Strukturförderprogramm „MÜLHEIM 2020“ - Projekt mit Familienlotsen zur Aktivierung von Familienpotentialen geht weiter.

Müllem 2020
Das Projekt „Förderung großer Bedarfsgemeinschaften/Aktivierung von Familienpotentialen“ ist als weiterer Baustein des Programms „MÜLHEIM 2020“ gesichert: Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Kreisverband Köln e.V. und die Stiftung Leuchtfeuer erhielten im Vergabeverfahren durch das Jobcenter Köln den Auftrag, das Projekt fortzuführen.

Schon 2010 begann die Zusammenarbeit von AWO und Stiftung Leuchtfeuer mit dem Jobcenter Köln im Programmgebiet von MÜLHEIM 2020. Was zuerst als Modellprojekt mit dem Namen

Drucken E-Mail

Neueröffnung - "OVAL" Bar in Köln Ehrenfeld

OVALEingang
Anfang Februar hat mit dem OVAL eine neue Bar in Ehrenfeld seine Türen geöffnet. Im Ausschank gibt es fassfrisches Reissdorf Kölsch, Pils, Weizen und Longdrinks aller Art, auch gibt es Speisen für den kleinen Hunger. An den Wochenenden legen die besten DJs der Stadt auf. Das musikalische Programm erstreckt sich von 60s-70s Funk & Soul über Disco bis Deep House. Fußballspiele werden ebenfalls übertragen.

Das OVAL hat dienstags bis sonntags ab 20 Uhr geöffnet.

Dirk Spielmann, einer der

Drucken E-Mail

Strukturförderprogramm „MÜLHEIM 2020“ - Mit „Sprachförderung in Kitas“ letztes Bildungsprojekt auf den Weg gebracht

muehlheim 2020
Das Projekt „Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen“ ist in den Stadtteilen Mülheim, Buchheim und Buchforst gestartet. Damit hat das Team des Strukturförderprogramms
„MÜLHEIM 2020“ beim Amt für Stadtentwicklung und Statistik gemeinsam mit dem Jugenddezernat alle Projekte aus dem Bereich Bildung erfolgreich auf den Weg
gebracht. Rund 550.000 Euro stehen der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kreisverband Köln e.V., als Träger dieses Projekts zur Verfügung. Mit der gezielten Sprachförderung in
den

Drucken E-Mail

Die Cölner Hofbräu Früh unterstützt den „Sack e.V.“ - Lebensmittel werden an bedürftige Kölner verteilt!

klein Scheckübergabe Sack e.V. 2013
Der gemeinnützige Verein ”Helfen durch Geben - Der Sack e.V.“ hilft seit über 10 Jahren in Köln dort, wo Hilfe am Nötigsten ist: bei Menschen, die Hunger leiden. Über 3.000 Personen, 15 Kindertagesstätten und 1 Förderschule werden regelmäßig mit Grundnahrungsmitteln in neutralen Säcken versorgt. Für dieses Engagement ist der rein ehrenamtlich organisierte Verein natürlich immer wieder auf Spenden angewiesen. Und auch in diesem Jahr dürfen sich die Vorstandsmitglieder Ernst Mommertz und Erika

Drucken E-Mail

Preis »Soziale Stadt 2012« an die Sozialistische Selbsthilfe Köln-Mülheim e.V.

SSM
Der SSM hat am 24.1. in Berlin den Preis »Soziale Stadt 2012« erhalten.

Die Jury hob hervor, dass auch „lange bevor der Begriff „Soziale Stadt“ zu einem Synonym für Stadtteile „mit besonderem Entwicklungsbedarf“ wurde, sich hier engagierte Menschen aufgemacht haben, um aus eigener Kraft ihre eigenen Lebensverhältnisse wie auch die von andereren

Drucken E-Mail

Freitag,1. Februar 2013 - „Dä kleinste Stroßezoch vun Kölle“

SDS Karneval 2013
Am Freitag, den 1. Februar, um 19.00 Uhr zieht das neue Dreigestirn, ihro hochwohlgeborene Tussigkeit Inga I. ihro Herzlichkeit Gutsfrau Ursula I. ihro duftige Lieblichkeit Jeanne de Cologne I. in die Hofburg MAKI (Schulze-Delitzsch-Strasse 1, 50968 Köln) ein.

Dazu begrüßen Anwohner und Freunde der Strasse das erste Wieverdreigestirn Kölns
„Dä

Drucken E-Mail

Mut zu Verzicht! Für ein Moratorium aller Kölner Großprojekte - Unterschriftensammlung bis April 2013

1

„Angesichts der katastrophalen finanzielle Situation der Stadt Köln mit einem Haushaltsloch von ca.300 Millionen Euro ist es mehr als verantwortungslos, ein neues Museum sowie andere Großprojekte zu planen.“

Der Stadtrat sollte ernsthaft prüfen, ob geplante Bauvorhaben, so verlockend sie auch seien, tatsächlich dringend benötigt werden.
„An erster

Drucken E-Mail

Strukturförderprogramm „MÜLHEIM 2020“ Veedelsbeirat für Grünzug Charlier – 1,7 Mio Euro für mehr Grün in Mülheim

Müllem 2020
Der Grünzug Charlier soll in der zuletzt vorgesehenen Planung umgesetzt werden. Dafür hat sich der Veedelsbeirat für das Strukturförderprogramm „MÜLHEIM 2020“ auf seiner vergangenen Sitzung einstimmig ausgesprochen. Den letzten Planungen war eine Bürgerbeteiligung vorausgegangen, deren Ergebnisse auf ihre Durchführbarkeit, was die Kosten angeht

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.