Kinderzahnärztliche Akademie empfehlen den Konsum zuckerhaltiger Getränke

Drucken E-Mail

Selbsthilfe bei Herzinfarkt

herzinfarkt

Angenommen es ist 17 Uhr und Sie sind nach einem harten Arbeitstag auf einer einsamen Straße auf dem Weg nach Haus.
Sie sind müde und frustriert.
Sie sind gestresst und aufgeregt…

Plötzlich bemerken Sie stechende Schmerzen in ihrem Brustkorb, die sich rasch auf ihre Arme bis in das Gesicht ausbreiten.
Sie sind nur 5 km vom nächsten Krankenhaus

Drucken E-Mail

Häufige Zahnkrankheiten: Karies I

karies

Krankheitsbild & Entstehung

Die Zahnkaries (lat. caries „Morschheit“, „Fäulnis“; auch Zahnfäulnis, medizinisch Caries dentium) ist eine Erkrankung der Zahnhartgewebe Zahnschmelz und Dentin
Stadien der Karies reichen von der Initialkaries über die Dentinkaries bis zur Caries penetrans.

Als Kariesvorstufe (Initialkaries) bilden sich zuerst

Drucken E-Mail

Woran erkenne ich einen Schlaganfall?

schlaganfall_symptome

Ein wahres Ereignis:

Während gegrillt wurde, stolperte Ingrid und fiel hin. Man bot ihr an, einen Krankenwagen zu rufen. Doch sie versicherte allen, dass sie OK wäre  und nur wegen ihrer neuen Schuhe über diesen Stein gestolpert war.

Weil sie ein wenig blass und zittrig wirkte, half man ihr, sich zu säubern und brachte ihr einen neuen Teller mit

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.